1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Verbreitung: 100…

Innovationswahn

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Innovationswahn

    Autor: demon driver 13.09.17 - 09:57

    Ich kann das nicht mehr hören, "veraltet". Nur weil ein paar neue Gimmicks dazugekommen sind und die Device-Hersteller sich gezwungen fühlen, für künftige Geräte Google die neue Version abzukaufen, soll ich etwas als "veraltet" begreifen, das völlig einwandfrei funktioniert, und noch lange einwandfrei funktionieren könnte, wenn sich die Beteiligten denn bequemen würden, weiter Sicherheitspatches zu liefern?

  2. Re: Innovationswahn

    Autor: Rosch 13.09.17 - 10:04

    Genau das ist das Problem:
    Die Ausbleiben der Sicherheitspatches.

    Wenn der Hersteller einen eigenen Kernel einsetzt tut sich auch Google schwer von aussen da Patches einzuspielen wenn man als Anwender nach spätestens 2 Jahre im Regen stehen gelassen wird ==> LineageOS

  3. Re: Innovationswahn

    Autor: Koto 13.09.17 - 14:43

    Und wenn wir ehrlich sind stimmt das mit den Patches auch nicht.

    Ich habe noch keinen Androiden gesehen der dann Meldet.

    Lieber Nutzer ich bin alt ich habe keine Lust mehr. BOOOMM

    Würde es ein Problem sein mit den Patches dürfte es gar keine ungekaperten Androiden mehr geben,

    Also meine Geräte laufen und laufen und laufen. Sogar meine Kitkat Dinger laufen noch. Das Problem existiert für die Meisten Nutzer in der Praxis gar nicht. Frage ich die Leute was auf ihrem Gerät drauf ist. Kommt wenn man glück hat Android, Das wars dann bei den meisten auch. Und fragt man wegen Updates. Kommt Updates wieso läuft doch.

    Und ich verstehe es auch. Oft wird auch mehr kaputt geupdatet. Ich erinnere mich an die vielen die sagten. Wieso kann ich nicht mehr auf die SD Karte schreiben usw. Viele waren alles andere als begeistert.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Development 1st/2nd Level Support (m/w/d)
    SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Gaggenau, Trier, Unterensingen (Home-Office möglich)
  2. SAP Logistik Berater (m/w/x) mit Know-How in SD/WM/PP/QM
    über duerenhoff GmbH, Bonn
  3. Agile Requirements Engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg
  4. Software Compliance and Asset Management (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 549€ (günstig wie nie, UVP 899€)
  2. 559,99€ (man kann nicht direkt bestellen, sondern eine "Einladung anfordern". Man erhält dann...
  3. (u. a. Curved Gaming-Monitor 27 Zoll WQHD 165 Hz für 389€ statt 549€)
  4. (u. a. Hard West 2 für 14,99€, Sniper Elite 4 - Deluxe Edition für 8,49€, Hooked on You - A...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Teslas auf Behörden- und Firmengelände: Wächtermodus steht unter Beobachtung
    Teslas auf Behörden- und Firmengelände
    Wächtermodus steht unter Beobachtung

    Die Berliner Polizei wollte Teslas den Zugang zu ihren Liegenschaften verwehren. Wie machen es andere Behörden oder auch Unternehmen? Wir haben nachgefragt.
    Eine Recherche von Werner Pluta

    1. Eichrechtsverstoß Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    2. Autonomes Fahren Ralph Nader nennt Teslas Full Self Driving verantwortungslos
    3. Sicherheitssysteme Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    In eigener Sache: Golem Karrierewelt feiert ersten Geburtstag
    In eigener Sache
    Golem Karrierewelt feiert ersten Geburtstag

    Wir feiern ein Jahr Golem Karrierewelt und wollen virtuell mit euch darauf anstoßen - mit 25 Prozent Rabatt auf alle Fachtrainings und E-Learning-Kurse!

    1. In eigener Sache Golem.de startet Plus-Angebot
    2. In eigener Sache Golem.de sucht Hardware-Guru (m/w/d)
    3. In eigener Sache Webinar zu Pentesting und Hacking zum Nachgucken