1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Multifunktionsgerät mit WLAN von Brother

@Brother: Bitte automatische Faxkopie im Netz!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Brother: Bitte automatische Faxkopie im Netz!!!

    Autor: Plattler 06.06.06 - 10:22

    Ist ja nett, dass der Artikel scan-to-ftp erwähnt. Aber eine vergleichbare Funktionalität konnten die ganzen Vorgänger von Brother auch schon, nämlich scan-to-smtp. Man konnte sogar -zwar mit hirnlosen Einschränkungen bei der Stromsparfunktion- alle eingehenden Faxe zusätzlich auf einem EMail-Server ablegen. zwar umständlich über eine weiterlöeitungsfunktion, aber immerhin.

    Aber was bei den Geräten immer fehlte ist eine echte Protokollfunktion, die alle ein- und ausgehenden Faxe als revisionssichere Kopie auf einem Server ablegt. So etwas brauchen sehr viele Firmen, die z.B. vertrauliche Kommunikation mit ihren Mandanten sicher stellen müssen und einen Nachweis führen wollen, wann und was jeweils an wen ging bzw. von wem kam.
    Das ginge technisch sehr einfach, da ja alle Programmteile schon da sind. Aber Brother weigert sich trotz mehrfacher Nachfrage beharrlich, es selber zu implementieren und lässt auch keine Drittfirmen an ihre heilige Firmware dran, die diese Funktion nachrüsten wollten.

    Und bitte hier keine oberschlauen Kommentare zur Einrichtung von PC-basierten Faxen oder Faxservern. So etwas entspricht in der extrem umständlichen Bedienung einfach nicht der Lebensrealität in Kanzleien oder Patentabteilungen, die oft mit Originaldokumenten umgehen müssen.

  2. Re: @Brother: Bitte automatische Faxkopie im Netz!!!

    Autor: Revision1b3 06.06.06 - 11:19

    > Aber was bei den Geräten immer fehlte ist eine
    > echte Protokollfunktion, die alle ein- und
    > ausgehenden Faxe als revisionssichere Kopie auf
    > einem Server ablegt.
    ...
    > Das ginge technisch sehr einfach, da ja alle
    > Programmteile schon da sind. Aber Brother weigert
    > sich trotz mehrfacher Nachfrage beharrlich, es
    > selber zu implementieren und lässt auch keine
    > Drittfirmen an ihre heilige Firmware dran, die
    > diese Funktion nachrüsten wollten.

    Nur mal am Rand:
    Inwiefern kann etwas revisionssicher sein, wenn es über irgendeine Verbindung wandern muss? IMHO scheint mir nichts sicher, was erst an den vermeintlich revisionssicheren Server geleitet wurde (über Wege, die ich im Nachhinein nicht mehr überprüfen kann). "Sicher" wäre nur, wenn es revisionssicher im Gerät verbleiben würde, was aber aus Platzgründen naheligenderweise nicht funktioniert.

  3. Re: @Brother: Bitte automatische Faxkopie im Netz!!!

    Autor: Plattler 06.06.06 - 12:01

    > Nur mal am Rand:
    > Inwiefern kann etwas revisionssicher sein, wenn es
    > über irgendeine Verbindung wandern muss? IMHO
    > scheint mir nichts sicher, was erst an den

    In der Praxis genügt ein Nachweis, dass die Übertragung auch tatsächlich stattgefunden hat - Schließlich handelt es sich um eine geschützte Leitung im privaten LAN. Bei der fax-to-SMTP-Funktion macht man sowas z.B. über das ohnehin vorhandenen vorhandene Bitprotokoll des gesamten SMTP-Stroms auf dem Archivserver. Damit erschlägt man im Prinzip auch sämtliche E-Mail Revisionsvorschriften, nur muss man halt gut filtern, sonst platzt das Log aus allen Nähten. Ausserdem braucht man ein paar hundert Zeilen perl, um den Salat bei Bedarf wieder auseinanderzufieseln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. McFIT GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter