Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doom, Wolfenstein, Minecraft: Nintendo…

zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: Benutzer0000 14.09.17 - 18:14

    alle anderen spielen diese spiele zuhause am PC gratis...

  2. Re: zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: mnementh 14.09.17 - 21:12

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alle anderen spielen diese spiele zuhause am PC gratis...
    Ha, und langweilen sich im Zug. Ich habe PC, aber es ist schon toll Zelda zu spielen und dann wenn man los muss das Ding einzupacken (nicht mal das Spiele beenden, obwohl ich als Sicherheitsfanatiker immerhin speichere) und dann in der Straßenbahn weiterzuspielen (mit Kopfhörern). Ich hätte nie so viele Stunden in das Spiel packen können, wenn ich nur hätte zu Hause spielen können.

    Oder im Urlaub im Hotel. Meinen PC hatte ich nicht mit, meine Switch schon.

  3. Re: zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: deutscher_michel 15.09.17 - 09:15

    Wie lange kann man Zelda denn noch spielen, das spielt man einmal durch und gut? ..zumindest liegt es bei uns seit monaten rum.

    Mir gefällt der 3DS schlicht besser für unterwegs, sowohl vom Format als auch von der Batteriedauer von der Spieleauswahl ganz zu schweigen.
    Bei der Hardwarebasis gehe ich auch davon aus, das er noch lang supported wird.

  4. Re: zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: Menplant 15.09.17 - 10:35

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alle anderen spielen diese spiele zuhause am PC gratis...
    ich hoffe mal du kaufst zumindest...
    > am PC gratis...
    darf ich daraus Schlussfolgern, dass du PS4/XBONE Spiele kaufst weil du ja dank DRM Maßnahmen alternativlos bist?!

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir gefällt der 3DS schlicht besser für unterwegs, sowohl vom Format als
    > auch von der Batteriedauer von der Spieleauswahl ganz zu schweigen.
    > Bei der Hardwarebasis gehe ich auch davon aus, das er noch lang supported
    > wird.

    Beim 3DS (vor allem bei 3D Spielen [nicht der 3D tiefen Effekt]) tun mir nach einer Weile die Augen weh. Die Auflösung ist schon eine Zumutung, und wahrscheinlich ist so ein kurzer Auge-Bildschirm Abstand auch nicht für längere Spielsessions geeignet.
    Mit dem C-Stick des new3DS komm ich auch nicht klar. Davon abgesehen ist der 3DS schon ein nettes Teil, trotzdem würde ich heute aber eher zur Switch greifen.

    Ich mein gelesen zu haben, dass der 3DS noch bis einschließlich 2018 supportet werden soll. Ich rechne mal damit, dass danach DS/DSi/3DS Spiele früher oder später als Downloadtitel auch auf der Switch landen werden

  5. Re: zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: mnementh 15.09.17 - 13:34

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange kann man Zelda denn noch spielen, das spielt man einmal durch und
    > gut? ..zumindest liegt es bei uns seit monaten rum.
    >
    Ich weiß nicht, für die rund 200 Stunden Zelda brauchte ich schon ein-zwei Monate und ich will das auch noch mal im erhöhten Schwierigkeitsgrad machen. Und mit dem DLC. Dazu kommt aber, dass ich seitdem Spiele wie Disgaea und Mario+Rabbids spiele.

    Natürlich wenn man mehr Freizeit hat und nicht so viel arbeiten muss, könnte es schon sein dass das nicht genügt.

    > Mir gefällt der 3DS schlicht besser für unterwegs, sowohl vom Format als
    > auch von der Batteriedauer von der Spieleauswahl ganz zu schweigen.
    > Bei der Hardwarebasis gehe ich auch davon aus, das er noch lang supported
    > wird.
    Jupp, 3DS ist ein geiles Gerät. Und wenn Etrian Odyssey 5 draußen ist, dann werde ich da eine Weile mit beschäftigt sein.

    Es ist ziemlich offensichtlich dass der noch supported wird. Im Direct war ja noch einiges dafür drin, inklusive neuen Special Editions. Die wird man ja kaum rausbringen, wenn man morgen den 3DS aufgibt.

  6. Re: zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: mnementh 15.09.17 - 13:37

    Menplant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mein gelesen zu haben, dass der 3DS noch bis einschließlich 2018
    > supportet werden soll. Ich rechne mal damit, dass danach DS/DSi/3DS Spiele
    > früher oder später als Downloadtitel auch auf der Switch landen werden
    Hmm, kommt drauf an was gemeint ist. Ich erwarte kaum Ports von tatsächlichen 3DS-Spielen auf Switch. Aber Fortsetzungen vieler Serien. So sind Pokemon, Fire Emblem und Shin Megami Tensei bereits für die Switch angekündigt.

  7. Re: zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: Benutzer0000 16.09.17 - 05:39

    Menplant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutzer0000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > alle anderen spielen diese spiele zuhause am PC gratis...
    > ich hoffe mal du kaufst zumindest...
    > > am PC gratis...
    > darf ich daraus Schlussfolgern, dass du PS4/XBONE Spiele kaufst weil du ja
    > dank DRM Maßnahmen alternativlos bist?!

    gratis heisst in dem fall nicht kaufen sondern eben gratis
    wenn das spiel besonders gut war gibts aber einen kauf im nachhinein oder eine spende (bevorzugt) die auch gerne mal höher ist als der eigentliche preis des spiels - gute dinge verdienen unterstützung + gratiswerbung im bekanntenkreis was bei den weniger technikaffinen den einen oder anderen kauf veranlässt

    konsolen (=drm krüppelware) werden nicht verwendet; alles was mich interessiert gibt es am computer
    (darunter fallen auch emulatoren von älteren konsolen)

  8. Re: zielgruppe: computerlose + unterwegsspieler

    Autor: EynLinuxMarc 04.01.18 - 01:38

    Och also 100 spiele zocken gratis und 2-3 kaufen cool
    also wider nur ein Beschissener Schwarzkopierer, und was heißt spenden??? tust den Firmen der spiele ein paar Euro anonym aufs Konto, oder eher der webseite wo die schwarzkopien beherbergen was einzahlen. ^^
    DRM los gibt es ja gog.com

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1803 17134.254 RTM, Firefox 63a1x64, Thunderbird 60 Relase x64, MSOffice 365 Personal(Office 2016) , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.15.0.88

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,95€
  2. 4,99€
  3. 4,67€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30