1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Concept EQA: Mercedes elektrifiziert…

Futuristisch in schön

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Futuristisch in schön

    Autor: Dwalinn 15.09.17 - 11:27

    Irgendwie hast das Auto etwas. Mal wieder extrem auf Futuristisch getrimmt aber ich finde das man endlich den dreh raus hat wie man es nicht übertreibt.

    Okay bei einem Display als Kühlergrill von nicht übertrieben zu sprechen klingt scheinheilig aber ich würde definitiv so ein Auto fahren.

    Wobei ich aber einen 5 Türer haben will und mir hier der "Motorhaube" irgendwie zu groß vorkommt (ich schätze mal da ist der Kofferraum).

    Interessant wären aber noch die Maße gewesen, auch auf der Mercedes seite finde ich dazu nichts. :-/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 11:28 durch Dwalinn.

  2. Re: Futuristisch in schön

    Autor: mxcd 15.09.17 - 13:26

    Der Grill wird entweder nicht genehmigt oder die neue Tobewiese für die Fraktion Selbstausdruck durch Automobil

  3. Re: Futuristisch in schön

    Autor: Azzuro 15.09.17 - 13:42

    >und mir hier der "Motorhaube" irgendwie zu groß vorkommt (ich schätze mal da ist der Kofferraum).

    Ich glaube die Studie gibt einfach einen Ausblick auf die nächste A-Klasse, die dann auch elektrisch kommt. Also nichts mit Heckmotor und Kofferraum vorne.

  4. Re: Futuristisch in schön

    Autor: schnedan 15.09.17 - 14:53

    Motorhaube zu lang und Innenraum sieht eher klein aus...

    besser: VW Id mit kurzer Schnauze, kurzen überhängen, maximalem Innenraum. Da werden die Vorteile des e Antriebes richtig genutzt.

    Aber bei Daimler gilt ne lange Haube halt als Zeichen "da passt ein großer Motor rein"

  5. Re: Futuristisch in schön

    Autor: tingelchen 15.09.17 - 15:27

    > Motorhaube zu lang und Innenraum sieht eher klein aus...
    >
    Warst du da? Wenn ja... Fotos? Mich würde der Unterboden sehr interessieren. Ansonsten eine andere Seite? Bei Autozeitschriften sieht es bei mir sehr Mau aus ^^ Hier auf Golem sieht man ja nur die Karosse.

    Ansonsten. Die Aktuelle A Klasse ist zwar sehr klein. Bietet aber unglaublich viel Platz. Sowohl vorne als auch hinten. Auch der Kofferraum ist sehr großzügig. Ist schon ein kleines Raumwunder.

  6. Re: Futuristisch in schön

    Autor: Cok3.Zer0 16.09.17 - 00:16

    Das ist total beschi****! Wie primitiv arbeiten die Designer denn? Konzeptauto: Na klar, SciFi, also ein Zylonen-Auto! Und weil es elektrisch ist, kommt noch idiotisches Blaulicht dazu!
    Meine Fresse, es reicht ja schon, wenn die nicht vernünftlig ein Navi designen können, aber irgendwann muss man doch mal dazu lernen!

    Dazu: Meine Twitter-Timeline der Techblogger war in den letzten Tagen derart voll mit diesen Karren, dass ich es als Werbung abtue.

  7. Re: Futuristisch in schön

    Autor: Azzuro 16.09.17 - 08:01

    > Ansonsten. Die Aktuelle A Klasse ist zwar sehr klein. Bietet aber
    > unglaublich viel Platz. Sowohl vorne als auch hinten. Auch der Kofferraum
    > ist sehr großzügig. Ist schon ein kleines Raumwunder.

    Ist das ironisch gemeint? Ich muss zugeben, dass ich selbst nie in der A-Klasse gesessen habe. Aber hier mal ein Zitat aus einem Testbericht in der Kompaktklasse (also fast alles, was da grad am Markt ist):
    Mit ihrem dynamischen Erscheinungsbild hat sich die aktuelle A-Klasse viele Freunde gemacht. Allerdings schränkt das sportliche Karosseriedesign das Platzangebot im Innenraum, der mit Abstand am kleinsten in diesem Test ist, empfindlich ein. Gerade hinten halten es aufgrund der fehlenden Kopffreiheit allenfalls kleinere Erwachsene für längere Zeit aus. Und auch das Kofferraumvolumen fällt mit 341 bis 1157 Litern am niedrigsten aus.

    Quelle:
    http://www.autozeitung.de/audi-a3-bmw-1er-ford-focus-hyundai-i30-mercedes-a-klasse-opel-astra-peugeot-308-renault-megane-vw-golf-test-185565.html#der_a_200_ist_ein_echter_mercedes_auch_beim_preis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
  3. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  4. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB für 99,90€ inkl. Versand statt ca. 160€ im Vergleich)
  2. 19,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 29,99€)
  3. (u. a. Horizon Zero Dawn - Complete Edition [PC Version] für 18,49€, NBA 2K22 - NBA 75th...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro