1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Concept EQA: Mercedes elektrifiziert…

Re: Die deutschen Autobauer lernen es nicht...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Die deutschen Autobauer lernen es nicht...

Autor: tingelchen 15.09.17 - 14:59

Dwalinn schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Viele kaufen ist aber sehr relativ, es müssen schon sehr viele sein um eine
> Fertigungsstraße zur rechtfertigen.
>
Mercedes hat ja verlauten lassen, dass sie die bestehenden Basen nutzen werden, um keine neuen Fertigungsstraßen aufziehen zu müssen. Das hat natürlich Konsequenzen. Denn eine Basis, welche für den Verbrenner ausgelegt ist, hat weder eine vernünftige Verankerung für den Akku noch den E-Motor. Dafür vollkommen überflüssige Ausbuchtungen wie einen Getriebetunnel.

Was den Antrieb angeht, so liegen zwischen Verbrenner und Akku+eMotor einfach Welten. Da gibt es keine gemeinsame Basis ohne starke Kompromisse ein gehen zu müssen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die deutschen Autobauer lernen es nicht...

Kenterfie | 15.09.17 - 11:39
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

Dwalinn | 15.09.17 - 11:50
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

|=H | 15.09.17 - 12:06
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

bofhl | 15.09.17 - 12:08
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

Dwalinn | 15.09.17 - 12:18
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

ernstl | 15.09.17 - 14:06
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

sampleman | 15.09.17 - 14:30
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

Dwalinn | 15.09.17 - 14:41
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

thinksimple | 15.09.17 - 16:23
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es nicht...

tingelchen | 15.09.17 - 14:59
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

JackIsBlack | 15.09.17 - 14:24
 

Re: Die deutschen Autobauer lernen es...

tingelchen | 15.09.17 - 14:53

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareingenieur (m/w/d)
    AVL Deutschland GmbH, München, Mainz-Kastel, Stuttgart
  2. Manager IT Business Applications (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  3. Full-Stack Webentwickler (m/w/d)
    Westermann Gruppe, Braunschweig
  4. Expertise Lead (m/w/d) Fraud Prevention
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 6,99€
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter

Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln