1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Edge Computing: Randerscheinung…

Was ist daran neu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist daran neu?

    Autor: yeti 18.09.17 - 12:45

    Ist das nur ein neues Buzzwort?

    Früher (TM) haben wir das immer Automatisierungspyramide genannt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Automatisierungspyramide

  2. Re: Was ist daran neu?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.17 - 12:49

    Frage ich mich auch grade...
    Klingt für mich wie alles was schon immer so gemacht wurde, weil es einfach logischer ist.
    Dass man die Daten von 100000 Sensoren nicht quer durch Europa schickt, um am Ende nur 2-3 wichtige Informationen aus diesen Daten zu ziehen, klingt für mich jedenfalls nicht sonderlich revolutionär. Wer solche Datenmengen unnötigerweise über den Kontinent schickt, sollte eventuell nochmal drüber nachdenken wie man das verbessern könnte.

  3. Re: Was ist daran neu?

    Autor: ScriptDaddy 18.09.17 - 12:59

    Ein entschiedenes "Jain" Euer Hochwürden! ;)
    Natürlich ist das Konzept der Automatisierungspyramide gut und gültig, aber es deckt halt nicht mehr alles ab!
    Bei "Retrofit" werden z.B. Sensoren nachgerüstet (z.B. Omnigate von TE), die Daten am SCADA oder PLC mangels Busbreite vorbei gesendet werden, aber trotzdem für die Automation eines gesamten Prozesses (denkt an predictive XXX) wichtig sind/sein können. Andere Beispiele sind Cumulocity, RelayR für Cloud Ansätze (funzt natürlich nur eingeschränkt bei Hochfrequenzdaten) oder Kepware mit Adaptern oder OSIsoft für einen Real-Time Infrastruktur Ansatz.
    Da gibt es sicherlich noch verdammt viel mehr zu zu schreiben, aber das war sicherlich nicht die Frage ;)

  4. Re: Was ist daran neu?

    Autor: yeti 18.09.17 - 13:18

    Das Ganze hätte ich gerne herstellerunabhängig, offen und einfach.
    Deshalb finde ich Modbus schon mal einen guten Ansatz für die Kommunikation.
    Bei OPC UA fehlt es meiner Meinung nach an Einfachheit und Offenheit.

    PS: Hier findet man meine Spielwiese https://pvbrowser.org

  5. Re: Was ist daran neu?

    Autor: kayozz 18.09.17 - 13:28

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist daran neu?

    Steht sogar im Artikel:
    > Das Thema ist in der IT nicht neu, meinte aber früher oft die IT-Ausstattung in den Außenstellen beziehungsweise Filialen von Unternehmen. Dagegen geht es heute primär um die Bedienung von verteilten Datenquellen im Rahmen von IoT mit angemessener Rechenkapazität.

  6. Re: Was ist daran neu?

    Autor: ScriptDaddy 18.09.17 - 14:14

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ganze hätte ich gerne herstellerunabhängig, offen und einfach.

    Welches Protokoll ich für die Übermittlung der Daten verwende (OPC-XX, Modbus, HartIP, ...) ist imo egal. Was ich mit den Daten dann mache ist spannender und einfach heißt nicht immer "ausreichend". Denn Hersteller spezifischen Anteil bei HartIP (war Emerson, oder?) ist auch spannend

    > Deshalb finde ich Modbus schon mal einen guten Ansatz für die
    > Kommunikation.

    Warum nicht, wenn die Hersteller es unterstützen?

    > Bei OPC UA fehlt es meiner Meinung nach an Einfachheit und Offenheit.

    Ja, Zustimmung, ist da "riecht es" ein wenig

    > PS: Hier findet man meine Spielwiese pvbrowser.org
    Danke

  7. Re: Was ist daran neu?

    Autor: neocron 19.09.17 - 15:25

    nichts ...
    deshalb steht im Artikel auch:
    "Das Thema ist in der IT nicht neu [...]"
    nun frage ich mich ehrlich wie man dann auf solch eine schwachsinnige Frage kommt!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qualitus GmbH, Köln
  2. Hans Gross GmbH & Co. KG, Dillingen
  3. PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  4. STAUFEN.AG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 5,99€
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31