Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liberty Global: Unitymedia…

Fernsehen ist doch nicht das Kerngeschäft oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fernsehen ist doch nicht das Kerngeschäft oder?

    Autor: N3onyx 21.09.17 - 13:40

    Vielleicht bin ich ja zu jung aber verstehe das Problem nicht. Das Internet ist meiner Meinung nach die Zukunft und wird kurz / langfristig das normale unflexible Fernsehen ablösen.

    Ich nutze für hochwertigen Content Streamingdienste und für normales Fernsehen den Dienst waipu.tv
    Super einfache Bedienung, Aufnahmen, Pausieren, super Bildqualität. Und spare mir 20¤ Kabel Gebühren + Horizon Box. Meine Eltern nutzen es auch und sind begeistert.

    Dolby Surround ist aktuell noch nicht möglich aber ist bei unserem Fernsehprogramm auch echt zu verschmerzen. Mich reizen die Privaten schon lange nicht mehr.

    Liberty Global sollte eher in die Internet-Infrastruktur investieren und die Weichen für die Zukunft stellen. Find



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 13:46 durch N3onyx.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Hamburg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Dataport, Verschiedene Standorte
  4. ASK Industries GmbH, Niederwinkling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    1. Windows Virtual Desktop: Microsoft vermietet virtualisiertes Windows 10 oder 7
      Windows Virtual Desktop
      Microsoft vermietet virtualisiertes Windows 10 oder 7

      Unternehmen können Windows-Rechner künftig in der Azure-Cloud mieten. Zur Auswahl stehen Windows 10 oder auch das noch immer beliebte Windows 7 - alternativ können Kunden ihren Mitarbeitern nur bestimmte Programme anzeigen lassen. Abgerechnet wird nach Hardwarenutzung.

    2. Deutsche E-Auto-Pläne: Von null auf überambitioniert
      Deutsche E-Auto-Pläne
      Von null auf überambitioniert

      Jahrelang ist hierzulande wenig im Bereich E-Autos passiert, jetzt überbieten sich die Hersteller mit Ambitionen, wie Audis E-Tron und Daimlers EQC zeigen. Ob sie ihre hochgesteckten Ziele erreichen werden, ist aber alles andere als sicher.

    3. Mozilla: Firefox Monitor informiert über gehackte Passwörter
      Mozilla
      Firefox Monitor informiert über gehackte Passwörter

      Nach Tests im Sommer ist der Firefox Monitor allgemein verfügbar. Der Dienst ist eine Kooperation mit dem Sicherheitsforscher Troy Hunt. Nutzer sollen mit dem Werkzeug über Hacks ihrer Daten informiert werden.


    1. 09:59

    2. 09:29

    3. 09:25

    4. 09:25

    5. 07:53

    6. 07:38

    7. 07:20

    8. 07:09