1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C't-Editorial kopiert…

Straftatbestand?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Straftatbestand?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.17 - 12:46

    Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

  2. Re: Straftatbestand?

    Autor: Tantalus 21.09.17 - 12:48

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

    Ich würde auf Urkundenfälschung tippen:
    > Die Schreiben, die den Briefkopf des Bundeswahlleiters tragen [...]

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Straftatbestand?

    Autor: Oktavian 21.09.17 - 12:51

    > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

    Je nachdem wie der Brief gestaltet ist, käme Urkundenfälschung in Betracht. Falls dieser Brief besonders an Personen ging, die irgendeine bestimmte Partei wählen, mit der Absicht, dass sie nicht zur Wahl gehen, käme auch Wahlfälschung oder Wählertäuschung in Betracht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 12:52 durch Oktavian.

  4. Re: Straftatbestand?

    Autor: NativesAlter 21.09.17 - 12:53

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

    Ein Blick in den (im Artikel verlinkten) Originaltext hilft hier weiter:
    ---------- 8< ----------
    Der Bundeswahlleiter hat bereits Strafanzeige gegen Unbekannt wegen gefälschter Aufrufe zum Nichtwählen gestellt. „Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden ermittelt. Es geht um den Verdacht der Urkundenfälschung und der Wählertäuschung“ [...]
    ---------- >8 ----------

    ... aber ja, die Frage fix im Forum posten geht schneller als die Quelle zu lesen, nüschwah? ;)

  5. Re: Straftatbestand?

    Autor: Oktavian 21.09.17 - 12:55

    > ... aber ja, die Frage fix im Forum posten geht schneller als die Quelle zu
    > lesen, nüschwah? ;)

    Hey, bin ohne lesen der Quelle auf die richtigen Tatbestände gekommen. Ich bin stolz auch mich *Selbstschulterklopf*.

  6. Re: Straftatbestand?

    Autor: oldmcdonald 21.09.17 - 13:07

    NativesAlter schrieb:

    > Der Bundeswahlleiter hat bereits Strafanzeige gegen Unbekannt wegen
    > gefälschter Aufrufe zum Nichtwählen gestellt.

    Mmmmh - Aufforderung zum Nichtwählen? Ich denke, das ist eher eine ziemlich gut gemachte Aktion, um die Leute zum Wählen zu bewegen.
    Also, vorausgesetzt, man fällt tatsächlich auf den Inhalt rein: Da macht quasi jemand ein Kreuz für mich (bei einer Partei, die kaum jemand kennt). Das weckt doch den Wutbürger in mir. Und wie "zeig ich's denen da oben?" - indem ich wirklich ein Kreuz mache.

  7. Re: Straftatbestand?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.17 - 13:18

    NativesAlter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klobinger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?
    >
    > [...]
    > ... aber ja, die Frage fix im Forum posten geht schneller als die Quelle zu
    > lesen, nüschwah? ;)
    Korrekt. Vielleicht packen die Verantwortlichen ja in Zukunft solche Informationen direkt in den Artikel :)

  8. Re: Straftatbestand?

    Autor: Sinnfrei 21.09.17 - 13:53

    Interessant. Wenn man den Paragraphen zur Wählertäuschung wörtlich nimmt, kann man davon ausgehen, dass auch zum Beispiel ein großer Teil der CDU-Wähler durch Wahlversprechen getäuscht werden, und somit im Irrtum ihr Kreuz dort machen. Warum geht der Bundeswahlleiter nicht mal dagegen vor?

    __________________
    ...

  9. Re: Straftatbestand?

    Autor: CHU 21.09.17 - 16:10

    Wälertäuschung?

    Na da können wir je gleich den kommenden Bundestag verhaften lassen... oder sind die dann gleich sofort politisch immunisiert?

  10. Re: Straftatbestand?

    Autor: Müllhalde 21.09.17 - 17:35

    Das wäre eine prima Idee.
    Vielleicht wird die Politik mal wieder Bürger-Orientiert und Volksnah.

    Da wir inzwischen Demokratie im Endstadium haben, unterscheiden wir uns relativ wenig von Schurkenstaaten, bis auf den Punkt, das wir die "Guten" sind.

    Einfach nur traurig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme