1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: CDU für Verkauf der…

Unglaublich ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Unglaublich ...

    Autor: megazocker 24.09.17 - 14:51

    Erst das Volk quasi enteignen und nun auch noch den letzten Rest von Einflußnahme verschenken.

    Werft die Perlen vor die Säue CDU

    Was da läuft ist unter aller Sau .... "Atlantische Brücke" im Wikipedia wirds erklärt was diser Vereine so treibt mit unseren Volksvertretern.

  2. Re: Unglaublich ...

    Autor: sepp318 24.09.17 - 14:58

    Der Staat hat doch über die Jahre hervorragend an der Telekom verdient. Nun einen Schnitt machen und den Gewinn tatsächlich in die Infrastruktur des Volkes investierten ist das Schlauste, dass diese Menschen jemals vorgeschlagen haben. Durch Gebühren für die Nutzung des Netzes wird sich über die Jahre auch ein nettes Sümmchen verdienen lassen womit man es noch weiter ausbauen kann.

  3. Re: Unglaublich ...

    Autor: Rosenkohl 24.09.17 - 15:02

    sepp318 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Staat hat doch über die Jahre hervorragend an der Telekom verdient.
    Warum kann es nicht so bleiben? Das ist doch wieder nur eine kurzfristige Denkweise, die auf schnellen Gewinn abzielt. Langfristig lässt sich doch viel mehr für den Staat verdienen als einmalig 10 Mrd.

  4. Re: Unglaublich ...

    Autor: JonasHeperle 24.09.17 - 17:02

    Ja der Staat sollte alles wieder verstaatlichen. Dann haben wir wieder alle das grüne Drehscheibentelefon und warten jährlich darauf das uns der Minister die aktuellen Gebühren fürs telefonieren mitteilt. Es war furchtbar als der Staat alles kontrolliert hat. Die Privatisierung hat alles billiger und besser gemacht.

  5. Re: Unglaublich ...

    Autor: m8Flo 24.09.17 - 17:34

    Wenn man es verstaatlicht, dann ist das Unternehmen nichtmehr gewinnorientiert, sondern kann den Großteil des Gewinn's in den Ausbau investieren. Zudem hätte die Telekom dann keine Monopolstellung mehr und die Gebühren könnten gesenkt werden.

    Würde die Telekom den Großteil des Gewinn's investieren, dann würde der Ausbau auch viel schneller funktionieren. Eine Infrastruktur in private Hände zu geben ist immer ein Fehler.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. App Entwickler (w/m/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
  2. (Junior) User Interface Design (m/w/d)
    Agentur Siegmund GmbH, Stuttgart
  3. IT-Mitarbeiter Service und Support (w/m/d)
    Siedlungswerk GmbH, Stuttgart
  4. Solution Expert (m/w/d) Digital Business
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld (Rheinland), deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€ (UVP 24,99€)
  2. (u. a. The Outer Worlds für 18,50€, OlliOlli World für 21,99€, Ancestors: The Humankind...
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de