Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Discovery angeschaut: Star…

Habe erst die erste Folge gesehen

  1. Beitrag
  1. Thema

Habe erst die erste Folge gesehen

Autor: Keridalspidialose 26.09.17 - 16:52

die Zweite kommt heute Abend dran.

Aber die war irgendwie nichts Besonderes.
Die meiste Zeit hatte ich das Gefühl irgendeinen x-beliebigen Weltraumabenteuer-Film zu gucken.
Es hatte nichts von Star Trek, von ein paar Beeps im Hintergrund mal abgesehen.

Optisch erinnerte es mich eher an Cutscenes in Computerspielen.
Leute stehen sich gegenüber und führen eher schlecht geschriebene Dialoge.
CGI-Szenen sahen, computerspieltypisch, eher unrealistisch aus.

Gepackt hat mich die Story nicht.
Über viele optische Mängel, wie hässliche Klingonenuniformen und -schiffe könnte ich hinwegsehen, wenn die Story packend wäre.
Aber das war nicht der Fall.

Den Vergleich zum Battlestar Galactica Reboot muss ich einfach ziehen.
Bei BSG war ich äusserst skeptisch.
Und die Pilotfolgen haben mich umgehauen.
Ich wollte unbedingt mehr sehen.
Viele Design-Änderungen, die mir nicht zusagten, spielten dadurch keine Rolle mehr.

Bei Discovery will ich die nächste Folge nur sehen weil jemand "Star Trek" davor geschrieben hat und ich wissen möchte was die da fabriziert haben.
Die Folge hat mich inhaltlich aber nicht in der Form begeistert, dass ich deswegen mehr sehen will.

Was mir nach der ersten Folge im Kopf hängen blieb:
schönes Credit-Intro, hässliche Klingonen-Uniformen, dummer stumpfer Klingonenen-Haken-Knüppel der merkwürdigerweise als Schwert bezeichnet wird, mäßige Musikuntermalung die eher nervt als die Szenen gekonnt zu unterstützen, blasse Charaktäre, fade Handlung ohne Höhepunkte.

Nichts Discovery is modern, ausser vielleicht dass die Macher sich zu sehr auf Effekte und Optik verlassen.
Moderne Serien glänzen aber mit eigenen, ungewöhnlichen, aber funktionierenden Erzählstrukturen. Und nicht mit business-as-usual aus dem "Scifi 101 for Dummies".

Wieso, sowohl Heise als auch Golem, Vergleiche zu "The Expanse" ziehen ist mir schleierhaft.

"The Expanse" spielt in einer ganz anderen Liga. "The Expanse" ist Bundesliga, und "Star Trek Discovery" sehe ich gerade eher in der Kreisliga, absteigend.

Bis jetzt ist Discovery für mich ein klassischer Blender.
Man hat nichts zu erzählen, und knallt eine Ladung Bombast drüber und hofft dass es keiner merkt.

Heute Abend werde ich sehen ob ich mich (hoffentlich) irre.

___________________________________________________________



1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 16:58 durch Keridalspidialose.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Habe erst die erste Folge gesehen

Keridalspidialose | 26.09.17 - 16:52
 

Re: Habe erst die erste Folge gesehen

Bigfoo29 | 26.09.17 - 17:04
 

Re: Habe erst die erste Folge gesehen

azeu | 26.09.17 - 20:18
 

Re: Habe erst die erste Folge gesehen

Cok3.Zer0 | 26.09.17 - 20:33
 

Re: Habe erst die erste Folge gesehen

Bigfoo29 | 27.09.17 - 15:41
 

Re: Habe erst die erste Folge gesehen

Orwell84 | 26.09.17 - 17:15

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 211,71€ für Prime-Mitglieder
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

    1. Quake 2 RTX: Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake
      Quake 2 RTX
      Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake

      GTC 2019 In wenigen Wochen von Pathtracing zu RTX: Nvidia hat basierend auf der Quake-2-Version eines deutschen Studenten eine neue erstellt, welche HDR sowie God Rays und gläserne Oberflächen in den Shooter integriert.

    2. Boundless XR: Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC
      Boundless XR
      Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC

      GDC 2019 Die Kombination aus 60-GHz-WLAN und Snapdragon-basiertem Headset soll für eine drahtlose VR-Erfahrung sorgen: Qualcomm nennt das Boundless XR, erste Hersteller wie Pico arbeiten bereits mit der Technik.

    3. Ice Lake U: Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik
      Ice Lake U
      Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik

      Ende 2019 erscheinen die Ice Lake genannten Intel-Chips für Ultrabooks. Deren Gen11-Grafikeinheit weist viele Neuerungen auf, etwa bei den Shadern, beim L3-Cache oder beim Speicherinterface.


    1. 14:53

    2. 13:44

    3. 13:20

    4. 12:51

    5. 00:00

    6. 18:05

    7. 16:39

    8. 13:45