1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SNES Classic Mini im…

Emulationsqualität

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Emulationsqualität

    Autor: PineapplePizza 27.09.17 - 18:34

    Ich habe, nachdem gegenüber ständig das RetroPie heisegetreten wird, das mal versucht mit einem RPi3. Es war der totale Reinfall. Grafikfehler, Ruckler, Sound ziemlich kratzig, selbst auf einfachsten Settings spürbar hoher Inputlag. Dann unzählige Foren wälzen wie man die einzelnen Probleme in den Griff bekommen können soll, meist über unhandliche Menüs / versteckte Konfigurationsdateien. Da hat man dann auch nichts davon, daß es nur halb soviel gekostet hat wie das SNES Mini und noch ganz andere Konsolen unterstützt.

    Das SNES Mini kostet locker doppelt so viel wie ein RetroPie-Set aber wenn es dann funktioniert ohne lange Zerkonfigurationsorgien dann bin ich damit glücklich. Freitag kommt es mit der Post.

  2. Re: Emulationsqualität

    Autor: zZz 27.09.17 - 20:03

    Hast Du in Erfahrung bringen, woran das liegt? Am akkuratesten emuliert ja Higan, aber der braucht auch recht anspruchsvolle Hardware dafür.

    Oft zitiert: https://arstechnica.com/gaming/2011/08/accuracy-takes-power-one-mans-3ghz-quest-to-build-a-perfect-snes-emulator/

  3. Re: Emulationsqualität

    Autor: MeisterLampe2 27.09.17 - 21:43

    Bei welchen Spielen hattest du denn Grafikfehler und Ruckler?

  4. Re: Emulationsqualität

    Autor: ibsi 28.09.17 - 09:21

    Das Problem hatten wir nicht. Installiert, angeschlossen und bisher lief alles einwandfrei.

  5. Re: Emulationsqualität

    Autor: boxcarhobo 28.09.17 - 10:20

    PineapplePizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe, nachdem gegenüber ständig das RetroPie heisegetreten wird, das
    > mal versucht mit einem RPi3. Es war der totale Reinfall. Grafikfehler,
    > Ruckler, Sound ziemlich kratzig, selbst auf einfachsten Settings spürbar
    > hoher Inputlag. Dann unzählige Foren wälzen wie man die einzelnen Probleme
    > in den Griff bekommen können soll, meist über unhandliche Menüs /
    > versteckte Konfigurationsdateien. Da hat man dann auch nichts davon, daß es
    > nur halb soviel gekostet hat wie das SNES Mini und noch ganz andere
    > Konsolen unterstützt.
    >
    > Das SNES Mini kostet locker doppelt so viel wie ein RetroPie-Set aber wenn
    > es dann funktioniert ohne lange Zerkonfigurationsorgien dann bin ich damit
    > glücklich. Freitag kommt es mit der Post.

    Als leidenschaftlicher Retropie-Nutzer mit einem RPi3 sind mir bei SNES nur bei weniger bekannten Spielen (Emulatoren sind auf die beliebtesten Titel abgestimmt) gelegentliche Ruckler und Soundprobleme aufgefallen, allerdings kann ich verstehen wenn man nicht die Zeit oder Lust hat, sich durch Configs und Forenbeiträge zu wühlen um das letzte Quäntchen Leistung rauszukitzeln.

    Hier aber ein kleiner Geheimtipp: der Playstation Emulator auf dem Retropie läuft fantastisch! Das ist mir lange Zeit nicht aufgefallen, weil ich aufgrund der miesen Emulation von N64 nicht gedacht hätte, dass der RPi3 zu sowas in der Lage ist. Egal ob Tekken 3, Castlevania: Symphony of the Night oder Resident Evil, alles läuft super flüssig und mit kristallklarem Sound. Das Spielgefühl ist eigentlich sogar besser als auf der original Playstation, da es praktisch keine Ladezeiten gibt - die Daten müssen halt nicht von einer schnarchlangsamen CD gelesen werden.

  6. Re: Emulationsqualität

    Autor: PineapplePizza 28.09.17 - 13:51

    MeisterLampe2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welchen Spielen hattest du denn Grafikfehler und Ruckler?

    Chrono Trigger.

    Gleich am Anfang auf dem Jahrmarkt, haben sich Hintergrundelemente (z.B. diese Holzpfähle) vor die Spielfiguren gesetzt. Und das sind dann eben so wehwehchen die man in aktuellen Emulatoren nicht hat (die dann aber wieder auf dem RPi3 nicht oder eben noch langsamer laufen). Oder das Hau den Lukas Spiel dort war wegen Inputlag nicht machbar. Spielt jetzt keine Rolle ist aber einfach eine gute Stelle um Inputlag zu testen.

    Ich geb auch offen zu daß mir nach 2 Tagen dann irgendwann auch einfach die Lust vergangen ist es überhaupt weiter zu probieren. Ich hab jetzt einen 0815 Desktop drauf gemacht und es verstaubt in der Ecke, falls der Haupt-PC mal abrauchen sollte hab ich dann ein Notfallgerät.

    Emulation wieder am richtigen PC. Ist einfach kein Vergleich.

  7. Re: Emulationsqualität

    Autor: PineapplePizza 28.09.17 - 13:58

    boxcarhobo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier aber ein kleiner Geheimtipp: der Playstation Emulator auf dem Retropie
    > läuft fantastisch!

    Ich gönne das jedem der mit seinem RPi glücklich ist. Bei mir ist es halt nichts geworden. Und das nachdem ich einen größeren Kühler und sogar eine USB Soundkarte versucht habe...

    RetroPie selbst macht auch keinen Hehl daraus daß der Raspberry Pi so seine Wehwehchen hat


    Beispiel

    https://github.com/RetroPie/RetroPie-Setup/wiki/Sound-Issues

    > Sound still is a problem child with the Raspberry Pi. Currently, there does not seem to be a best solution for all the sound issues.

    usw.

    und dann eben Emulatorversionen aus dem letzten Jahrhundert (fast) die eben noch Bugs haben die woanders längst behoben sind.

    Ich nutze Linux am PC. Seit Jahren, und unter anderem auch noch mit Gentoo. Trotzdem komme ich nicht drum herum, als den Raspberry Pi + RetroPie als arge Frickellösung abzustempeln die sich selbst ein durchschnittlicher Linuxer nicht antun will.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke/IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Meschede, Hagen
  2. Systemarchitekt:in Audio / Video Streaming (m/w/d)
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
  3. Project Manager (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
  4. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Altstadt-Lehel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monitore, Mainboards, Grafikkarten, SSD, RAM)
  2. (u. a. Gainward RTX 3070 für 559€, ASRock RX 6800 für 639€, MSI RTX 3060 Ti für 499€)
  3. (u. a. Samsung Neo QLED 65 Zoll (UVP 2.799€) inkl. Galaxy A33 5G 128 GB für 1.899€)
  4. 3.695€ (günstig wie nie, statt 3.983€, UVP 6.299€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de