1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Eine Rakete, ein…

Sehr pessimistisch und kein Blick für die Zukunft

  1. Beitrag
  1. Thema

Sehr pessimistisch und kein Blick für die Zukunft

Autor: FreierLukas 29.09.17 - 16:53

Also erstmal.. es gibt Unternehmen die kassieren 150,000$ für 5 minuten Schwerelosigkeit. Musk bietet 1000 Passagieren gleichzeitig 2 x 30 Minuten Schwerelosigkeit + ein Tagetrip in China für einen Bruchteil der Kosten (Economy Class Flugticket laut Instagram Kommentar) 150 Tonnen Nutzlast wären 2000 x 75kg Passagiere. Masse für Sitze und Gepäck abgezogen kann man gut mit der Hälfte rechnen und da ein Großteil des Laderaums für die Holzklasse frei wird ist auch genug Platz.

Auf lange Sicht wenn Energie nichts mehr kostet kann man Methan und Sauerstoff kostenlos herstellen und dementsprechend fallen auch die Treibstoffkosten weg. Beim Transport kommt es dann nur noch auf die Geschwindigkeit an, nicht mehr auf den Sprittverbrauch. Das ist keine Utopie sondern schon lange bekannt. Unser Solarstrom wir nur vom Staat künstlich hochgehalten damit der Wandel nicht zu schnell von statten geht und die Wirtschaft beinträchtigt. So müssen zB. Leute deren Solaranlage sich amortisiert hat weiterhin für Strom zahlen den sie selbst für sich erzeugen.. Für Unternehmen gilt das natürlich nicht. Das heißt baut SpaceX riesen Solarparks werden sie sich irgendwann amortiesieren und gratis Treibstoff erzeugen.

Die Finanzierung steht und ist überhaupt nicht ungewiss. Finanzieren tut sich BFR nicht selbst - wie sol das gehen wenn es nicht existiert?! - sondern durch Falcon 9 und Heavy Flüge. Dazu werden sie in den kommenden Jahren Booster und obere Stufen vorproduzieren so dass sie genug auf Lager haben für ein paar jahre (Dank wiederverwendung kein Problem). Die gesamte Produktion wird dann Anfang der 2020er auf BFR umgestellt. Sobald BFR fliegt und komplett wiederverwendbar ist wird es alle Falcon 9 und Falcon Heavy ersetzen und wie gewohnt Geld verdienen.

Bei dem Volumen der ISS handelt es sich um das Gesamtvolumen. 80-90% dessen sind allerdings mit Experimenten, Ladung und Hardware zugestopft. Beim BFR Raumschiff handelt es sich um das Netto-Volumen für die Passagiere. Das heißt bei gleicher Geräumlichkeit wie der ISS könnte man ca. 60 Leute unterbringen.

Rechnet die 800 m³ doch einfach mal in Gänge um. 2m hoch, 2m breit wäre es ein 200 Meter langer Gang. Das ist schon verdammt viel Platz wenn man ihn richtig aufteilt.

Letztlich wollte ich noch sagen dass man in so einem Raumschiff natürlich Schichten machen wird. Es werden niemals alle gleichzeitig wach sein und so wäre zB. ein Drittel immer am Schlafen, ein Drittel am Arbeiten und ein Drittel in der Freizeit.

Der Artikel war echt furchtbar zu lesen. Schade.



7 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.17 17:01 durch FreierLukas.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Sehr pessimistisch und kein Blick für die Zukunft

FreierLukas | 29.09.17 - 16:53
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

FreierLukas | 29.09.17 - 17:20
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

teenriot* | 29.09.17 - 19:00
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

FreierLukas | 01.10.17 - 16:31
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Dwalinn | 01.10.17 - 19:05
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ovaron | 02.10.17 - 06:25
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

oxybenzol | 02.10.17 - 09:29
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Dino13 | 02.10.17 - 12:33
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

oxybenzol | 02.10.17 - 14:05
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Muhaha | 02.10.17 - 15:31
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ovaron | 02.10.17 - 23:40
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

ArcherV | 03.10.17 - 00:05
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 03.10.17 - 02:57
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 06.10.17 - 06:54
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Thorsten785 | 07.10.17 - 19:42
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ovaron | 02.10.17 - 23:37
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

le_watchdoge | 01.10.17 - 07:35
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Dwalinn | 01.10.17 - 19:06
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

boxcarhobo | 29.09.17 - 17:20
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Eheran | 29.09.17 - 18:23
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 29.09.17 - 19:00
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Eheran | 29.09.17 - 20:16
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

FreierLukas | 29.09.17 - 20:29
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 29.09.17 - 20:52
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

FreierLukas | 29.09.17 - 19:47
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 29.09.17 - 20:26
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ovaron | 30.09.17 - 19:48
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 30.09.17 - 21:04
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ovaron | 01.10.17 - 09:41
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 01.10.17 - 14:47
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Eheran | 29.09.17 - 21:21
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

teenriot* | 29.09.17 - 21:35
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

FreierLukas | 29.09.17 - 22:31
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

zilti | 29.09.17 - 23:15
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

FreierLukas | 29.09.17 - 23:20
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Eheran | 30.09.17 - 00:09
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Dr.Jean | 30.09.17 - 10:12
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Eheran | 30.09.17 - 10:42
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

ArcherV | 30.09.17 - 13:17
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

FreierLukas | 30.09.17 - 13:01
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 30.09.17 - 14:05
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ovaron | 02.10.17 - 06:09
 

Re: Sehr pessimistisch und kein Blick...

Ach | 03.10.17 - 02:34

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemelektroniker/-in / Systeminformatiker/-in / Kommunikationselektroniker/-- in für den Bereich Telekommunikation (w/m/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  3. Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit mit Schwerpunkt IDV
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. Business Analyst Project and Process Management (m/w/d)
    Allianz Lebensversicherungs - AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (u. a. Train Sim World 2 für 9,99€, Train Sim World: Main Spessart Bahn: Aschaffenburg...
  3. 32,39€
  4. (u. a. Standard Edition für 69,99€, Deluxe Edition für 89,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Diversität in IT-Teams: Warum Avrios viele Frauen beschäftigt
Diversität in IT-Teams
Warum Avrios viele Frauen beschäftigt

Üblicherweise ist der Frauenanteil in IT-Firmen klein, bei Avrios nicht. CEO Francine Gervazio erklärt, was mehr Frauen in der IT bringen.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Evelyn Berezin Sie entwickelte die erste Textverarbeitungsmaschine
  2. Gleichstellungsbericht Nerd-Klischee hält Frauen vom Informatik-Studium ab

IT-Profis plaudern: Zur IT-Teambildung wurden Escape Rooms erbaut
IT-Profis plaudern
Zur IT-Teambildung wurden Escape Rooms erbaut

Bei einem alkoholfreien Bier haben wir mit dem Vodafone-CIO Ulrich Irnich über den Stress in der Pandemie gesprochen - und darüber, wie man selbst einen Escape Room baut.
Von Achim Sawall

  1. Internet Vodafone erstattet Anzeige gegen Vertriebspartner
  2. Hochwasser-Katastrophe Vodafone braucht Räumpanzer und Flex, um Weg freizumachen
  3. Hochwasser Vodafone will Netzöffnung in Katastrophengebieten

Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert