Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars: Battlefront 2 von 2005 wieder…

Das ist ein Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist ein Fehler

    Autor: non_existent 04.10.17 - 15:49

    Battlefront II ist vermutlich das Beste, welches wir je hatten. Keine Sau wird das neue spielen.

  2. Re: Das ist ein Fehler

    Autor: Ganym3d 04.10.17 - 16:05

    +++

  3. Re: Das ist ein Fehler

    Autor: Muhaha 04.10.17 - 16:06

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Battlefront II ist vermutlich das Beste, welches wir je hatten. Keine Sau
    > wird das neue spielen.

    Wie kommst Du darauf? Die neuen Battlefronts werden von Leuten gespielt, welche die alten Teile nicht kennen und auf Konsole gemütlich im Wohnzimmer in einem SW-Setting entspannt ballern wollen.

    Die Wiederinebtriebnahme der BF2-Server nimmt dem neuen BF kein Stück vom Kuchen weg.

  4. Re: Das ist ein Fehler

    Autor: non_existent 04.10.17 - 16:51

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_existent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Battlefront II ist vermutlich das Beste, welches wir je hatten. Keine
    > Sau
    > > wird das neue spielen.
    >
    > Die neuen Battlefronts werden von Leuten gespielt,
    > welche die alten Teile nicht kennen und auf Konsole gemütlich im Wohnzimmer
    > in einem SW-Setting entspannt ballern wollen.
    >

    Wie kommt du denn darauf? Viele Leute kennen die alten Teile, können sie aber kaum noch bis gar nicht online spielen, weil die Hürden stellenweise zu hoch sind.

    Ich würde durchaus sagen, dass Leute, die BF2 online gezockt haben lieber wieder darauf switchen werden, anstelle sich mit der neuen Auflage abzugeben.

  5. Re: Das ist ein Fehler

    Autor: igor37 04.10.17 - 16:58

    Ich würde dem widersprechen, dafür ist das alte Battlefront 2 einfach zu veraltet. Und das sage ich als jemand, der in die ersten beiden Battlefront-Teile wohl mehr Zeit versenkt hat als jedes andere Spiel.

    Battlefront 2 hat ein nach heutigen Maßstäben langweiliges Gameplay(na gut, die Raumschlachten waren schon damals schlecht) und die Soundqualität lässt auch zu wünschen übrig.
    Das kommende Spiel von EA wird aber auch nicht viel besser sein weil es erstens mit einem Lootbox-System kommen wird und zweitens will ich immer noch einige alte Karten und Spielmodi wiedersehen, bevor ich es mir kaufe.

  6. Re: Das ist ein Fehler

    Autor: Muhaha 04.10.17 - 18:57

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie kommt du denn darauf? Viele Leute kennen die alten Teile, ...

    Nein.

    Es kennen MEHR Leute das neue SW Battlefront als die Vorgänger. Was man alleine an den Verkaufszahlen sehen kann.

    SW Battlefront (2016): Über 14 Mio.
    SW Battlefront 2 (2005): ca. 6 Mio.

    > Ich würde durchaus sagen, dass Leute, die BF2 online gezockt haben lieber
    > wieder darauf switchen werden, anstelle sich mit der neuen Auflage
    > abzugeben.

    Ist doch in Ordnung. Das nimmt dem neuen SW Battlefront ja nix weg, weil das ANDERE Leute spielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen
  3. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30