1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on…

"Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Compufreak345 04.10.17 - 20:30

    Was genau soll das heißen? Bis zu drei Jahre - das kann ja auch nur 1 Jahr heißen -.-

    Ich bin Android-Nutzer seit Android 1.5, aber langsam habe ich es satt mich mit fehlenden Updates herumzuschlagen und jetzt fängt auch noch Google selbst da mit schwammigen Aussagen an? So langsam schiele ich ernsthaft Richtung Apple, denn mit dem Pixel ist man dann auch schon in der Preisklasse, scheinbar mit weniger Updates als bei der Konkurrenz...

    P.S.: Meine bisherige Android-History:
    Samsung Galaxy - Enttäuscht von Update-Politik, schlechte Erfahrung mit Custom ROMs
    Motorola Milestone - Updates ein bisschen besser, am Ende war ich aber wieder bei Custom ROMs
    Google (HTC) Nexus 4 - Updates gut, aber nach gut 2 Jahren defekt
    Moto G2 - Updates waren OK, aber dank zu wenig RAM habe ich dann recht schnell Performanceeinbußen zu spüren bekommen
    Moto G4 - Dachte anhand meiner Erfahrung mit dem G2 dass hier die Updatesituation auch gut sein sollte aber dank der Übernahme durch Lenovo gibt es jetzt wohl nach gut einem Jahr keine Feature-Updates mehr.

    Ich habe es jetzt echt satt, für eine ordentliche Updatepolitik muss man scheinbar tief in die Tasche greifen - und selbst dann gibt es nur "bis zu 3 Jahre Sicherheits-Updates".

    Ich habe echt keine Lust mehr auf dieses Theater, habe jahrelang auch gepredigt dass das schon mit den Updates geht wenn man die richtige Marke wählt - aber so langsam verliere ich den Glauben daran. Länger als 1.5-2 Jahre kriegt man kaum noch Feature-Updates, danach kann man maximal noch 1 Jahr auf Sicherheits-Updates hoffen und kann dann ein an sich noch super laufendes Telefon entweder mit instabilen Custom-ROMs füttern oder das Smartphone wegwerfen.

    Wo seid ihr, gute Android-Hersteller? Muss ich echt in den goldenen Apple-Käfig gehen um der Wegwerfgesellschaft zu entkommen (zumindest bis ein Hardware-Defekt auftritt)?

  2. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 20:34

    Welchen Käfig bezüglich Apple meinst du denn? Dass man ohne Jailbreak keine geklaute Software installieren kann? Da ist weniger Käfig als bei Google: Schließlich lebt Apple vom Hardwareverkauf, jedoch nicht vom Datensammeln.

    Und wenn da Gegenteiliges mal publik werden würde, wäre ein Kernaspekt der Marke Apple so stark angekratzt, dass das Unternehmen zu Fall kommen könnte. Ich glaube diesbezüglich dass Apple persönliche Daten weitaus weniger oder gar nicht auswertet, als das alle Hersteller von Androidgeräten tun.

    Der eigentliche Käfig heißt Android. Die einzige Freiheit die man dort hat ist einfaches Root, geklaute Software einsetzen und die UI der Geräte anpassen. Die Nachteile überwiegen.

  3. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Compufreak345 04.10.17 - 20:39

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welchen Käfig bezüglich Apple meinst du denn? Dass man ohne Jailbreak keine
    > geklaute Software installieren kann? Da ist weniger Käfig als bei Google:
    > Schließlich lebt Apple vom Hardwareverkauf, jedoch nicht vom Datensammeln.
    >
    > Und wenn da Gegenteiliges mal publik werden würde, wäre ein Kernaspekt der
    > Marke Apple so stark angekratzt, dass das Unternehmen zu Fall kommen
    > könnte. Ich glaube diesbezüglich dass Apple persönliche Daten weitaus
    > weniger oder gar nicht auswertet, als das alle Hersteller von
    > Androidgeräten tun.
    >
    > Der eigentliche Käfig heißt Android. Die einzige Freiheit die man dort hat
    > ist einfaches Root, geklaute Software einsetzen und die UI der Geräte
    > anpassen. Die Nachteile überwiegen.

    Ich meine mit goldenem Käfig Dinge wie:
    - Keine alternativen Desktops
    - Keine alternativen Browser-Engines
    - Musik & Filme ohne iTunes schwer auf das Gerät zu bekommen
    - App-Store wesentlich stärker reguliert als der Android-Store
    - Ob es alternative Tastaturen gibt weiß ich nicht

    Mehr fällt mir da gerade spontan nicht ein, aber ich denke die Beispiele sollten verdeutlichen was ich meine. Mein Android habe ich seit dem Milestone nicht mehr gerootet, es gibt genug Anpassungsmöglichkeiten ohne zu rooten - selbst wenn ich persönlich die nicht mehr nutze (außer einem andersfarbigen Layout der Tastatur) ist es gut zu wissen dass sie vorhanden sind.

    Ich komme aber auch langsam zu der Einsicht, dass diese Vorteile die Nachteile mit den Updates nicht mehr ausgleichen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.17 20:41 durch Compufreak345.

  4. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: bastie 04.10.17 - 20:40

    Bis Oktober 2020 gibt's Sicherheitsupdates. (Quelle: Google-Play-Store)
    Das verspricht Google und bisher hat Google das immer gehalten, bei allen Geräten.

  5. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Compufreak345 04.10.17 - 20:42

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis Oktober 2020 gibt's Sicherheitsupdates. (Quelle: Google-Play-Store)
    > Das verspricht Google und bisher hat Google das immer gehalten, bei allen
    > Geräten.


    Hmm dann sollte golem mal den Artikel aktualisieren, weil das ist kein "bis zu" sondern ein "mindestens bis". Aber leider immer noch keine Aussage zu Feature-Updates :/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.17 20:44 durch Compufreak345.

  6. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 20:46

    Die Itunes Bindung von Iphones oder Ipads nervt. Das sage ich als Nutzer von beidem. Es kommt immer drauf an, was man will. Wenn ich nur streamen will (Netflix, Youtube, Amazon etc.) dann kümmert mich die Einschränkung nicht. Habe ich ein eigenes Archiv an Medien, dann ist es ärgerlich wie man dieses oder Teile davon auf die Apple Geräte bringen muss.

    Tastaturen gibt es mittlerweile. Das Swype Keyboard habe ich mir vor Jahren für 99 Cent gekauft, weil ich es von Android her so sehr schätzen gelernt habe. Grundsätzlich halte ich die Qualität von Apps im Appstore für höher als im PlayStore, was mit eben jenen von Dir kritisierten Restriktionen zusammenhängen mag.

    Für mich war früher beispielsweise ein Nachtmodus des Displays ein Grund für einen IOS Jailbreak. Der ist seit längerem in IOS integriert und ich nutze nachts ein quasi oranges Display. Jailbreak Gründe sehe ich für mich persönlich keine. Wenn ich frickeln will, nehme ich mein Galaxy Note.

    Ich mag beide Systeme. Wenn allerdings ein Androidgerät das Selbe kostet wie ein IOS Gerät, dann fange ich mir an, Fragen zu stellen.

  7. 3 Jahre Sicherheitsupdates bei einem 1000¤ Gerät?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 20:48

    Heißt, da sind keine Feature Updates wie bei Apple mit drin und dann auch noch ein kürzerer Zeitraum? Na prima!

  8. Re: 3 Jahre Sicherheitsupdates bei einem 1000¤ Gerät?

    Autor: Compufreak345 04.10.17 - 20:54

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heißt, da sind keine Feature Updates wie bei Apple mit drin und dann auch
    > noch ein kürzerer Zeitraum? Na prima!

    Erfahrungsgemäß sollten da auch so um die 2-3 Jahre Feature-Updates kommen, aber das ist halt wieder nur Erfahrung und keine Garantie - und da bin ich schon oft genug mit auf die Schn... gefallen... Wenn auch noch nicht bei Smartphones direkt von Google.

    Danke aber für deinen Beitrag, das sind genau die Punkte die mich (neben dem Preis) bisher vom iPhone abgehalten haben - habe auf meinem Android z.B. auch eine App für einen Nachtmodus, sehr gut zu wissen dass es das jetzt auch bei Apple gibt. Gibt es da eigentlich Amazon Music, inklusive Download der Musik, oder muss ich die manuell in iTunes importieren? Habe einen Großteil meiner Musiksammlung bei amazon gekauft.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.17 20:57 durch Compufreak345.

  9. Re: 3 Jahre Sicherheitsupdates bei einem 1000¤ Gerät?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 21:25

    Compufreak345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heißt, da sind keine Feature Updates wie bei Apple mit drin und dann
    > auch
    > > noch ein kürzerer Zeitraum? Na prima!
    >
    > Erfahrungsgemäß sollten da auch so um die 2-3 Jahre Feature-Updates kommen,
    > aber das ist halt wieder nur Erfahrung und keine Garantie - und da bin ich
    > schon oft genug mit auf die Schn... gefallen... Wenn auch noch nicht bei
    > Smartphones direkt von Google.
    >
    > Danke aber für deinen Beitrag, das sind genau die Punkte die mich (neben
    > dem Preis) bisher vom iPhone abgehalten haben - habe auf meinem Android
    > z.B. auch eine App für einen Nachtmodus, sehr gut zu wissen dass es das
    > jetzt auch bei Apple gibt. Gibt es da eigentlich Amazon Music, inklusive
    > Download der Musik, oder muss ich die manuell in iTunes importieren? Habe
    > einen Großteil meiner Musiksammlung bei amazon gekauft.

    Gerne. Wenn du Fragen hast, einfach fragen.

    Der Nachtmodus ist global in IOS, heißt: alles wird von der Farbe her warm, auch 3D Spiele.

    Musik die bei Amazon gekauft wurde, kann man einfach innerhalb von "Amazon Music" herunterladen. Das habe ich gerade für dich getestet, nutze das selbst nicht. Wenn ich die App öffne dann sehe ich alle Alben die ich bei Amazon erworben habe und kann diese laden, um sie offline zu hören.

    Insgesamt sind viele Sachen die mich bei IOS genervt haben oder mir gefehlt haben mittlerweile gelöst, weswegen ich IOS gerne nutze. Das neue Control Center mit IOS 11 ist auch prima. Endlich nicht mehr durch die Menüs eiern um beispielsweise einen Hotspot aufzuklappen.

    Ich bin mal gespannt ob das Iphone SE2, wenn es denn Anfang 2018 kommt, auch ein OLED Display und einen schnelleren SOC hat. Wenn man ein kompaktes und leistungsstarkes Telefon will, dann gibt es eigentlich keine wirkliche Alternative.

  10. Re: 3 Jahre Sicherheitsupdates bei einem 1000¤ Gerät?

    Autor: Niaxa 04.10.17 - 21:41

    Jo wir würden sie alle vermissen diese ultrafeinen Features, die wir die letzten Jahre genießen durften ^^. Vor allem, weil ja noch Soooo viel fehlt. Kaffee kochen und so.

  11. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: violator 04.10.17 - 21:45

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welchen Käfig bezüglich Apple meinst du denn? Dass man ohne Jailbreak keine
    > geklaute Software installieren kann?

    Und schon disqualifiziert...

  12. Re: 3 Jahre Sicherheitsupdates bei einem 1000¤ Gerät?

    Autor: violator 04.10.17 - 21:47

    Compufreak345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erfahrungsgemäß sollten da auch so um die 2-3 Jahre Feature-Updates kommen,
    > aber das ist halt wieder nur Erfahrung und keine Garantie

    Google hats doch schon verspielt, als sie damals Werbung gemacht haben, dass ein neues Android besser auf Geräten mit wenig RAM läuft und das Update für ihr eigenes Nexus nicht verteilt hat, weils ja wenig RAM hat...

  13. ?? (kt)

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 21:47

    kt

  14. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Lapje 04.10.17 - 22:06

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welchen Käfig bezüglich Apple meinst du denn? Dass man ohne Jailbreak keine
    > geklaute Software installieren kann?

    Spätestens hier sollte man aufhören zu lesen, der Rest strotzt nur so von Ahnungslosigkeit...

  15. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: bastie 04.10.17 - 22:24

    Compufreak345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber leider immer noch keine Aussage zu
    > Feature-Updates :/

    Bei Android sind Features nicht an das Betriebssystem geknüpft wie bei Apple.
    Bei Apple braucht man selbst für ein Web-Browser-Update ein Betriebssystemupdate. Auch die Kamera-App kriegt niemals Updates über den App-Store, immer nur per Betriebssystemupdate.
    Bei Android ist fast alles in Apps ausgelagert. Sogar APIs (Google-Play-Dienste) oder der System-Web-View. Mein Nexus 5 von 2013 hat vor einigen Monaten den Google-Assistant bekommen. Ein Feature-Update nach vier Jahren.
    Jeder, der glaubt, Android ist genauso abhängig von Betriebssystemupdates wie iOS, hat Android einfach nicht kapiert.

  16. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: kiu112 04.10.17 - 22:36

    Siehe hier: https://support.google.com/nexus/answer/4457705?hl=en

    No guaranteed Android version updates after: October 2018
    No guaranteed security updates after: October 2019
    No guaranteed telephone or online support after: October 2019

  17. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Compufreak345 04.10.17 - 22:44

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Compufreak345 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber leider immer noch keine Aussage zu
    > > Feature-Updates :/
    >
    > Bei Android sind Features nicht an das Betriebssystem geknüpft wie bei
    > Apple.
    > Bei Apple braucht man selbst für ein Web-Browser-Update ein
    > Betriebssystemupdate. Auch die Kamera-App kriegt niemals Updates über den
    > App-Store, immer nur per Betriebssystemupdate.
    > Bei Android ist fast alles in Apps ausgelagert. Sogar APIs
    > (Google-Play-Dienste) oder der System-Web-View. Mein Nexus 5 von 2013 hat
    > vor einigen Monaten den Google-Assistant bekommen. Ein Feature-Update nach
    > vier Jahren.
    > Jeder, der glaubt, Android ist genauso abhängig von Betriebssystemupdates
    > wie iOS, hat Android einfach nicht kapiert.

    Stimmt schon, viel ist in Apps ausgelagert - trotzdem gibt es Features wie das neue Rechtesystem bei Android 7 oder Picture in Picture bei Android 8 die sich nicht in Apps auslagern lassen - das ist dann einfach nur ärgerlich, zusammen mit dem zugegebenermaßen recht irrationalen Gefühl nicht das neueste System zu haben - für jemanden wie mich der sich auch, ohne Rücksicht auf eventuelle Problemchen (die aber immer noch kleiner sind als bei den meisten Custom ROMs), bei Release auch immer die neueste Windows-Version installiert um sich eine eigene Meinung zu bilden bietet Android einfach keine einfachen Optionen, außer sich alle 1-2 Jahre neue Hardware zuzulegen. Das ist einfach eine Marktlücke, die scheinbar nur Apple füllt. Ich liebe Android auch und finde es super, aber die Update-Situation nervt mich einfach nur noch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.17 22:55 durch Compufreak345.

  18. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 23:27

    oder lineage os.

    ich werde mir die tage für ca. 50 ¤, vermutlich für deutlich weniger ein sgs2 oder so anschaffen, nur für lineage os 14.1 ...

    mit meinem huawei ascend p6 bin ich dahingehen höchst unzufrieden, wird nicht unterstützt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.17 23:37 durch ML82.

  19. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Compufreak345 04.10.17 - 23:39

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder lineageos.

    Solange die keine offiziellen Stable Releases rausbringen macht das mir auch keinen Spaß... Mal davon abgesehen dass passende Version raussuchen, rooten, wipen , updaten und Daumen drücken dass es stabil läuft für mich auch nicht als "einfache Lösung" durchgeht.

    Aber probieren werde ich es wohl bald nochmal, wäre schade es nicht wenigstens zu versuchen bevor ich mein G4 in Rente schicke - hoffe nur meine Erfahrungen die ich damals mit Cyanogenmod hatte wiederholen sich nicht wieder (Kein Netz trotz optimalem Empfang, ohne dass es angezeigt wurde, GPS ging nur sporadisch, Reboots, kompletter Mikrofonausfall beim Telefonieren, Musik fing teilweise einfach an loszuspielen etc. pp.).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.17 23:41 durch Compufreak345.

  20. Re: "Sicherheits-Updates für bis zu drei Jahre"

    Autor: Private Paula 05.10.17 - 01:19

    Compufreak345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Musik & Filme ohne iTunes schwer auf das Gerät zu bekommen

    Mit aber auch :P

    Ich habe mit meinem iPhone 6 (und auch mit meinem iPads) das Problem, dass entweder nicht alles, was ich synchronisieren moechte, auf den Geraeten landet, oder etwas auf den Geraeten landet, was ich da nicht haben moechte. Und dann kommt noch dazu, dass bei der Nutzung intelligenter Wiedergabelisten (Schema "Synchronisiere mir fuenf Folgen der Serie X, welche weniger als 3x widergegeben wurden") die Titel (sowohl Musik, als auch Serien oder Filme) nicht von Geraet entfernt werden. Schafft iTunes einfach nicht. Ich muss die dann immer manuell von den Geraeten loeschen, und dann die neuen synchronisieren, und beten, dass da nicht wieder was drauf landet, was ich da nicht haben wil..

    Geraete schon zurueckgesetzt, aendert nichts. Moeglichkeit waere noch, dass die iTunes Bibliothek einen Hau hat, aber da mal eben die 5 TiB Daten wieder importieren...lieber nicht.

    Die Probleme waren fuer mich ausschlaggebend zu Android zu wechseln. Wenn ich da bei iOS staendig so einen Stress habe, kann ich die auch manuell auf das Android Geraet kopieren.

    Aber die Update Politik nervt halt bei Android. Update auf Android 7.1? Fehlanzeige. Update auf EMUI 5.1? Och net. Der Fix fuer BlueBorne? Nope. Die Wahl viel auf Huawai, weil die Dual SIM anbieten mit guter Hardware, und sie meinten in Zukunft schneller Updates und Patches zu veroeffentlichen...

    Mein erstes Google Geraet hat auch keine Updates innerhalb des 2.x Android bekommen. Hing immer bei 2.1 oder 2.2 fest. Kein 2.3 Android, keine Sicherheitspatches. Und das bei einem Google eigenen Smartphone.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf
  2. ALUKON KG Haigerloch, Haigerloch
  3. Newsfactory GmbH, Augsburg
  4. Greenpeace e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. THQ Nordic: Gothic Remake wird entwickelt und düsterer
      THQ Nordic
      Gothic Remake wird entwickelt und düsterer

      Die Fans wollen es: Nach einer spielbaren Schnupperversion von Gothic Remake hat THQ Nordic beschlossen, den Klassiker für Windows-PC, Playstation 5 und Xbox Series X umzusetzen.

    2. Microsoft: Besitzer des Surface Laptop 3 berichten von Displayrissen
      Microsoft
      Besitzer des Surface Laptop 3 berichten von Displayrissen

      Teils schon nach wenigen Wochen scheint das Displayglas des Surface Laptop 3 zu reißen. Davon berichten immer mehr Besitzer des Notebooks. Zunächst bietet Microsoft einen Ersatz für viel Geld an. Mittlerweile sucht der Hersteller den Fehler auch bei sich selbst.

    3. Faltbares Smartphone: Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
      Faltbares Smartphone
      Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam

      Spezielle Fasern in Samsungs Galaxy Z Flip sollen verhindern, dass kleine Staubpartikel durch das Gelenk in das Gehäuse des faltbaren Smartphones eindringen. Dieses Prinzip scheint seine Grenzen zu haben, wie ein - zugegebenermaßen extremer - Test von iFixit zeigt.


    1. 11:16

    2. 11:05

    3. 10:50

    4. 10:32

    5. 10:22

    6. 09:00

    7. 08:40

    8. 08:24