1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Coffee Lake: Von Boost-Betteln…

Overclocking

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Overclocking

    Autor: cadderly 10.10.17 - 08:54

    Ich bin mir schon seit Jahren nicht mehr sicher wozu bei einem recht leistungsstarken Prozessor eine Übertaktung notwendig werden sollte. Eigentlich geht es doch darum das eigene Ego zu pushen. Ach bevor die Frage kommt, ich benutze meinen Rechner zum Arbeiten. Ich sehe das ganze irgendwie als vergleichbar mit der Autoszene. Man muss immer ein wenig mehr PS haben als der Nachbar. Für mich bleibt da nur Kopfschütteln.

    from Forgotten Realms

  2. Re: Overclocking

    Autor: JensM 10.10.17 - 09:58

    Kannst ja mal sämtliche Turbos ausschalten und so ein Ding auf Standardtakt betreiben.

    Der Unterschied zwischen 3,7 und 4,7 ghz ist mehr als nur theoretisch messbar. Zudem richten sich diese Prozessoren fast ausschließlich an Spieler (für noch mehr Leistung gibts i9/xeon, für weniger Geld gibts non-K i3 bis i7).
    Selbst bei Games merkt mans eventuell erst richtig, wenn man VR, 144HZ oder 4k spielt. Aber da wo eine CPU ausgelastet ist, merkt man den Unterschied von einem ghz.

  3. Re: Overclocking

    Autor: cadderly 10.10.17 - 10:33

    Ich habe seit ca. 15 Jahren keinen Prozessor mehr übertaktet und bin mit den Leistungen zufrieden. Ich muss halt schauen was ich für einen Rechner mit welchen Komponenten ich für die entsprechenden zu bewältigenden Aufgaben nehme. Ich erwähne es noch einmal, ich bin kein Spieler. Hier wurde an Intel eine Bitte gerichtet, die entsprechenden technischen Details bekannt zu geben um Defekten vorzubeugen. Mir bleibt es trotzdem irgendwie schleierhaft warum die meisten Prozessoren dauerhaft, bzw. sehr häufig und lange, am Limit betrieben werden.

    Ehrlich gesagt bin ich noch nicht so weit das ich VR für meinen Alltag benötige. Wenn ich mich hauptsächlich in dem Bereich bewege, würde ich eben eher über eine entsprechende Hardware nachdenken. Diese würde ich aber so konfigurieren das ich diese nicht häufig oder dauerhaft ans Limit bringen würde. Wenn ich mir so etwas nicht finanziell leisten kann ... dann muss man halt auch mal verzichten können.

    from Forgotten Realms

  4. Re: Overclocking

    Autor: chefin 10.10.17 - 11:03

    90% des Alltags wird ein PC nicht mal ansatzweise an seine Leistungsgrenzen gefahren.

    Es geht um die verbleibenden 10%. Wenn ich den PC für 1 Minute auslaste und warten muss ist jede Sekunde gesparte Zeit Geld wert. 1 Minute Arbeitszeit kostet 1-2 Euro, je nach Qualifikation. 60 Minute Leistungserhöhung um 50W kostet bei 30ct/kwh gerade mal 12ct.

    Und jetzt hab da 200 Leute sitzen die an einem Projekt arbeiten, zb rendern von Videos. pro Stunde also 5 Minuten sparen bringt dir ein Plus von 1000 Euro Lohnkosten und ein Minus von, wenn die Leistungserhöhung die Stunde über konstant durchrennt von 24Euro Stromkosten.

  5. Re: Overclocking

    Autor: cadderly 10.10.17 - 11:13

    OK, Du kaufst also für ein Unternehmen übertaktbare Prozessoren und nimmst damit evtl die Instabilität der Hardware in Kauf?
    Bei Deiner Rechnung fehlt mir der Ansatz wie Du die Übertaktung einsetzt. Du schaltest sie per Gruppenrichtlinie zu? Du steuerst sie zentral von einem Rechner? Denn wenn Du bei 200 PC eine Anpassung vornehmen willst wird das ein wenig stressig. Hoffentlich willst Du Dich nicht auf die Nutzer verlassen?
    Ich hätte ja, wenn ich ein Unternehmen wäre, welches solche Projekte durchführt, auf eine Hardware, zumindest teilweise, die solche Aufgaben in den gewünschten Zeitfenstern durchführen kann. Warte, ich weiß, jetzt kommen die Anschaffungskosten. Aber wenn ich einen Paketdienst aufmachen will kaufe ich mir nicht eine Flotte mit Smarts sondern die entsprechenden Fahrzeuge. Dabei können für einige Transporte auch durchaus Smarts (bzw. preiswertere Kleinstwagen) aufgenommen werden.

    from Forgotten Realms

  6. Re: Overclocking

    Autor: Dwalinn 10.10.17 - 14:02

    Mit den richtigen Einstellung bekommt man nicht nur etwas mehr Takt raus oftmals lässt sich sogar die Spannung Stabil senken. Das spürt man dann auch je nach Einsatz im Portmonnaie (nicht nur weniger Stromverbrauch, auch bei der Lüftung usw. kann man sparen)

    Das mit den PC ist immer so eine Sache... klar braucht man die nicht immer aber beim Überholen ist man doch froh das man schnell an eine Gefahrenstelle vorbei kommt.

  7. Re: Overclocking

    Autor: cadderly 10.10.17 - 14:29

    OK, wenn man es in der Form einsetzt und das System damit nicht an die Grenzen treibt ist eine gewisse Optimierung sicherlich OK. Im Einsatz in einem Unternehmen (ja, vermutlich kauft man da ja eh keine k Prozessoren) würde das aber meist weniger Sinn machen. Selbst bei einem überschaubaren Umfang von vielleicht 40-50 PC wirst Du nicht jeden PC durchoptimieren. Um wie es "chefin" schrieb für kurzfristige Rechenleistungen zur Verfügung zu stellen (sie rechnete mit einem Projekt von ca. 200 Pcs) halte ich es nicht für angebracht mit hoher Übertaktung zu fahren.

    Das mit dem schneller Überholen ist sicherlich richtig, aber (war ja nicht anders zu erwarten) mit einer für das Gewicht (ich nehme mal an wir sind hier bei einem Auto und den entsprechenden PS-Zahlen) leicht erhöhten Leistung wirst Du sicherlich auch zügig genug überholen.

    from Forgotten Realms

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Baden-Württemberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH, Wiesbaden
  4. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme