Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Value: Microsoft…

... ob man will oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... ob man will oder nicht.

    Autor: vtakeoff 08.06.06 - 11:12

    "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er will oder nicht."

    So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen bringen, die nur wirklich keine transparenten 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total sinnlos und nur Resourcen (=Geld) Verschwendung.

  2. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: mindVex 08.06.06 - 11:44

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >

    Brauchst du doch nicht.. du kannst doch genauso gut die klassische Windows-Oberfläche einstellen. Und es geht ja hier nicht nur um optische Neuerungen wie Transparenz, sondern v.a. um inhaltliche.

  3. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: lucky 08.06.06 - 12:31

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >

    Du musst es ja nicht nehmen, du erwirbst ja nur das Recht auf diese Software, ob du dann das XP auf Vista updatest oder nicht bleibt ja dem Kunden überlassen.

  4. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: Stefan W. 08.06.06 - 13:19

    Hallo,
    nur ganz kurz: SA (Software Assurance) ist auch nur als Option anzusehen und nicht für Endkunden gedacht.

    Und nur für Golem:
    Das Lizenzmodel wurde bereits letztes Jahr umgestellt. Es gibt keine grundsätzlichen Änderungen. Miete und Ratenkauf gab es auch schon vorher.

    Stefan

    lucky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vtakeoff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das
    > Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie
    > zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft
    > Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die
    > Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine
    > transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein
    > eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig
    > ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und
    > einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte
    > Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos
    > und nur Resourcen (=Geld)
    >
    > Verschwendung.
    >
    > Du musst es ja nicht nehmen, du erwirbst ja nur
    > das Recht auf diese Software, ob du dann das XP
    > auf Vista updatest oder nicht bleibt ja dem Kunden
    > überlassen.


  5. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: Sicaine 08.06.06 - 21:35

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >


    Auch in Zukunft werden standardpcs sowas wie einfache 3D locker packen. Gute Grafikkarten braucht man ja trozdem fuer eine gute Bildqualitaet und vorallem kann dann die Graka die ganze Fensterzeichnerei uebernehmen und nicht telweise.

    Und ja Vista is mehr als Aeroglas wollt ihr das ned kapieren oO?

  6. ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: vtakeoff 09.06.06 - 11:47


    gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner nacjzudenken was sie so erzählen.

    Sicaine schrieb:
    > Auch in Zukunft werden standardpcs sowas wie
    > einfache 3D locker packen. Gute Grafikkarten
    > braucht man ja trozdem fuer eine gute
    > Bildqualitaet und vorallem kann dann die Graka die
    > ganze Fensterzeichnerei uebernehmen und nicht
    > telweise.

    Wozu sollen Business-User mehr als einen eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€ Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist perfekt) und wird die Produktivität der ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und semi-transparent sind?

  7. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Troller 09.06.06 - 11:51

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie so erzählen.
    >


    Ist dieses j statt dem h ein Linux-Problem?

    Das habe ich bei BSDDaemon auch schon festgestellt und finde es wirklich etwas seltsam. Vorallem sollte man das doch sehen beim Tippen - ausser man achtet mehr auf die Tastatur statt dem Bildschirm.


  8. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: vtakeoff 09.06.06 - 16:11

    auf meiner Tastatur ist das j gleich neben dem h - kommt wohl daher ... oder ist das bei der tastatur anders.
    ja, ich gucke mehr auf die Tasten als auf den Bildschirm ..


    Troller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vtakeoff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > gibt es hier anscheinend erschreckend
    > viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft
    > Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht
    > haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf
    > nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie
    > so erzählen.
    >
    > Ist dieses j statt dem h ein Linux-Problem?
    >
    > Das habe ich bei BSDDaemon auch schon festgestellt
    > und finde es wirklich etwas seltsam. Vorallem
    > sollte man das doch sehen beim Tippen - ausser man
    > achtet mehr auf die Tastatur statt dem
    > Bildschirm.
    >
    >


  9. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Sicaine 09.06.06 - 18:02

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wozu sollen Business-User mehr als einen
    > eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der
    > kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern
    > zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von
    > der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€
    > Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist
    > perfekt) und wird die Produktivität der
    > ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich
    > dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und
    > semi-transparent sind?
    >


    Und du glaubst es wird keine 30 oder 50Euro Grafikkarten geben die Aero unterstzuten? MS kann es so viel staerker auf die Graka auslagern als vorher!

  10. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Michael - alt 13.06.06 - 12:35

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie so erzählen.
    >
    > Sicaine schrieb:
    > > Auch in Zukunft werden standardpcs sowas
    > wie
    > einfache 3D locker packen. Gute
    > Grafikkarten
    > braucht man ja trozdem fuer eine
    > gute
    > Bildqualitaet und vorallem kann dann die
    > Graka die
    > ganze Fensterzeichnerei uebernehmen
    > und nicht
    > telweise.
    >
    > Wozu sollen Business-User mehr als einen
    > eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der
    > kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern
    > zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von
    > der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€
    > Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist
    > perfekt) und wird die Produktivität der
    > ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich
    > dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und
    > semi-transparent sind?
    >

    Ja. Warum soll Arbeiten nicht auch Spaß machen? Den Vorteil beziffern Ergonomen.

    Übrigens: Die Lemmige-Theorie ist falsch...


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen
  2. Sirah Lasertechnik GmbH, Grevenbroich
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. Stadt Titisee-Neustadt, Titisee-Neustadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-85%) 8,99€
  3. (-57%) 8,50€
  4. 32,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

  1. Kuhhandel zu Nord Stream?: Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte
    Kuhhandel zu Nord Stream?
    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte

    Schon seit Wochen gibt es Spekulationen, dass die Einigung zu Uploadfiltern zwischen Deutschland und Frankreich nicht nur etwas mit dem Urheberrecht zu tun haben könnte. Nun soll es dazu konkrete Hinweise geben.

  2. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  3. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.


  1. 23:12

  2. 20:47

  3. 20:10

  4. 19:41

  5. 19:03

  6. 19:00

  7. 18:18

  8. 17:45