Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Value: Microsoft…

... ob man will oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... ob man will oder nicht.

    Autor: vtakeoff 08.06.06 - 11:12

    "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er will oder nicht."

    So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen bringen, die nur wirklich keine transparenten 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total sinnlos und nur Resourcen (=Geld) Verschwendung.

  2. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: mindVex 08.06.06 - 11:44

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >

    Brauchst du doch nicht.. du kannst doch genauso gut die klassische Windows-Oberfläche einstellen. Und es geht ja hier nicht nur um optische Neuerungen wie Transparenz, sondern v.a. um inhaltliche.

  3. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: lucky 08.06.06 - 12:31

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >

    Du musst es ja nicht nehmen, du erwirbst ja nur das Recht auf diese Software, ob du dann das XP auf Vista updatest oder nicht bleibt ja dem Kunden überlassen.

  4. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: Stefan W. 08.06.06 - 13:19

    Hallo,
    nur ganz kurz: SA (Software Assurance) ist auch nur als Option anzusehen und nicht für Endkunden gedacht.

    Und nur für Golem:
    Das Lizenzmodel wurde bereits letztes Jahr umgestellt. Es gibt keine grundsätzlichen Änderungen. Miete und Ratenkauf gab es auch schon vorher.

    Stefan

    lucky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vtakeoff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das
    > Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie
    > zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft
    > Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die
    > Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine
    > transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein
    > eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig
    > ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und
    > einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte
    > Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos
    > und nur Resourcen (=Geld)
    >
    > Verschwendung.
    >
    > Du musst es ja nicht nehmen, du erwirbst ja nur
    > das Recht auf diese Software, ob du dann das XP
    > auf Vista updatest oder nicht bleibt ja dem Kunden
    > überlassen.


  5. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: Sicaine 08.06.06 - 21:35

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >


    Auch in Zukunft werden standardpcs sowas wie einfache 3D locker packen. Gute Grafikkarten braucht man ja trozdem fuer eine gute Bildqualitaet und vorallem kann dann die Graka die ganze Fensterzeichnerei uebernehmen und nicht telweise.

    Und ja Vista is mehr als Aeroglas wollt ihr das ned kapieren oO?

  6. ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: vtakeoff 09.06.06 - 11:47


    gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner nacjzudenken was sie so erzählen.

    Sicaine schrieb:
    > Auch in Zukunft werden standardpcs sowas wie
    > einfache 3D locker packen. Gute Grafikkarten
    > braucht man ja trozdem fuer eine gute
    > Bildqualitaet und vorallem kann dann die Graka die
    > ganze Fensterzeichnerei uebernehmen und nicht
    > telweise.

    Wozu sollen Business-User mehr als einen eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€ Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist perfekt) und wird die Produktivität der ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und semi-transparent sind?

  7. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Troller 09.06.06 - 11:51

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie so erzählen.
    >


    Ist dieses j statt dem h ein Linux-Problem?

    Das habe ich bei BSDDaemon auch schon festgestellt und finde es wirklich etwas seltsam. Vorallem sollte man das doch sehen beim Tippen - ausser man achtet mehr auf die Tastatur statt dem Bildschirm.


  8. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: vtakeoff 09.06.06 - 16:11

    auf meiner Tastatur ist das j gleich neben dem h - kommt wohl daher ... oder ist das bei der tastatur anders.
    ja, ich gucke mehr auf die Tasten als auf den Bildschirm ..


    Troller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vtakeoff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > gibt es hier anscheinend erschreckend
    > viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft
    > Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht
    > haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf
    > nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie
    > so erzählen.
    >
    > Ist dieses j statt dem h ein Linux-Problem?
    >
    > Das habe ich bei BSDDaemon auch schon festgestellt
    > und finde es wirklich etwas seltsam. Vorallem
    > sollte man das doch sehen beim Tippen - ausser man
    > achtet mehr auf die Tastatur statt dem
    > Bildschirm.
    >
    >


  9. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Sicaine 09.06.06 - 18:02

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wozu sollen Business-User mehr als einen
    > eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der
    > kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern
    > zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von
    > der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€
    > Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist
    > perfekt) und wird die Produktivität der
    > ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich
    > dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und
    > semi-transparent sind?
    >


    Und du glaubst es wird keine 30 oder 50Euro Grafikkarten geben die Aero unterstzuten? MS kann es so viel staerker auf die Graka auslagern als vorher!

  10. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Michael - alt 13.06.06 - 12:35

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie so erzählen.
    >
    > Sicaine schrieb:
    > > Auch in Zukunft werden standardpcs sowas
    > wie
    > einfache 3D locker packen. Gute
    > Grafikkarten
    > braucht man ja trozdem fuer eine
    > gute
    > Bildqualitaet und vorallem kann dann die
    > Graka die
    > ganze Fensterzeichnerei uebernehmen
    > und nicht
    > telweise.
    >
    > Wozu sollen Business-User mehr als einen
    > eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der
    > kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern
    > zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von
    > der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€
    > Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist
    > perfekt) und wird die Produktivität der
    > ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich
    > dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und
    > semi-transparent sind?
    >

    Ja. Warum soll Arbeiten nicht auch Spaß machen? Den Vorteil beziffern Ergonomen.

    Übrigens: Die Lemmige-Theorie ist falsch...


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. yourfirm GmbH, München
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48