Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Value: Microsoft…

... ob man will oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... ob man will oder nicht.

    Autor: vtakeoff 08.06.06 - 11:12

    "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er will oder nicht."

    So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen bringen, die nur wirklich keine transparenten 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total sinnlos und nur Resourcen (=Geld) Verschwendung.

  2. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: mindVex 08.06.06 - 11:44

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >

    Brauchst du doch nicht.. du kannst doch genauso gut die klassische Windows-Oberfläche einstellen. Und es geht ja hier nicht nur um optische Neuerungen wie Transparenz, sondern v.a. um inhaltliche.

  3. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: lucky 08.06.06 - 12:31

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >

    Du musst es ja nicht nehmen, du erwirbst ja nur das Recht auf diese Software, ob du dann das XP auf Vista updatest oder nicht bleibt ja dem Kunden überlassen.

  4. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: Stefan W. 08.06.06 - 13:19

    Hallo,
    nur ganz kurz: SA (Software Assurance) ist auch nur als Option anzusehen und nicht für Endkunden gedacht.

    Und nur für Golem:
    Das Lizenzmodel wurde bereits letztes Jahr umgestellt. Es gibt keine grundsätzlichen Änderungen. Miete und Ratenkauf gab es auch schon vorher.

    Stefan

    lucky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vtakeoff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das
    > Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie
    > zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft
    > Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die
    > Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine
    > transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein
    > eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig
    > ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und
    > einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte
    > Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos
    > und nur Resourcen (=Geld)
    >
    > Verschwendung.
    >
    > Du musst es ja nicht nehmen, du erwirbst ja nur
    > das Recht auf diese Software, ob du dann das XP
    > auf Vista updatest oder nicht bleibt ja dem Kunden
    > überlassen.


  5. Re: ... ob man will oder nicht.

    Autor: Sicaine 08.06.06 - 21:35

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Damit erwirbt der Kunde aber auch das Anrecht auf
    > zukünftige Produktversionen wie zum Beispiel
    > Windows Vista und Microsoft Office 2007, ob er
    > will oder nicht."
    >
    > So will M$ Vista und Office 2007 in die Firmen
    > bringen, die nur wirklich keine transparenten
    > 3D-Menüs brauchen (wozu allein eine 100W fressende
    > Grafikkarte notwendig ist) um ihre Briefe mit Word
    > zu schreiben und einen Browser zu nutzen - für
    > ernsthafte Business Anwendungen ist Vista total
    > sinnlos und nur Resourcen (=Geld)
    > Verschwendung.
    >


    Auch in Zukunft werden standardpcs sowas wie einfache 3D locker packen. Gute Grafikkarten braucht man ja trozdem fuer eine gute Bildqualitaet und vorallem kann dann die Graka die ganze Fensterzeichnerei uebernehmen und nicht telweise.

    Und ja Vista is mehr als Aeroglas wollt ihr das ned kapieren oO?

  6. ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: vtakeoff 09.06.06 - 11:47


    gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner nacjzudenken was sie so erzählen.

    Sicaine schrieb:
    > Auch in Zukunft werden standardpcs sowas wie
    > einfache 3D locker packen. Gute Grafikkarten
    > braucht man ja trozdem fuer eine gute
    > Bildqualitaet und vorallem kann dann die Graka die
    > ganze Fensterzeichnerei uebernehmen und nicht
    > telweise.

    Wozu sollen Business-User mehr als einen eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€ Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist perfekt) und wird die Produktivität der ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und semi-transparent sind?

  7. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Troller 09.06.06 - 11:51

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie so erzählen.
    >


    Ist dieses j statt dem h ein Linux-Problem?

    Das habe ich bei BSDDaemon auch schon festgestellt und finde es wirklich etwas seltsam. Vorallem sollte man das doch sehen beim Tippen - ausser man achtet mehr auf die Tastatur statt dem Bildschirm.


  8. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: vtakeoff 09.06.06 - 16:11

    auf meiner Tastatur ist das j gleich neben dem h - kommt wohl daher ... oder ist das bei der tastatur anders.
    ja, ich gucke mehr auf die Tasten als auf den Bildschirm ..


    Troller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vtakeoff schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > gibt es hier anscheinend erschreckend
    > viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft
    > Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht
    > haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf
    > nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie
    > so erzählen.
    >
    > Ist dieses j statt dem h ein Linux-Problem?
    >
    > Das habe ich bei BSDDaemon auch schon festgestellt
    > und finde es wirklich etwas seltsam. Vorallem
    > sollte man das doch sehen beim Tippen - ausser man
    > achtet mehr auf die Tastatur statt dem
    > Bildschirm.
    >
    >


  9. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Sicaine 09.06.06 - 18:02

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wozu sollen Business-User mehr als einen
    > eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der
    > kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern
    > zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von
    > der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€
    > Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist
    > perfekt) und wird die Produktivität der
    > ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich
    > dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und
    > semi-transparent sind?
    >


    Und du glaubst es wird keine 30 oder 50Euro Grafikkarten geben die Aero unterstzuten? MS kann es so viel staerker auf die Graka auslagern als vorher!

  10. Re: ACHTUNG: Micro$oft gesteuerte Lemminge

    Autor: Michael - alt 13.06.06 - 12:35

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > gibt es hier anscheinend erschreckend viel.
    > Die jetzt schon den ganzen Microsoft Marketing
    > Hype aufgesaugt und veriinerlicht haben, ohne die
    > Möglichkeit mit klarem Kopf nochmal selber darüner
    > nacjzudenken was sie so erzählen.
    >
    > Sicaine schrieb:
    > > Auch in Zukunft werden standardpcs sowas
    > wie
    > einfache 3D locker packen. Gute
    > Grafikkarten
    > braucht man ja trozdem fuer eine
    > gute
    > Bildqualitaet und vorallem kann dann die
    > Graka die
    > ganze Fensterzeichnerei uebernehmen
    > und nicht
    > telweise.
    >
    > Wozu sollen Business-User mehr als einen
    > eingebauten billigen Grafikchip benötigen. Der
    > kommt prima mit den aktuellen WinXp-Fenstern
    > zurecht, die Bildqualität ist nicht abhängig von
    > der Geschwindigkeit der Grafikkarte (eine 30€
    > Grafikkarte mit DVI und passendem Monitor ist
    > perfekt) und wird die Produktivität der
    > ernsthaften Anwender (also keine Spiele) wirklich
    > dadurch gesteigert, dass die Fenster jetzt 3D und
    > semi-transparent sind?
    >

    Ja. Warum soll Arbeiten nicht auch Spaß machen? Den Vorteil beziffern Ergonomen.

    Übrigens: Die Lemmige-Theorie ist falsch...


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 14,95€
  3. 2,49€
  4. 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
      IMHO
      Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

      Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
      Ein IMHO von Michael Wieczorek

      1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
      2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
      3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      1. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
        Kalifornien
        Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

        Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

      2. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
        Mainboard
        Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

        Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.

      3. Helio P90: Mediatek bleibt PowerVR treu
        Helio P90
        Mediatek bleibt PowerVR treu

        Der Helio P90 von Mediatek ist ein neues SoC für Mittelklasse-Smartphones. Der Chip hat eine überraschende CPU-Konfiguration und tatsächlich wieder eine PowerVR-Grafikeinheit. Zudem steigt die AI-Leistung.


      1. 13:00

      2. 11:30

      3. 11:00

      4. 10:30

      5. 10:02

      6. 08:00

      7. 23:36

      8. 22:57