1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Braucht Gigabit-Mobilfunk über 1…

5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.17 - 14:14

    eben weil genau dann die hier im Raum stehende Zahl an BTS nötig wäre, was wirtschaftlich natürlich nicht zu vertreten ist. Um die 3 Ghz also und damit etwas mehr Bandbreite als das heutige 4G.

    Wieso kommt eigentlich immer wieder in jedem Artikel die Aussage mit der 1ms Latenz ohne den Hinweis, dass sich das ausschließlich auf Endgerät<>Funkmast bezieht und auf nichts anderes? 5G zaubert schließlich keinen magischen 1ms Ping nach Neuseeland.

  2. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: iToms 11.10.17 - 14:17

    5G wird sowieso ein Kombiausbau von LTE-Technologie und 5G-Technologie. LTE für die Fläche und 5G für die Hotspots

  3. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.17 - 14:44

    Korrekt. Das entspricht exakt dem, was ich auch annehme seit ich mich mit der dahinterstehenden Technologie auseinandergesetzt habe. 5G geht ja im Labor bis in den 100 Ghz Bereich und damit sind wir nicht mehr weit weg von der Ausbreitungseigenschaft von Licht: Man braucht eine unterbrechungsfreie Sichtverbindung zwischen Emitter und Endgerät.

    450 bis 800 Mhz in die Fläche, 1800 bis 2400 für Innenstädte und > 3000 Mhz für Hotspots wie Bahnhöfe oder Stadien. So wird 5G aufgebaut sein.

  4. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: Rolf Schreiter 11.10.17 - 16:44

    Ich seh ja schon wieder die Meldung von Vodafone vor mir: Ab sofort 5G in Düsseldorf (und Dresden)!
    Und der Rest des Landes hat noch nicht mal ordentlichen 4G Empfang (bzw. ist noch beschränkter dran).

  5. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: AgentBignose 11.10.17 - 21:20

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso kommt eigentlich immer wieder in jedem Artikel die Aussage mit der
    > 1ms Latenz ohne den Hinweis, dass sich das ausschließlich auf
    > Endgerät<>Funkmast bezieht und auf nichts anderes? 5G zaubert schließlich
    > keinen magischen 1ms Ping nach Neuseeland.

    Exakt! Ich weiß auch nie ob ich weinen oder lachen soll wenn irgendwelche Politiker oder Pseudo Ingenieure davon schwadronieren in Deutschland würde mit der Industrie 4.0 demnächst aus der Cloud raus geregelt werden da 5G ja 1ms Latenz bringt ..... Oh mann!

  6. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: divStar 11.10.17 - 23:26

    AgentBignose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt! Ich weiß auch nie ob ich weinen oder lachen soll wenn irgendwelche
    > Politiker oder Pseudo Ingenieure davon schwadronieren in Deutschland würde
    > mit der Industrie 4.0 demnächst aus der Cloud raus geregelt werden da 5G ja
    > 1ms Latenz bringt ..... Oh mann!

    Naja - was will man auch anderes im #Neuland erwarten mit Steinzeitmenschen, die das Land in alter "Tradition" regieren? Die wissen vermutlich gerade so was sie überhaupt sagen - und mit Sicherheit nichts nennenswertes. Aber für Geschwafel reicht es halt. Sonst müsste man ja zugeben, dass man nichts unternommen hat, um das Land IT-mäßig voranzubringen. Das wäre ja ein Eingeständnis, dass man es verbockt hat.

  7. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: Ovaron 12.10.17 - 06:18

    ckerazor schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > 5G geht ja im Labor bis in den 100 Ghz Bereich
    > und damit sind wir nicht mehr weit weg von
    > der Ausbreitungseigenschaft von Licht

    5G fängt aber schon bei 600 Mhz an und ist damit auch hervorragend für die Flächenversorgung bis hinein in die Gebäude geeignet.

    So what? 5G ist nur ein Sammelbegriff für verschiedene Technologien und Protokolle, es gibt nicht "das" 5G und es gibt nicht "die Frequenz" von 5G.

  8. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.17 - 08:53

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > -----------------------------------------------------------------
    > > 5G geht ja im Labor bis in den 100 Ghz Bereich
    > > und damit sind wir nicht mehr weit weg von
    > > der Ausbreitungseigenschaft von Licht
    >
    > 5G fängt aber schon bei 600 Mhz an und ist damit auch hervorragend für die
    > Flächenversorgung bis hinein in die Gebäude geeignet.

    Du widersprichst dir selbst in dem du unten sagst "5G hat keine Frequenz" und oben "5G fängt bei 600 Mhz an" :) Ich weiß dass 5G, also die Technik/Protokollstapel in einem weiten Frequenzbereich einsetzbar ist und je nach Frequenz dann unterschiedliche Reichweiten bei identischer Sendeleistung und unterschiedliche Bandbreiten bereitstellen kann. Du sprichst vom Rundfunk Band 4,5? Schauen wir mal was ausgebaut wird. 800 Mhz ist bei Gebäudedurchdringung eigentlich schon ganz gut gewesen.

    >
    > So what? 5G ist nur ein Sammelbegriff für verschiedene Technologien und
    > Protokolle, es gibt nicht "das" 5G und es gibt nicht "die Frequenz" von 5G.

  9. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.17 - 08:56

    AgentBignose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso kommt eigentlich immer wieder in jedem Artikel die Aussage mit der
    > > 1ms Latenz ohne den Hinweis, dass sich das ausschließlich auf
    > > Endgerät<>Funkmast bezieht und auf nichts anderes? 5G zaubert
    > schließlich
    > > keinen magischen 1ms Ping nach Neuseeland.
    >
    > Exakt! Ich weiß auch nie ob ich weinen oder lachen soll wenn irgendwelche
    > Politiker oder Pseudo Ingenieure davon schwadronieren in Deutschland würde
    > mit der Industrie 4.0 demnächst aus der Cloud raus geregelt werden da 5G ja
    > 1ms Latenz bringt ..... Oh mann!

    Du wirst sehen, dass diese irreführende Angabe auch in den nächsten Artikeln zum Thema Mobilfunk der fünften Generation zu finden sein wird und das sowohl hier bei Golem, als auch bei den Kollegen von Heise die das einfach völlig unreflektiert wiederkäuen wie es in der Pressemitteilung drinsteht;)

    Toll wäre es ja schon wenn man nur noch eine Millisekunde Ping nach Koalaland oder USA hätte. Toll ist es aber auch dass Menschen Naturkonstanten nicht überwinden können, denn dies bremst uns dann etwas ein in unserer Arroganz;)

  10. Re: 5G 20Ghz in der Fläche wird es nie geben

    Autor: Ovaron 12.10.17 - 22:08

    ckerazor schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    > Du widersprichst dir selbst in dem du unten
    > sagst "5G hat keine Frequenz"

    Ich würde mir widersprechen wenn ich sowas sagen würde. Du quotest hier aber wieder einmal lediglich Deine sehr freie und sehr individuelle Interpretation dessen was Du gelesen hast.

    Ich habe geschrieben dass es "die Frequenz" für 5G nicht gibt. Das widerspricht meines Erachtens nicht der Aussage dass 5G bei 600 Mhz beginnt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security Manager (m/w/d)
    Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Inbetriebnehmer (m/w/d) mit internationalen Einsätzen
    Telelift GmbH, Maisach bei München
  3. Software Engineer (m/w/d) C#, WPF, .NET
    Wieland Electric GmbH, Bamberg
  4. IKT-Beschäftigte*r (m/w/d) im Bereich Netzwerk / Server
    Stadt Köln, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de