Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bungie: Preload und Systemanforderungen…

Letzte infos vor dem Start von mir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: AhmedZingg 17.10.17 - 11:30

    Total gehyptes Game. Der erste Teil von Destiny sollte ja schon der "WoW-Killer" sein, oder was es auch immer es zu killen gibt. Das Spiel wird rauskommen, die Leute kaufen es, ziehn sich alle Battlepässe rein und sonstigen Skins und nach 3 Monaten hört man nichts mehr von dem Spiel.

    Meiner Meinung nach gibts es heutzutage fast keine guten MMORPG's mehr. leider....

  2. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: Vollstrecker 17.10.17 - 11:39

    Nur das es hier kein MMORPG ist. Eher ein shooter mit RPG Elementen.

  3. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: Mel 17.10.17 - 11:42

    Ist eigentlich Crossplay mit Konsolen vorgesehen oder sind die Pc-Spieler unter sich?

  4. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: III 17.10.17 - 11:43

    Der erste Teil konnte schon deswegen kein "WOW-Killer" sein, da dieser nur für Konsolen erschienen ist. Spätestens seit SW KOTOR oder Rift tritt wohl niemand mehr als direkter WOW-Konkurrent an. So doof ist niemand mehr... Außerdem ist WOW nun wirklich alles, nur kein Shooter. Bis auf "multiplayer" und "online" gibt es eigentlich keine Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden spielen.

    Ansonsten sei dir deine Meinung natürlich unbenommen. Ich für meinen Teil freue mich erst mal auf D2 und die Tatsache, dass dieses Konzept es nun auf den Rechner geschafft hat.

  5. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: svnshadow 17.10.17 - 13:16

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Total gehyptes Game. Der erste Teil von Destiny sollte ja schon der
    > "WoW-Killer" sein, oder was es auch immer es zu killen gibt. Das Spiel wird
    > rauskommen, die Leute kaufen es, ziehn sich alle Battlepässe rein und
    > sonstigen Skins und nach 3 Monaten hört man nichts mehr von dem Spiel.
    >
    > Meiner Meinung nach gibts es heutzutage fast keine guten MMORPG's mehr.
    > leider....


    Battlepässe? Skins gibts auch nicht wirklich für das Game.... und es ist jetzt auch kein MMORPG sondern ein MMO-Shooter wenn überaupt Oo aber nett das wir drüber gesprochen haben :D

  6. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: AhmedZingg 17.10.17 - 13:39

    ob MMORPG oder MMOFPS, das ist mir Hinz wie Kunz. Ich will eigentlich sagen. Destiny 1 kam 2014 raus und wurde so hoch gepriesen und gelobt und am schluss war die ganze Euphorie verschwunden.

    oder schauen wir 2017 an.

    Horizon: Zero Dawn
    Mass Effect: Andromeda
    Lego Worlds
    Halo Wars 2
    Tom Clancy’s Ghost Recon: Wildlands
    For Honor
    Yooka-Laylee

    oder auch No Man Sky, Duke Nukem Forever, Homefront: The Revolution, Evolve, Final Fantasy XIV Online oder Watch Dogs. Ich kenne niemanden der das noch spielt.

    Es wird immer die PR-Schüssel gerührt und am ende....nichts.....

    Ich muss noch dazu sagen das ich mir Destiny 2 nie angesehen hab. aber es wird ja überall Werbung dazu gemacht. Genau aus diesem Grund ist es sowieso bei mir durch den raster gefallen. Genau gleich wie mit dem ganzen Call of Duty. Immer viel Tamtam.

    Ich selbst bin auch nicht ganz unbefleckt, da ich aktiver Unterstützer von Star Citizen bin, aber die haben sicher keinen Zeitdruck und genug Kohle um das Spiel in dem Umfang rauszubringen, so wie sie es möchten.

  7. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: svnshadow 17.10.17 - 13:45

    Ja nee.... stimmt, destiny 1 hatte überhaupt keine riesen-fanbase bis teil 2 kam bzw. immer noch....

    Final Fantasy XIV wird auch noch fleissig gespielt.... der rest ist eher getrolle Oo allein schon duke nukem Forever ^^

    ah du spendest lieber dein Geld in die unendliche Geschichte vom perfekten Spiel und steckst den Kopf in den Sand was das Zocken angeht..... guck einfach mal auf Twitch was so gespielt wird.... kennst ja scheinbar nicht viele Leute die zocken

  8. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: III 17.10.17 - 13:49

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich muss noch dazu sagen das ich mir Destiny 2 nie angesehen hab. aber es
    > wird ja überall Werbung dazu gemacht. Genau aus diesem Grund ist es sowieso
    > bei mir durch den raster gefallen. Genau gleich wie mit dem ganzen Call of
    > Duty. Immer viel Tamtam.

    Damit haste dich halt leider selbst disqualifiziert. Du urteilst über etwas, was du gar nicht kennst oder kennen möchtest. Das kannst du natürlich gerne tun, aber erwarte nicht, dass man dich erst nimmt.

  9. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: Clown 17.10.17 - 14:02

    Allein schon das Zusammenpacken von Singleplayer und Multiplayer Titeln relativiert Deine Aussage quasi vollends.
    Zudem: Insbesondere SP Titel haben idR ein klar definiertes Ende (Story und/oder "Dinge-die-zu-tun-sind"). Warum sollte man die nach Erreichen dieser Ziele noch spielen?

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  10. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: nille02 17.10.17 - 15:40

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist eigentlich Crossplay mit Konsolen vorgesehen oder sind die Pc-Spieler
    > unter sich?

    Meine letzte Info war, dass es kein Crossplay geben wird wegen den unterschiedlichen Eingabemethoden.

    Für PVP kann ich es verstehen, aber für PVE finde ich das auch schade.

  11. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: itza 17.10.17 - 17:00

    Da spricht aber das wahre Zocker Herz :P ... Das nennt sich Wiederspielwert ;)

    Meine kleine Statistik:
    Deus Ex -> 10 Mal durchgespielt
    Gothic -> 3 Mal
    Gothic 2 + Addon -> 8 Mal
    System Shock 2 -> 4 Mal
    Thief I+II hab ich irgendwann aufgehört zu zählen

    Dagegen sind Sachen wie CoD, Crysis, Halo und diverse andere AAA Shooter respektive Spiele nicht über ein Mal hinausgekommen, wenn überhaupt. Diese Spiele hatten aber jeweils einen riesen PR Rummel und bombastische Grafik ... Wiederspielwert jedoch gleich null!
    Muss ja auch nicht! Warum auch etwas Zeitloses schaffen, wenn direkt im nächsten Jahr das selbe in Grün rauskommt und wieder alle wie die Bekloppten kaufen! Insofern kann ich da AhmedZingg schon verstehen.

    Alleine wenn ich schon höre auf der Konsole in 12 Stunden durchgespielt ... na schönen Dank, dann mach ich dir das auf dem PC in 7-8 oder sind wir mal gnädig 10 Stunden für ein 60¤ Vollpreistitel, den ich wenn ich keine Lust auf Multiplayer hab danach in die Ecke feuern kann!

    Das wäre ja auch noch halb so wild ... halt nicht meine Art von Spiel!
    Allerdings machen solche Spiele meiner Ansicht nach in vielerlei Hinsicht den Markt kaputt! Es zählt keine Gesamtqualität mehr, die Preise steigen kontinuierlich, weil die Nachfrage trotz der immer gleichen Schema F Spiele ironischerweise steigt und im schlimmsten Fall geht das ganze noch zu Kosten der Spielmechanik sowie vieler anderer Kleinigkeiten ( Garrett kann nicht mehr schwimmen, abgespecktes Speichersystem und Interface, verzögerte Releases ohne Weiterentwicklung, Postreleasebetatesting usw usf )

    Kurz gesagt ich bin auch extrem Skeptisch was Destiny angeht und denke hier wird auch nur wieder heißer gekocht als letztendlich gegessen!

    Hexe! ... Hexe! ... Sie ist von einem Dämon besessen! Löscht sie!
    - Ein besorgter Algorithmus der virtuellen Welt



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.17 17:01 durch itza.

  12. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: Legacyleader 17.10.17 - 17:45

    itza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da spricht aber das wahre Zocker Herz :P ... Das nennt sich Wiederspielwert
    > ;)
    >
    > Meine kleine Statistik:
    > Deus Ex -> 10 Mal durchgespielt
    > Gothic -> 3 Mal
    > Gothic 2 + Addon -> 8 Mal
    > System Shock 2 -> 4 Mal
    > Thief I+II hab ich irgendwann aufgehört zu zählen
    >
    > Dagegen sind Sachen wie CoD, Crysis, Halo und diverse andere AAA Shooter
    > respektive Spiele nicht über ein Mal hinausgekommen, wenn überhaupt. Diese
    > Spiele hatten aber jeweils einen riesen PR Rummel und bombastische Grafik
    > ... Wiederspielwert jedoch gleich null!
    > Muss ja auch nicht! Warum auch etwas Zeitloses schaffen, wenn direkt im
    > nächsten Jahr das selbe in Grün rauskommt und wieder alle wie die
    > Bekloppten kaufen! Insofern kann ich da AhmedZingg schon verstehen.
    >
    > Alleine wenn ich schon höre auf der Konsole in 12 Stunden durchgespielt ...
    > na schönen Dank, dann mach ich dir das auf dem PC in 7-8 oder sind wir mal
    > gnädig 10 Stunden für ein 60¤ Vollpreistitel, den ich wenn ich keine Lust
    > auf Multiplayer hab danach in die Ecke feuern kann!
    >
    > Das wäre ja auch noch halb so wild ... halt nicht meine Art von Spiel!
    > Allerdings machen solche Spiele meiner Ansicht nach in vielerlei Hinsicht
    > den Markt kaputt! Es zählt keine Gesamtqualität mehr, die Preise steigen
    > kontinuierlich, weil die Nachfrage trotz der immer gleichen Schema F Spiele
    > ironischerweise steigt und im schlimmsten Fall geht das ganze noch zu
    > Kosten der Spielmechanik sowie vieler anderer Kleinigkeiten ( Garrett kann
    > nicht mehr schwimmen, abgespecktes Speichersystem und Interface, verzögerte
    > Releases ohne Weiterentwicklung, Postreleasebetatesting usw usf )
    >
    > Kurz gesagt ich bin auch extrem Skeptisch was Destiny angeht und denke hier
    > wird auch nur wieder heißer gekocht als letztendlich gegessen!

    Du sagst es! Moderne Spiele seit den letzten 10 Jahren haben Probleme die die Spielindustrie nie hatte! Verbuggte Games zum Release mit Day 1 Patches mit mehreren Gigabyte! Day 1 DLC zum vorbestellen für 20¤ oder mehr, VIP und Season Pass für über die Hälfte des Vollpreis Spiels. Spiele die auf Konsolen ruckeln da diese zu Leistungsschwach sind oder nur mit 30FPS laufen. Aber Hauptsache 4K drauf schreiben egal ob es ruckelt. Gameplay ist nicht wichtig! Die COD Fraktion sollte wissen was ich meine, die Shooter sind zu Interaktiven Moorhuhn Filmen mutiert.

    Loot Box Systeme mit Random Belohnungen für Extra Geld kann eine neue Loot Box gekauft werden.

    Ganz ehrlich... NÖ! Es gibt Ausnahmen aber von den großen AAA Studios macht das fast jedes Game so und wer die Spiele kauft, das unterstützt ist selbst schuld.
    For Honor ist ein gutes Beispiel so gefreut auf das Spiel und zack Ubisofted!
    Die sollten sich mal fragen warum diese NES Mini Dinge so beliebt sind... weil alte Spiele diese ganze scheiße nicht hatten. Plug and Play und meist ohne Spielvernichtende Bugs mit super Gameplay.

    Meinem Hobby Video Games wurde von der Industrie leider Hardcore gefistet. Mach ich nicht mit NÖ!

    Ich hasse Computer!

  13. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: Hotohori 17.10.17 - 20:13

    Destiny war nie ein MMO sondern immer ein Online KoOp/PvP Shooter mit MMO Spielelementen. Elemente eines Genres machen aber ein Spiel noch lange nicht zu einem Spiel dieses Genres.

    Leider kapieren das aber manche nicht und so stecken manche MMO Webseiten Destiny in das MMO Genre. Vielleicht kapieren sie es aber auch und tun das absichtlich für mehr Klickzahlen, auch sehr gut möglich, für Klickzahlen tun Manche alles.

  14. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: Hotohori 17.10.17 - 20:25

    Troll? Du schließt hier allein von Dir auf Andere.

    Schon allein das du Horizon hier mit aufzählst... ich hab in dem Spiel beim ersten mal durchspielen über 100 Stunden reingesteckt.

    Und Halo? Alle Halo Titel bis auf Halo 4 und Wars (die nur 2x) min. 3-4x durchgespielt und den Multiplayer in H3 und Ableger lange gesuchtet.

    Und Destiny ist kein MMO. Zu einem MMO gehören hunderte bis zu tausende von Spieler in der gleichen Spielwelt, da aber in Destiny alles distanziert ist, selbst der Hub, und nur ein paar wenige Spieler sich in einer Distanz befinden, ist das kaum die gleiche Spielwelt. Ansonsten müsste man bei einem echten MMO auch alle Serverwelten zusammen zählen, damit das Spiel als MMO gelten kann, tut man dort aber nicht.

    Aber das "Massively" in MMO wird ja schon lange immer mehr ignoriert bzw. kleingeredet. Irgendwann sind wohl 2 Spieler KoOp Spiele auch schon MMO, weil 2 Spieler sind ja massively... irgendwann wird es einfach lächerlich, wenn man massiv auf ein paar Leute herunter bricht.

    Und darum ist allein das "Destiny sollte der WoW-Killer sein" schon lächerlich, ein Spiel eines völlig anderen Genres soll ein anderes Spiel vom Thron stoßen? Ha ha. Solche Behauptungen kommt immer von irgendwelchen Spielern / Online Medien, niemals von der Spieleherstellern. Irgend Jemand stellt die Behauptung in den Raum und irgendwann übernehmen einfach andere diese Behauptung. Und dann kommt später irgend Jemand daher gerannt und macht das Spiel nieder weil eben diese Behauptung nicht zutraf. Es ist immer das gleiche Spiel, bei absolut jedem angeblichen WoW-Killer. Man sollte eben nicht auf Fanboys hereinfallen, die blind ein Spiel hypen.

  15. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    Autor: Clown 18.10.17 - 10:48

    itza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da spricht aber das wahre Zocker Herz :P ... Das nennt sich Wiederspielwert
    > ;)
    >
    > Meine kleine Statistik:
    > Deus Ex -> 10 Mal durchgespielt
    > Gothic -> 3 Mal
    > Gothic 2 + Addon -> 8 Mal
    > System Shock 2 -> 4 Mal
    > Thief I+II hab ich irgendwann aufgehört zu zählen

    Dann hab ich mich falsch ausgedrückt :) Den Wiederspielwert hab ich da auch mit hinein gezählt (Obwohl ich als Sammler gar nicht so unbedingt die Zeit dafür habe Spiele dutzende Male durchzuspielen, aber alleine Deus Ex hab ich unzählige Male durchgespielt ;) )
    Aber nehmen wir doch das von mir genannte Horizon. Tolles Spiel mE. Im ersten Durchgang (ca. 100h) hab ich direkt alle Achievements abräumen können. Im Moment sitze ich an einem zweiten Durchgang (NewGame+ auf Ultra). Aber danach? Naja, es ist immer noch ein schönes Spiel, aber es gibt dann nichts mehr neu zu entdecken oder andere Lösungswege etc (der Grund, warum ein Thief oder Deus Ex sich dutzende Male spielen lässt ;) ). Damit ist das Ende des Spiels durchaus erreicht.

    > Dagegen sind Sachen wie CoD, Crysis, Halo und diverse andere AAA Shooter
    > respektive Spiele nicht über ein Mal hinausgekommen, wenn überhaupt. Diese
    > Spiele hatten aber jeweils einen riesen PR Rummel und bombastische Grafik
    > ... Wiederspielwert jedoch gleich null!

    Das macht das Spiel aber nicht per se schlecht. Ein Crysis oder auch Halo hat mir schon großen Spaß gemacht. Da gibts auch ganz andere Spiele, die praktisch gar keinen Wiederspielwert haben (außer evtl. einem nostalgischen "Neuerleben"), aber trotzdem großartig sind (Firewatch z.B.).

    > Muss ja auch nicht! Warum auch etwas Zeitloses schaffen, wenn direkt im
    > nächsten Jahr das selbe in Grün rauskommt und wieder alle wie die
    > Bekloppten kaufen! Insofern kann ich da AhmedZingg schon verstehen.

    Nun, das muss jeder für sich entscheiden. Es hilft da mE nicht, mit dem Finger auf die Leute zu zeigen. Tatsache ist, dass die Käuferschaft Input will (ob sie den braucht, sei mal dahingestellt). Der Markt reagiert nur darauf. Doof nur, wenn sich die Entwickler damit selbst das eigene Geschäftsmodell kaputt machen ;)

    > Alleine wenn ich schon höre auf der Konsole in 12 Stunden durchgespielt ...
    > na schönen Dank, dann mach ich dir das auf dem PC in 7-8 oder sind wir mal
    > gnädig 10 Stunden für ein 60¤ Vollpreistitel, den ich wenn ich keine Lust
    > auf Multiplayer hab danach in die Ecke feuern kann!

    Für "The Bunker" oder Journey habe ich auch nur wenige (sogar deutlich weniger als 12) Stunden gebraucht. Gut, das waren keine 60 Euro Vollpreistitel, aber Spaß haben sie trotzdem gemacht. Überhaupt sehe ich den Preis auch nur als Nebenthema. Für ein gut gemachtes, qualitativ hochwertiges Spiel (Technik, Politur, Idee, Gameplay, Story, wasauchimmer) bin ich gerne bereit auch 60 Euro auszugeben, selbst wenn es nur 10 Stunden dauert. Manch ein Kurzfilm ist aus verschiedensten Gründen "besser" als der nächste 120min-Blockbuster.

    > Das wäre ja auch noch halb so wild ... halt nicht meine Art von Spiel!
    > Allerdings machen solche Spiele meiner Ansicht nach in vielerlei Hinsicht
    > den Markt kaputt! Es zählt keine Gesamtqualität mehr, die Preise steigen
    > kontinuierlich, weil die Nachfrage trotz der immer gleichen Schema F Spiele
    > ironischerweise steigt und im schlimmsten Fall geht das ganze noch zu
    > Kosten der Spielmechanik sowie vieler anderer Kleinigkeiten

    Das Problem ist mE die Übersättigung des Marktes. Klar schreien die Leute nach mehr Input, aber das ließe sich ja auffangen, wenn die Spiele selbst mehr bieten würden. Stattdessen gibts abgespeckte Spiele, oder Spiele, die nicht den Erwartungen entsprechen und statt sich damit zu beschäftigen werden die dann schnell wieder beiseite gelegt, eben weil es ja noch dutzende Andere gibt.

    > ( Garrett kann
    > nicht mehr schwimmen, abgespecktes Speichersystem und Interface, verzögerte
    > Releases ohne Weiterentwicklung, Postreleasebetatesting usw usf )

    Nebenbei: Am letzten Thief hat mich das alles gar nicht so gestört, was so vielfach kritisiert wurde. Was ich viel schlimmer fand (und sogar der Grund war, warum ichs nicht mal durchgespielt hab) war, dass die Gegner-KI so unendlich dumm, dämlich und vorhersagbar war. Selbst Teil 1 hat das deutlich besser hinbekommen.

    > Kurz gesagt ich bin auch extrem Skeptisch was Destiny angeht und denke hier
    > wird auch nur wieder heißer gekocht als letztendlich gegessen!

    Als jemand, der beide Destiny Teile so einige Stunden gespielt hat: Jemand der Teil 1 mochte, wird sich auch mit Teil 2 arrangieren können. Man muss sich halt nur im Klaren sein, dass es eben kein FPS-Diablo ist*, sondern praktisch gar kein Endgame besitzt und dies stattdessen über DLCs (ähnlich wie bei Teil 1) nach und nach reingepatcht wird.

    * wo man auch ohne aufgezwängte Gruppe Bossruns erledigen und damit nach und nach immer besseren Loot abgreifen kann. Bei Destiny ist man erstens auf eine funktionierende Gruppe angewiesen und zweitens ist beim PowerLevel halt irgendwann Schluß und der ist eben viel zu schnell erreicht.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Mercer Timber Products GmbH, Saalburg-Ebersdorf
  3. Star Cooperation GmbH, Böblingen
  4. TeamBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22