Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Warum die Telekom mit…

Das ist doch alles ein Witz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch alles ein Witz

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.17 - 14:32

    Die Mobilfunkpreise sind in Deutschland im internationalen Vergleich einfach nur absurd hoch. Die Datenvolumina gerade zu lächerlich gering. StreamOn ist derzeit eine Möglichkeit, seine schweineteure, sogenannte "Mobilfunkflat" wenigstens einigermaßen sinnvoll nutzen zu können.
    Ich finde es zwar traurig, dass man sich solch fragwürdiger Dinge wie StreamOn überhaupt bedienen muss, um einen Mobilfunkanschluss einigermaßen sinnvoll nutzbar zu machen. Andererseits wäre die Bundesnetzagentur aber auch gut beraten – wenn sie schon meint, in den Details herumwühlen zu müssen – vielleicht auch mal Maßnahmen zu ergreifen, die einen funktionierenden Wettbewerb auf dem deutschen Mobilfunkmarkt sicherstellen.
    Die Anbieter betreiben ganz offensichtlich Preisabsprachen. Anders lässt sich die Situation in Deutschland nicht erklären.

  2. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: ckerazor 18.10.17 - 15:43

    Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.

  3. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: Pecker 18.10.17 - 15:49

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    > 1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe
    > ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.

    Es sind 2 GB und es wird auf 64 kbit/s gedrosselt. Da hast du dich um den Faktor 100 vertan. Aber mit den 64 kbit/s gehen im Telekom Netz oftmals mehr, als mit 1 Mbit/s bei O2. Zumindest bei mir in der Region und nur das zählt für mich persönlich. Somit ist O2 selbst für 1¤ zu teuer, da unbrauchbar.

  4. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: ckerazor 18.10.17 - 15:59

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    > > 1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe
    > > ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.
    >
    > Es sind 2 GB und es wird auf 64 kbit/s gedrosselt. Da hast du dich um den
    > Faktor 100 vertan. Aber mit den 64 kbit/s gehen im Telekom Netz oftmals
    > mehr, als mit 1 Mbit/s bei O2. Zumindest bei mir in der Region und nur das
    > zählt für mich persönlich. Somit ist O2 selbst für 1¤ zu teuer, da
    > unbrauchbar.

    Mein Fehler. Man sollte nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Natürlich drosselt die Telekom nicht auf 0.064 Kbit, sondern auf 0.064 Mbit.

    Regional und abhängig vom verwendeten Endgerät können Resultate in der Tat recht unterschiedlich sein. Für mich allerdings geht das in Ordnung:





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 16:00 durch ckerazor.

  5. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: torrbox 21.11.18 - 17:57

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    > > 1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe
    > > ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.
    >
    > Es sind 2 GB und es wird auf 64 kbit/s gedrosselt. Da hast du dich um den
    > Faktor 100 vertan. Aber mit den 64 kbit/s gehen im Telekom Netz oftmals
    > mehr, als mit 1 Mbit/s bei O2. Zumindest bei mir in der Region und nur das
    > zählt für mich persönlich. Somit ist O2 selbst für 1¤ zu teuer, da
    > unbrauchbar.

    Bullshit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  4. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis!)
  2. 89,90€ (Bestpreis!)
  3. 449,90€ (Release am 26. August)
  4. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45