1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: Intel plant…

d.h. P4 wird deutlich billiger

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: vtaketoff 09.06.06 - 11:40

    wer will dann noch diese stromfressenden (= heiß und laut) Dinosaurier haben ?

    aber laut den akzuellen Benchmarks wird sich jetzt AMD warm anziehen müssen, wenn die neuen Intel Prozessoren denn wirklich so viel schneller und dabei auf noch stromsparend(er) sind.

  2. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: tracer87 09.06.06 - 11:52

    vtaketoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer will dann noch diese stromfressenden (= heiß
    > und laut) Dinosaurier haben ?
    >
    > aber laut den akzuellen Benchmarks wird sich jetzt
    > AMD warm anziehen müssen, wenn die neuen Intel
    > Prozessoren denn wirklich so viel schneller und
    > dabei auf noch stromsparend(er) sind.
    >
    AMDs neue CPUs kommen doch auch noch... oder hat Intel etwa faire benchmark gegen M2 CPUs mit fixem DDR2 ram gezeigt? Ich glaube nicht...


  3. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: Joker 09.06.06 - 12:07

    Intel wird auch gegen die deutlich gewinnen, AMD sollte dann aber in einem halbem Jahr mit dem K8L wieder vorne sein. Was den Stromverbrauch angeht sind aber die 35W AMDs immernoch deutlich besser als selbst der Core 2, der soll ja 65W haben.



  4. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: Metzlor 09.06.06 - 12:14

    Joker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Intel wird auch gegen die deutlich gewinnen,

    Woher hast du die Info? Bisher war keiner schneller als der anderer bzw. der eine dort der andere da schneller, das jetzt Intel deutlich in allen Bereichen gewinnt glaube ich nicht!

    Link oder ähnliches, oder ist das eine Vermutung?

    > AMD
    > sollte dann aber in einem halbem Jahr mit dem K8L
    > wieder vorne sein. Was den Stromverbrauch angeht
    > sind aber die 35W AMDs immernoch deutlich besser
    > als selbst der Core 2, der soll ja 65W haben.
    >

    Auch vermutung?

  5. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: Gnarf 09.06.06 - 12:23

    Metzlor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Joker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Intel wird auch gegen die deutlich gewinnen,
    >
    > Woher hast du die Info? Bisher war keiner
    > schneller als der anderer bzw. der eine dort der
    > andere da schneller, das jetzt Intel deutlich in
    > allen Bereichen gewinnt glaube ich nicht!
    >
    > Link oder ähnliches, oder ist das eine Vermutung?

    AMD M2 vs. Intel: guckst Du hier http://tomshardware.thgweb.de/2006/05/23/amd_sockel_am2_athlon/

    Intel Conroe vs AMD FX-62 guckst Du dann hier
    http://tomshardware.thgweb.de/2006/06/04/intel-conroe-erste-benchmarks/

  6. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: BuggsBunny 09.06.06 - 12:43

    Gnarf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Metzlor schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Joker schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Intel wird auch gegen die
    > deutlich gewinnen,
    >
    > Woher hast du die
    > Info? Bisher war keiner
    > schneller als der
    > anderer bzw. der eine dort der
    > andere da
    > schneller, das jetzt Intel deutlich in
    > allen
    > Bereichen gewinnt glaube ich nicht!
    >
    > Link oder ähnliches, oder ist das eine Vermutung?
    >
    > AMD M2 vs. Intel: guckst Du hier
    > tomshardware.thgweb.de
    >
    > Intel Conroe vs AMD FX-62 guckst Du dann hier
    > tomshardware.thgweb.de

    tomshardware??? Ich lache mich tot, die waren und sind total pro Intel eingestellt. Selbst als AMD Intel total überrollt hatte und die Prozessoren von Intel eigentlich nur noch als Griller zu gebrauchen waren, haben die immer noch irgendetwas positives an Intel-Prozessoren gefunden und das total heraus gestellt.
    Ich warte da lieber auf neutralere Websites. Das Intel mit AMD mindestens wieder gleich ziehen wird, glaube ich auf jeden Fall, aber 30% Vorsprung glaube ich wiederum nicht. Außerdem, wann kommen die neuen Prozessoren denn endlich? Schon Anfang des Jahres wurden dubiose Berichte darüber herausgebracht, wenn ich jetzt davon ausgehe, dass der K8L jetzt Anfang bis Mitte nächsten Jahres kommt, dann müßte das ja auch demnächst losgehen. Ich glaube auch nicht, das AMD nur mit simplen Preissenkungen reagieren wird, die werden schon was nettes auf Lager haben. Aber die Strategie ist doch nur allzu verständlich, Intel präsentiert den neuen Prozessor, schlägt AMD auch in vielen Disziplinen und ein paar Tage später kontert AMD entsprechend, dass wäre besser für AMD als jetzt schon gegen einen Prozessor zu kontern, den es noch nirgendswo zu gelistet wird, genschweige denn es ihn zu kaufen gibt. Die Verbesserung, die AMD in letzter Zeit am K8 vorgenommen hat, sind sehr dürftig; liegen die Entwickler von AMD faul in der Sonne - wohl kaum!!! Einmal Dual-Core und jetzt DDR2-Support und das war es dann dieses Jahr? Darf ich mal lachen!!!

  7. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: Tobias Tomandl 09.06.06 - 13:16

    BuggsBunny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gnarf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Metzlor schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Joker schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Intel wird auch gegen
    > die
    > deutlich gewinnen,
    >
    > Woher hast
    > du die
    > Info? Bisher war keiner
    > schneller
    > als der
    > anderer bzw. der eine dort der
    >
    > andere da
    > schneller, das jetzt Intel deutlich
    > in
    > allen
    > Bereichen gewinnt glaube ich
    > nicht!
    >
    > Link oder ähnliches, oder
    > ist das eine Vermutung?
    >
    > AMD M2 vs.
    > Intel: guckst Du hier
    >
    > tomshardware.thgweb.de
    >
    > Intel Conroe vs
    > AMD FX-62 guckst Du dann hier
    >
    > tomshardware.thgweb.de
    >
    > tomshardware??? Ich lache mich tot, die waren und
    > sind total pro Intel eingestellt. Selbst als AMD
    > Intel total überrollt hatte und die Prozessoren
    > von Intel eigentlich nur noch als Griller zu
    > gebrauchen waren, haben die immer noch irgendetwas
    > positives an Intel-Prozessoren gefunden und das
    > total heraus gestellt.
    > Ich warte da lieber auf neutralere Websites. Das
    > Intel mit AMD mindestens wieder gleich ziehen
    > wird, glaube ich auf jeden Fall, aber 30%
    > Vorsprung glaube ich wiederum nicht. Außerdem,
    > wann kommen die neuen Prozessoren denn endlich?
    > Schon Anfang des Jahres wurden dubiose Berichte
    > darüber herausgebracht, wenn ich jetzt davon
    > ausgehe, dass der K8L jetzt Anfang bis Mitte
    > nächsten Jahres kommt, dann müßte das ja auch
    > demnächst losgehen. Ich glaube auch nicht, das AMD
    > nur mit simplen Preissenkungen reagieren wird, die
    > werden schon was nettes auf Lager haben. Aber die
    > Strategie ist doch nur allzu verständlich, Intel
    > präsentiert den neuen Prozessor, schlägt AMD auch
    > in vielen Disziplinen und ein paar Tage später
    > kontert AMD entsprechend, dass wäre besser für AMD
    > als jetzt schon gegen einen Prozessor zu kontern,
    > den es noch nirgendswo zu gelistet wird,
    > genschweige denn es ihn zu kaufen gibt. Die
    > Verbesserung, die AMD in letzter Zeit am K8
    > vorgenommen hat, sind sehr dürftig; liegen die
    > Entwickler von AMD faul in der Sonne - wohl
    > kaum!!! Einmal Dual-Core und jetzt DDR2-Support
    > und das war es dann dieses Jahr? Darf ich mal
    > lachen!!!
    >

    Früher setzte meine Firma nur auf INTEL Server.
    Der Ruf von Intel war 1a - AMD dagegen war nur was für Kiddies...

    Jetzt setzt meine Firma fast nur noch auf AMD, die die CPU's einfach mehr Leistung pro Watt bringen als die Intel. Der gleichen Meinung ist anscheinend auch Dell, HP, ... Opterons (und auch alle anderen AMD CPU's sind Sahne :)

    ---

    Damals war AMD billig, um in den Markt zu kommen.
    Jetzt hat Intel langsam immer mehr Angst von AMD verdrängt zu werden. Wenn ich Intel wäre würde ich auch mit dem Preis runtergehen, dann AMD kann da nicht ganz so mithalten, da sie kleiner sind, ...

    vote 4 AMD :)
    ---

  8. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: BlahBlahBlah 09.06.06 - 14:56

    BuggsBunny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gnarf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Metzlor schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Joker schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Intel wird auch gegen
    > die
    > deutlich gewinnen,
    >
    > Woher hast
    > du die
    > Info? Bisher war keiner
    > schneller
    > als der
    > anderer bzw. der eine dort der
    >
    > andere da
    > schneller, das jetzt Intel deutlich
    > in
    > allen
    > Bereichen gewinnt glaube ich
    > nicht!
    >
    > Link oder ähnliches, oder
    > ist das eine Vermutung?
    >
    > AMD M2 vs.
    > Intel: guckst Du hier
    >
    > tomshardware.thgweb.de
    >
    > Intel Conroe vs
    > AMD FX-62 guckst Du dann hier
    >
    > tomshardware.thgweb.de
    >
    > tomshardware??? Ich lache mich tot, die waren und
    > sind total pro Intel eingestellt. Selbst als AMD
    > Intel total überrollt hatte und die Prozessoren
    > von Intel eigentlich nur noch als Griller zu
    > gebrauchen waren, haben die immer noch irgendetwas
    > positives an Intel-Prozessoren gefunden und das
    > total heraus gestellt.
    > Ich warte da lieber auf neutralere Websites. Das
    > Intel mit AMD mindestens wieder gleich ziehen
    > wird, glaube ich auf jeden Fall, aber 30%
    > Vorsprung glaube ich wiederum nicht. Außerdem,
    > wann kommen die neuen Prozessoren denn endlich?
    > Schon Anfang des Jahres wurden dubiose Berichte
    > darüber herausgebracht, wenn ich jetzt davon
    > ausgehe, dass der K8L jetzt Anfang bis Mitte
    > nächsten Jahres kommt, dann müßte das ja auch
    > demnächst losgehen. Ich glaube auch nicht, das AMD
    > nur mit simplen Preissenkungen reagieren wird, die
    > werden schon was nettes auf Lager haben. Aber die
    > Strategie ist doch nur allzu verständlich, Intel
    > präsentiert den neuen Prozessor, schlägt AMD auch
    > in vielen Disziplinen und ein paar Tage später
    > kontert AMD entsprechend, dass wäre besser für AMD
    > als jetzt schon gegen einen Prozessor zu kontern,
    > den es noch nirgendswo zu gelistet wird,
    > genschweige denn es ihn zu kaufen gibt. Die
    > Verbesserung, die AMD in letzter Zeit am K8
    > vorgenommen hat, sind sehr dürftig; liegen die
    > Entwickler von AMD faul in der Sonne - wohl
    > kaum!!! Einmal Dual-Core und jetzt DDR2-Support
    > und das war es dann dieses Jahr? Darf ich mal
    > lachen!!!
    >

    Richtig! Tomshardware ist eine dumme pro-Intel Seite! Deshalb schreiben sie z.B. solchen Mist:
    "As always, price-conscious buyers who are interested in getting the best price/ performance ratio are a bit better off with an AMD Athlon XP than with a P4." und das haben sie zur Zeit als der P4C jeden Athlon XP verissen hat geschrieben.

    Falls dir Tomshardware zu Intel-freundlich ist, dann kannst du dier ja mal die Ergebnisse auf:
    hexus, xbitlabs, anandtech, diversen Foren (http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?t=100978, http://forums.extremeoverclocking.com/showthread.php?t=215787, ... *die Foren mit guten Benches find ich gerade leider nicht* )
    Und alle sagen das gleiche: Conroe verreist die jetzigen Athlon 64 bzw. die kommenden Athlon 64 AM2.

    Und die Conroes kommen "jetzt" oder was glaubst du warum Intel die Preise von all seinen P4D Prozessoren so stark gesenkt hat?

    Ergo vorerst wird Intel die Performancekrone an sich nehmen AMD wir wohl erst Anfang/Mitte 2007 kontern können.

  9. Re: d.h. P4 wird deutlich billiger

    Autor: ich auch 09.06.06 - 15:29

    Tja, nicht bedacht habt ihr das Intel Elbrus mitsamt den Entwicklern uebernommen hat. AMD gibt es bloss noch damit intel keinen Monopolprozess angehaengt bekommt. Und um eine rechtfertigung zu haben veraltete Prozessoren zu verkaufen. Die konkurrenz kanns ja auchnicht besser. Dabei hat Elbrus schon designs in der Schblade die pro Tackt nicht um 5 bis 8 Assembler befehle kaempfen (wie Intel/AMS), sondern locker 24 schafft. Solch ein Prozessor wuerde auch als single core alle dualcores in die Tasche stecken. Und die Leistung/Watt waere auch exorbitant...

  10. Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: Maceo 09.06.06 - 23:02

    Der Conroe ist gut, aber mir ist das sowas von egal! Mir reicht mein derzeitiger PC (Athlon XP) vollkommen aus, brauche kein Conroe. Aber scheinbar brauchen alle zockenden und g4menden Kinder sowas, da muß wohl Papi ran und Sohnemann eine neue, schnellere Kiste bei *ldi "holen".

    Conroe-Test bei AnandTech:

    http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=2771

    Grüße.

  11. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: murmel 10.06.06 - 10:17

    Maceo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Conroe ist gut, aber mir ist das sowas von
    > egal! Mir reicht mein derzeitiger PC (Athlon XP)
    > vollkommen aus, brauche kein Conroe. Aber
    > scheinbar brauchen alle zockenden und g4menden
    > Kinder sowas, da muß wohl Papi ran und Sohnemann
    > eine neue, schnellere Kiste bei *ldi "holen".
    >
    > Conroe-Test bei AnandTech:
    >
    > www.anandtech.com
    >
    > Grüße.


    Wieso brauchen? Der ist einfach um einiges schneller und dabei stromsparender als derzeitige CPU, auch von AMD.... Und dabei wird der Preis auch in erschwinglichen Höhen starten (315$ am 23.Juli für einen E6600 mit 1066FSB und 4MB Cache). Wenn du mit deinen derzeitigen Pc und der dazu gehörigen CPU zufrieden bist, ist das ja ok, aber es gibt auch Leute, die haben vieleicht ne CPU der P4 Reihe, die nicht komplett flüssig mit den neuesten 3D-Titeln, oder nur schleppend beim Video encodieren läuft, da lohnt sich die Umstellung, auch von 130W Verlustleistung auf 65, doch wirklich mehr als genug.

    Und PS: Ich werde mir einen Conroe zulegen und ich werde ihn auch selber bezahlen, das MB übrigends auch ...

    mfg murmel

  12. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: Billiam 10.06.06 - 12:26

    Ich plane auch mir ca. mitte nächsten jahres neues Board, CPU, Speicher und Grafik zuzulegen. Da käme mir ein Preiskrieg grade recht. Ich möchte eine stromsparende dual-core cpu, 2 gig DDR2 Ram und ne mittelklasse Grafikkarte (so um 150-200 Euros).Insgesamt möchte ich allerdings nicht mehr als ca. 650 ausgeben.
    Da ich nach Preis-leistung kaufeund nicht immer das schnellste vom schnellsten haben muss bin ich jetzt schon gespannt auf wen meine Prozessorwahl fallen wird (Board, graka und speicherhersteller habe ich schon meine favoriten). bisher bin ich immer bei AMD gelandet (im. Mom. 2400 Sockel A sempron) und aufgrund meiner erfahrungen würde ich gerne da bleiben, bin also gespannt ob AMD mindestens gleichzieht. Ansonsten wird es wohl meine erste Intel CPU seit P I 90mhz...

  13. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: Alf 10.06.06 - 14:22

    Mal ´ne Frage am Rande: gibt es noch andere Argumente außer "gamen" und "encodieren"?

    Was encodiert man denn ständig, daß das so in´s gewicht fällt und man so oft davon hört und liest??? Das mit dem Stromverbrauch ist einleuchted, aber mir gehen die Erzählungen über die "langsamen" P4´s auf die Nerven.
    Hab selbst 2 davon aber auch die vergleichbaren der A64´er Reihe wären da nicht schneller.

    Kleiner Tip, ein PC wird nie schnell genug sein, um etwas zufriedenstellend zu erledigen!

    Alf

  14. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: rudicarrell 10.06.06 - 14:33

    wenn du gerne mit office arbeitest und sonst nix, bleib bei deiner kiste. manche brauchen im video-audio-photo bereich einfach die leistung.

    wenn du einmal einen katalog in zb. open office erstellst, mit photos und viel text, dann würdest du dir auch einen computer wünschen, der das recht schnell schafft. womöglich auch einen dual core, damit man daneben auch musikhören, sich im internet erkundigen oder einfach ein zweites programm laufen lassen kann.

    so arbeitet man heute.

  15. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: Nero 10.06.06 - 16:04

    Die meisten Prozessoren sind heuzutage recht schnell um sowas in kurzer Zeit zu erledigen. Um mehrere Programme gleichzeitig zu nutzen "braucht" man 2 Kerne/CPU´s... alles klar. Sowas hab ich auch mit einem Athlon-B-1100Mhz geschafft. ;-) Lies dir mal den vorletzten post genau durch, da steht was von "schnell encoden" und "flüssig spielen". Machen wir ja alle heuzutage. ;-)

    Nero

  16. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: Maceo 10.06.06 - 16:30

    > Wieso brauchen? Der ist einfach um einiges
    > schneller und dabei stromsparender als derzeitige
    > CPU, auch von AMD....

    Geschwindigkeit als Selbstzweck ?

    > Und dabei wird der Preis
    > auch in erschwinglichen Höhen starten (315$ am
    > 23.Juli für einen E6600 mit 1066FSB und 4MB
    > Cache).

    Dell & Co. saugen die Produktion auf, die Preise beim PC-Teile-Händler werden viel höher sein als die Preisvorgaben von intel.
    (vergleichbar mit der Opteron 144 Preisentwicklung)

    > Wenn du mit deinen derzeitigen Pc und der
    > dazu gehörigen CPU zufrieden bist, ist das ja ok,

    Bin ich, gestern habe ich HL² Episode One mit Details auf Maximum gespielt und das auf einem -mache würden sagen- grottigen Athlon XP :D FEAR & BF2 etc. laufen auch flüssig. Was soll mir jetzt ein Conroe mit 3GHz bringen, wenn meine Spiele eh schon flüssig laufen ?

    > aber es gibt auch Leute, die haben vieleicht ne
    > CPU der P4 Reihe, die nicht komplett flüssig mit
    > den neuesten 3D-Titeln, oder nur schleppend beim
    > Video encodieren läuft, da lohnt sich die
    > Umstellung, auch von 130W Verlustleistung auf 65,
    > doch wirklich mehr als genug.

    Och, ein schneller P4 wird für die allermeisten Spiele, auch die neuesten, ganz ausreichend sein.

    > Und PS: Ich werde mir einen Conroe zulegen und ich
    > werde ihn auch selber bezahlen, das MB übrigends
    > auch ...
    >
    > mfg murmel

    Das ist immer wieder eine herbe Enttäuschung, wenn man nach der teuren Aufrüstung Windows bootet und mal wieder feststellt, daß es nicht bunter und schöner ist als zuvor :P

    Aber die Werbung suggeriert es den Leuten, "ihr braucht das neue Produkt, um glücklich zu sein, nur mit dem neuen Prozessor kann man effizient arbeiten..." Und es funktioniert! - Gottlob, sonst würde die westliche Welt zusammenbrechen.

    Grüße.

  17. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: RudiCarrell 10.06.06 - 16:54

    Ich geb ja gerne zu, dass nicht jeder die volle Leistung braucht. Aber vielleicht habe ich einfach nur die *chnauze voll vom ewigen "Aber wer braucht dass schon".

    Wenn jeder so denken würde, dann wäre die Computerära am Höhepunkt angekommen und keiner würde mehr etwas neues brauchen.

    Und ich kann dir sagen dass ein AMD Athlon 64 3200+ (der zwar schon älter aber nicht gerade sehr schlecht ist) sogar schon Probleme hat mit einem Katalog von mehreren Seiten mit hochauflösenden Bildern. Wer daneben dann etwas anderes machen will, der freut sich aber wie ein kleines Kind über Dual Core. Noch lustiger ist es, wenn man Videoschnitt und Animationsprogramm offen hat.

    Bei Spielern ist das anders, da ein Spiel meistens in Vollbild läuft und somit wäre es unsinnig, ein weiteres "großes" Programm neben laufen zu lassen. "Kleine" Programme (Antivirenprogramm, Skype, Downloadmanager) laufen ja eh meistens schon mit und saugen Leistung weg, die ansonsten das Spiel verwenden könnte. Dualcors würden wiedereinmal abhilfe schaffen.

    Was ich eigentlich sagen will ist dass alle, die denken es reicht für sich selbst zu Hause, die sollen ruhig sein und sich darüber freuen dass sie nicht mehr Leistung brauchen.

    Aber andere, die Programme ausführen, bei denen man so gut wie nie zu wenig Leistung haben kann, die werden es verstehen und unterstützen dass man neue Entwicklungen gutheißt und vielleicht ein mal mehr für einen neuen Prozessor ausgibt. Ganz egal ob AMD, VIA, INTEL oder vielleicht sogar IBM (PPC im PowerMAC als Quadcore, ich habe sicher auch einige Hersteller vergessen, entschuldigung...).


    Nero schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die meisten Prozessoren sind heuzutage recht
    > schnell um sowas in kurzer Zeit zu erledigen. Um
    > mehrere Programme gleichzeitig zu nutzen "braucht"
    > man 2 Kerne/CPU´s... alles klar. Sowas hab ich
    > auch mit einem Athlon-B-1100Mhz geschafft. ;-)
    > Lies dir mal den vorletzten post genau durch, da
    > steht was von "schnell encoden" und "flüssig
    > spielen". Machen wir ja alle heuzutage. ;-)
    >
    > Nero


  18. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: Nero 10.06.06 - 17:21

    Mal im Ernst, wenn ich mit meinen 1 Millionen-poly-Objekten die auf der HDD nur 20-30 MB einnehmen ein Bildchen in ordentlicher Qualität rendern möchte, nimmt das Objekt im RAM mal locker 400-500MB ein, wenn es dann berechnet wird, verdoppelt sich die Angabe. Mehrere Programme aufzuhaben ist da eher unzweckmäßig. Abgesehen davon, daß sich die Programme gegenseitig Rechenzeit wegnehmen, die man anders nutzen könnte.
    Auch die schnellsten Prozzis sind noch zu lahm, um "real ausgeleuchtete" Bilder in ordentlicher Quali in ansprechender Zeit zu berechenn. Das kann selbst mit den schnellsten Dualcores schon mal 10 Stunden pro Frame sein... Radiosity mit hohen bounces und einem echten HDR-bildchen als "backdrop".

    Richtig ist, daß auch die neueren Prozessoren mit den hochaufgelösten Bildern in PDF´s Probleme haben.

    Achso, ich begrüße auch Dual/Quad-core, aber ich sage nicht (wie die meisten) daß ich sowas unbedingt "brauche". Die Programem laufen auch mit Single-core schnell genug, nur man kann die wenigen Anwendungen eben sinnvoller nutzen... und das tun die wenigsten Leutz.

    Nero

  19. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: Gary7 11.06.06 - 07:59

    Alf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ´ne Frage am Rande: gibt es noch andere
    > Argumente außer "gamen" und "encodieren"?

    Klar. http://www.distributed.net/

    > die "langsamen" P4´s auf die Nerven.
    > Hab selbst 2 davon aber auch die vergleichbaren
    > der A64´er Reihe wären da nicht schneller.

    Beim RC5 Challenge sieht jede Intel CPU alt aus. Das liegt allerdings daran, daß AMD den wichtigsten Befehl 'in Hardware' kann und Intel 'per Software' emulieren muß.

    > Kleiner Tip, ein PC wird nie schnell genug sein,
    > um etwas zufriedenstellend zu erledigen!

    Das liegt in der Natur des Menschen. 98% der Zeit macht eine CPU 'gar nichts'; Die restlichen 2% wo er was zu tun hat, können nicht schnell genug sein.


  20. Re: Der Conroe ist gut, aber...

    Autor: grakamaka 11.06.06 - 19:42

    Maceo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wieso brauchen? Der ist einfach um
    > einiges
    > schneller und dabei stromsparender
    > als derzeitige
    > CPU, auch von AMD....
    >
    > Geschwindigkeit als Selbstzweck ?
    >
    > > Und dabei wird der Preis
    > auch in
    > erschwinglichen Höhen starten (315$ am
    >
    > 23.Juli für einen E6600 mit 1066FSB und 4MB
    >
    > Cache).
    >
    > Dell & Co. saugen die Produktion auf, die
    > Preise beim PC-Teile-Händler werden viel höher
    > sein als die Preisvorgaben von intel.
    > (vergleichbar mit der Opteron 144
    > Preisentwicklung)
    >
    > > Wenn du mit deinen derzeitigen Pc und
    > der
    > dazu gehörigen CPU zufrieden bist, ist
    > das ja ok,
    >
    > Bin ich, gestern habe ich HL² Episode One mit
    > Details auf Maximum gespielt und das auf einem
    > -mache würden sagen- grottigen Athlon XP :D FEAR
    > & BF2 etc. laufen auch flüssig. Was soll mir
    > jetzt ein Conroe mit 3GHz bringen, wenn meine
    > Spiele eh schon flüssig laufen ?
    >
    > > aber es gibt auch Leute, die haben vieleicht
    > ne
    > CPU der P4 Reihe, die nicht komplett
    > flüssig mit
    > den neuesten 3D-Titeln, oder nur
    > schleppend beim
    > Video encodieren läuft, da
    > lohnt sich die
    > Umstellung, auch von 130W
    > Verlustleistung auf 65,
    > doch wirklich mehr
    > als genug.
    >
    > Och, ein schneller P4 wird für die allermeisten
    > Spiele, auch die neuesten, ganz ausreichend sein.
    >
    > > Und PS: Ich werde mir einen Conroe zulegen
    > und ich
    > werde ihn auch selber bezahlen, das
    > MB übrigends
    > auch ...
    >
    > mfg murmel
    >
    > Das ist immer wieder eine herbe Enttäuschung, wenn
    > man nach der teuren Aufrüstung Windows bootet und
    > mal wieder feststellt, daß es nicht bunter und
    > schöner ist als zuvor :P
    >
    > Aber die Werbung suggeriert es den Leuten, "ihr
    > braucht das neue Produkt, um glücklich zu sein,
    > nur mit dem neuen Prozessor kann man effizient
    > arbeiten..." Und es funktioniert! - Gottlob, sonst
    > würde die westliche Welt zusammenbrechen.
    >
    > Grüße.


    wir können natürlich jetzt mit der entwicklung von schnelleren prozessoren aufhören und stehen dann in 200 jahren immer noch aufm stand von 2006. warum hamse denn autos weiterentwickelt? die ersten fuhren doch auch schon??? überleg was de schreibst idiot

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)
  3. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  4. Dataport, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 899,00€ (Bestpreis!)
  2. 99,99€
  3. 91,99€ (Bestpreis!)
  4. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
    Drucker
    Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

    Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

  2. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

    Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

  3. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
    Exit Scam
    Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

    Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.


  1. 16:32

  2. 16:26

  3. 15:59

  4. 15:29

  5. 14:27

  6. 13:56

  7. 13:33

  8. 12:32