1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: Intel plant…

Intel zerfällt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel zerfällt

    Autor: wernzi71 11.06.06 - 23:20

    INtel wird nicht mehr lang geben.

    x86 CPU's werden zu einem Billigprodukt bei dem bald keiner mehr nachfragt ob es super ist, von Intel ist oder wieviel Ghz.


    Ein Produkt, ein Computer wird seinen Zweck haben und der Hersteller wird gewährleisten, dass er zu diesem Zweck benutzt werden kann.

    Wer spielen will wird seine PS3 benutzen oder sehr viel Geld ausgeben - der Papa wird es nicht mehr bezahlen.

    Ich sehe Vista kompatible PC's und aus.

    400 € und kann alles - welche CPU drinn steckt ist wurscht ausser die Kiste lärmt - dann ist sie nichts wert auch wenns noch so tolle benchmark gibt.

    Also die Zeit der 690 % cross profits sind aus.
    Als INvestor würde ich eine Aufteilung in Fertigung, Fertigungstechnology und Chip design bevorzugen.

    Beim Flexgp PC von Microsoft wird man gar nicht wissen was fürne CPU drin ist - genauso wie keiner weiss welche CPU in der XBOX drin ist - ich weiss nen celleron aber ist das noch der selbe wie am Anfang - wen interssierts.



  2. Re: Intel zerfällt

    Autor: Das Gewissen 12.06.06 - 10:02

    Genau und Microsoft und SAP gehen auch pleite weil Opensource-Produkte den professionellen Markt erobern.
    Nebenbei öffnet Amerika seine Grenzen für mexikanische Einwanderer und J. W. Bush setzt sich für die Homoehe ein.

    wernzi71 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > INtel wird nicht mehr lang geben.
    >
    > x86 CPU's werden zu einem Billigprodukt bei dem
    > bald keiner mehr nachfragt ob es super ist, von
    > Intel ist oder wieviel Ghz.
    >
    > Ein Produkt, ein Computer wird seinen Zweck haben
    > und der Hersteller wird gewährleisten, dass er zu
    > diesem Zweck benutzt werden kann.
    >
    > Wer spielen will wird seine PS3 benutzen oder sehr
    > viel Geld ausgeben - der Papa wird es nicht mehr
    > bezahlen.
    >
    > Ich sehe Vista kompatible PC's und aus.
    >
    > 400 € und kann alles - welche CPU drinn steckt ist
    > wurscht ausser die Kiste lärmt - dann ist sie
    > nichts wert auch wenns noch so tolle benchmark
    > gibt.
    >
    > Also die Zeit der 690 % cross profits sind aus.
    > Als INvestor würde ich eine Aufteilung in
    > Fertigung, Fertigungstechnology und Chip design
    > bevorzugen.
    >
    > Beim Flexgp PC von Microsoft wird man gar nicht
    > wissen was fürne CPU drin ist - genauso wie keiner
    > weiss welche CPU in der XBOX drin ist - ich weiss
    > nen celleron aber ist das noch der selbe wie am
    > Anfang - wen interssierts.
    >
    >


  3. Re: Intel zerfällt

    Autor: DerWer 12.06.06 - 16:07

    > J. W. Bush
    Der Jordsch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33