1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Superakku für ewiges Leben von…

Akku Normung sinnvoll

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akku Normung sinnvoll

    Autor: g.e.l.aechter 09.06.06 - 12:56

    Also bei der Haltbarkeit waere es schon schoen zu sehen das die hersteller kapieren das sie mehr fuer ihre kunden tun wenn sie sich auf 1-3 einheitliche akkus einigen wuerden..

    ein hauptgrund fuer dell, jeder hat einen mit dem man im notfall mal ein modul sharen kann..

    g
    .

  2. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: gnom2000 09.06.06 - 13:00

    g.e.l.aechter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei der Haltbarkeit waere es schon schoen zu
    > sehen das die hersteller kapieren das sie mehr
    > fuer ihre kunden tun wenn sie sich auf 1-3
    > einheitliche akkus einigen wuerden..
    >
    > ein hauptgrund fuer dell, jeder hat einen mit dem
    > man im notfall mal ein modul sharen kann..
    >
    > g
    > .

    genau, dell Akkus sind ja alle gleich gross und so...davon traeumst du wohl.

    sony macht akkus in AA-batterie-form fuer walkmans und digicams und so...das lob ich mir.

  3. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: Flow 09.06.06 - 13:14

    das ist quatsch, für jeden zweck und eisnatz gibt es nunmal einen verschiedenen akku, dünn, lang, winzig, riesig,...

    g.e.l.aechter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei der Haltbarkeit waere es schon schoen zu
    > sehen das die hersteller kapieren das sie mehr
    > fuer ihre kunden tun wenn sie sich auf 1-3
    > einheitliche akkus einigen wuerden..
    >
    > ein hauptgrund fuer dell, jeder hat einen mit dem
    > man im notfall mal ein modul sharen kann..
    >
    > g
    > .


  4. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: herby 09.06.06 - 13:21

    Flow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist quatsch, für jeden zweck und eisnatz gibt
    > es nunmal einen verschiedenen akku, dünn, lang,
    > winzig, riesig,...
    für jeden Zweck läßt man sich das ja auch noch gefallen. Aber das jeder Hersteller für jeden Zweck ein eigenes Format hat ist einfach nervig.

    so long herby

  5. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: howy 09.06.06 - 13:25

    Flow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist quatsch, für jeden zweck und eisnatz gibt
    > es nunmal einen verschiedenen akku, dünn, lang,
    > winzig, riesig,...
    >

    Ja, das stimmt schon, aber man könnte Akkus modular bauen, also aneinanderzustecken, übereinander usw. So ergeben sich größere Kapazitäten.

    Howy

  6. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: Frell 09.06.06 - 13:46

    Flow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist quatsch, für jeden zweck und eisnatz gibt
    > es nunmal einen verschiedenen akku, dünn, lang,
    > winzig, riesig,...

    Batterien existieren auch in verschiedenen grössen fuer verschiedene zwecke, dennoch sind sie genormt.

  7. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: energizer bunny 09.06.06 - 13:57

    Frell schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Flow schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > das ist quatsch, für jeden zweck und eisnatz
    > gibt
    > es nunmal einen verschiedenen akku,
    > dünn, lang,
    > winzig, riesig,...
    >
    > Batterien existieren auch in verschiedenen grössen
    > fuer verschiedene zwecke, dennoch sind sie
    > genormt.


    nur haben batterien nicht die gleiche kapazitaet wie akkus mit der gleichen verdraengung.... weshalb es keinen sinn macht.

    Ausserdem musste dan jeder sein produkt um die batterie 'herum' designen.... wird nie passieren....

  8. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: Erdie 09.06.06 - 14:11

    gnom2000 schrieb:

    > sony macht akkus in AA-batterie-form fuer walkmans
    > und digicams und so...das lob ich mir.

    Ausgerechnet Sony ;) Das mag zwar stimmen, aber dafür sind sie sonst in jeglicher Hinsicht inkompatibel (z. B. Speichermedien etc.)



  9. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: el3ktro 09.06.06 - 14:21

    Wieso denn nicht? Handyakkus z.B. haben doch alle mehr oder weniger das gleiche Format. Man könnte sich doch auf ein sehr kleines, flaches Format einigen, und wie oben jemand geschrieben hat das dann zusammensteckbar machen. In einem Mini-Handy gibts dann halt ein Modul - ein größeres Handy, Smartphone etc. hat dann halt mehrere Module - so wie man heute in eine kleine Taschenlampe 1 AA-Batterie reinsteckt, und in eine größere halt 2 oder 3 AA-Batterien. Ich sehe da kein Problem.

    Tom

  10. Modular <-> komplizierten verteilten Array

    Autor: Der mit howy tanzt 09.06.06 - 14:29

    howy schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Ja, das stimmt schon, aber man könnte Akkus
    > modular bauen, also aneinanderzustecken,
    > übereinander usw. So ergeben sich größere
    > Kapazitäten.
    >

    Ja!
    Schließlich hast Du ja auch schon gute Erfahrungen mit Windows 2oo3 gemacht, die auf komplizierten verteilten Arrays installiert sind. Steckt man mehrere solcher IBM Arrays aneinander, übereinander usw. ergeben sich ja auch viel größere Kapazitäten.

    Danke für Deinen außerordentlichen guten Tipp!

  11. EU-Norm fällig.

    Autor: jojojij2 09.06.06 - 14:35

    g.e.l.aechter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei der Haltbarkeit waere es schon schoen zu
    > sehen das die hersteller kapieren das sie mehr
    > fuer ihre kunden tun wenn sie sich auf 1-3
    > einheitliche akkus einigen wuerden..
    >
    > ein hauptgrund fuer dell, jeder hat einen mit dem
    > man im notfall mal ein modul sharen kann..
    >
    > g
    > .


    Die EU mischt sich doch mit Gesetzen in so ziemlich alles und jenes ein, warum sorgt sie nicht dafür das Standardakkus plficht werden??? Von mir aus soll es 6-10 versch. Arten geben (unterschiede in größe, kapazität und gewicht), die kommen dann in Kamera, Fotoapparat, MP3-Player, Handy und sonnst wo überall zum Einsatz und gut ist! Das würde auch die Umwelt schonen, denn man muss sich dann nicht immer gleich neue Akkus kaufen, bzw. die alten mit dem alten Gerät weg werfen.
    Aber dafür wirds nie ein Gesetzt geben, ist ja nicht im Interese der Industrie, jeden anderen Mist kann man in EU-Land und Deutschland durchsetzen (Dosenpfand - wollte keiner, schont nicht wirklich sehr die Umwelt und sorgt nur für viel Kosten)

  12. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: Elektriker 09.06.06 - 15:08

    el3ktro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso denn nicht? Handyakkus z.B. haben doch alle
    > mehr oder weniger das gleiche Format. Man könnte
    > sich doch auf ein sehr kleines, flaches Format
    > einigen, und wie oben jemand geschrieben hat das
    > dann zusammensteckbar machen. In einem Mini-Handy
    > gibts dann halt ein Modul - ein größeres Handy,
    > Smartphone etc. hat dann halt mehrere Module - so
    > wie man heute in eine kleine Taschenlampe 1
    > AA-Batterie reinsteckt, und in eine größere halt 2
    > oder 3 AA-Batterien. Ich sehe da kein Problem.
    >
    > Tom

    So verkehrt ist die Idee nicht.
    Immerhin könnte man dann auch Akkus aufheben, wenn man das Gerät wechselt.
    Bisher geht der Akku mit auf den Müll.

    Andere Frage:
    Wenn schon das Thema EU kommt:
    Wie sieht es eigentlich mit den gesundheitlichen und Umweltschutz-Aspekten aus?
    Immerhin weiß man mittlerweile, daß Nanotubes eine ähnliche Wirkung haben wie Asbest.
    Damit wäre an sich der Einsatz dieser Dinger undenkbar.

    Hat da schon mal einer dran gedacht?

  13. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: qpid 09.06.06 - 15:20

    g.e.l.aechter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei der Haltbarkeit waere es schon schoen zu
    > sehen das die hersteller kapieren das sie mehr
    > fuer ihre kunden tun wenn sie sich auf 1-3
    > einheitliche akkus einigen wuerden..
    >
    > ein hauptgrund fuer dell, jeder hat einen mit dem
    > man im notfall mal ein modul sharen kann..
    >
    > g
    > .


    ich bin mir nicht ganz sicher was du mit "sharen" meinst? soll das von "to share" kommen was soviel bedeutet wie: teilen, teilhaben, verteilen, anteil nehmen, gemeinsam nutzen? Irgendwie passt das nicht wirklich. versuch es doch mal mit einem ordentlichen deutschen wort: tauschen!

    mfg qpid

  14. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: Frell 09.06.06 - 15:37

    energizer bunny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur haben batterien nicht die gleiche kapazitaet
    > wie akkus mit der gleichen verdraengung....
    > weshalb es keinen sinn macht.

    Irrelevant. Es gibt auch Akkus nach Batterie-Norm. Meinetwegen kann man ja neue Formen fuer Akku-Technologien optimieren, solange man endlich einen allgemeinen Standard hat.

    > Ausserdem musste dan jeder sein produkt um die
    > batterie 'herum' designen.... wird nie
    > passieren....

    Was ein Quatsch, das passiert schon seit Jahrhunderten. Produkte werden immer schon um Standard-Bauteile herum entwickelt. Sei es ein Stecker, Anschluss oder Akku/Batterie-Fach.

  15. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: asdff 09.06.06 - 16:10

    Standards sind nie verkehrt!

    Aber, solange die IonenAkkus sowieso nach drei Jahren den Geist auf geben, rein technisch bedingt, bringt das leider nicht sooooo viel.

    g.e.l.aechter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei der Haltbarkeit waere es schon schoen zu
    > sehen das die hersteller kapieren das sie mehr
    > fuer ihre kunden tun wenn sie sich auf 1-3
    > einheitliche akkus einigen wuerden..
    >
    > ein hauptgrund fuer dell, jeder hat einen mit dem
    > man im notfall mal ein modul sharen kann..
    >
    > g
    > .


  16. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: andreasm 10.06.06 - 16:19

    > genau, dell Akkus sind ja alle gleich gross und
    > so...davon traeumst du wohl.
    >
    > sony macht akkus in AA-batterie-form fuer walkmans
    > und digicams und so...das lob ich mir.

    Ich musste ewig suchen, bis ich eine Digitalkamera gefunden habe, bei der ich noch gute günstige AA-Akkus verwenden kann.
    Ich bin dan n bei einer Canon Powershot A75 gelandet. Ist schon etwas älter das Modell, aber wenn die keine gescheiten Geräte mit AA Akkus mehr rausbringen, muss man eben auf ältere Modelle zurückgreifen.

    Schon blöd, dass die Industrie in jeglicher Hinsicht versucht, die Leute mit überteuerten Akkus abzuzocken.
    Wer keine Ahnung hat, zahlt unnötig Geld ...



    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  17. Re: Akku Normung sinnvoll

    Autor: :-) 10.06.06 - 18:59

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > genau, dell Akkus sind ja alle gleich gross
    > und
    > so...davon traeumst du wohl.
    >
    > sony macht akkus in AA-batterie-form fuer
    > walkmans
    > und digicams und so...das lob ich
    > mir.
    >
    > Ich musste ewig suchen, bis ich eine Digitalkamera
    > gefunden habe, bei der ich noch gute günstige
    > AA-Akkus verwenden kann.
    > Ich bin dan n bei einer Canon Powershot A75
    > gelandet. Ist schon etwas älter das Modell, aber
    > wenn die keine gescheiten Geräte mit AA Akkus mehr
    > rausbringen, muss man eben auf ältere Modelle
    > zurückgreifen.
    >
    > Schon blöd, dass die Industrie in jeglicher
    > Hinsicht versucht, die Leute mit überteuerten
    > Akkus abzuzocken.
    > Wer keine Ahnung hat, zahlt unnötig Geld ...
    >


    Genauso schlimm sieht es ja bei den externen Ladegeräten aus. Nicht selten kosten die im Original 30 Euro und mehr, was absolut überteuert ist.

    Man könnte auch ein eigenes Ladegerät an den Fotoapparat anschließen, aber dazu müßte man wissen, ob es nur ein Trafo ist (Wechselspannung),
    oder ein Trafo mit Gleichrichter (pulsierende Gleichspannung),
    oder ein Trafo + Gleichrichter + Kondensator (ungeregelte Gleichspannung).
    oder ein Komplettgerät, das gleich den Ladestrom für die Akkus liefert.

    Oftmals findet man noch nicht einmal einen Hinweis auf die richtige Polung des Anschlusses.



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  2. Entwickler SAP PI/PO Inhouse (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf
  3. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  4. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de