Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Episode One - Half-Life 2…

Ich habe genug.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe genug.

    Autor: Maceo 09.06.06 - 18:20

    Keine Verbesserungen bei der Grafik, HDR-Effekte nerven, und gefallen mir gar nicht. Dann diese stockdunklen Doom³-mäßigen Einlagen mit Taschenlampen-Einsatz nerven auch ungemein. Machmal weiß man auch nicht was man tun soll: oh, Autos in Antilion-Löcher schubsen, alles klar! Die Munition und Gesundheit von Alyx geh auch (scheinbar) nie aus. Ich habe gestern für mich festgestellt, daß ich shootermäßig mittlerweile so ziemlich satt bin, immer das gleiche, Treppenhäuser, Lagerhallen, Parkhäuser und halbe Straßen, schön abgegrenz, so daß man nur bobbahnartig einen Weg gehen kann.
    Also mir macht das keine Freude mehr, solche Spiele hatte ich auch schon vor zig Jahre mit etwas schlechterer Grafik. Und da liest man jeden Tag Reviews über die neuesten Über-Grafikkarten und Über-Prozessoren, wozu das ganze ? Auch mit SLI und einem Dual-Prozessor wird das Spiel nicht besser aussehen oder mehr Spaß machen. Ich bin satt.

    Grüße.

  2. Re: Ich habe genug.

    Autor: blah 09.06.06 - 21:52

    Du hast Recht, du hast sooo Recht obwohl man im ersten Augenbick denken könnte du willst trollen.

    Ich denke echt ähnlich wie du, ich meine auch das man es nicht erreichen kann das man ALLE Freiheiten hat, Rechner habens halt nicht mit der Unendlichkeit.
    Außerdem haben Programmierer auch keine Lust Gordon das Staubwischen beizubringen.

    ICh denke aber soweit es das Spiel zulässt kann man schon viele Freiheiten einbauen, n.B. in ein Areal min 10 Verschiedene möglichkeiten wo man eindringen kann, und nicht nur eine.
    Diese sollten dann natürlich auch Spielerrisch anders sein (Rambo, Schlieicher...)

    Naja kampf gegen Windmühlen...

  3. Re: Ich habe genug.

    Autor: Dennis_S 09.06.06 - 22:17

    Du sprichst mir aus der Seele. Ich habe auch keinen Bock mehr auf die ganzen aktuelle Spiele. Oblivion hat mir zwar noch einige Wochen Spass bereitet, doch jetzt habe ich nicht ein Mal darauf Lust.
    Werde wohl doch noch lieber mit meinem Bruder wieder mal eine Runde Operation Flashpoint zocken.

  4. Re: Ich habe genug.

    Autor: radar 10.06.06 - 00:13

    Maceo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Keine Verbesserungen bei der Grafik, HDR-Effekte
    > nerven, und gefallen mir gar nicht. Dann diese
    > stockdunklen Doom³-mäßigen Einlagen mit
    > Taschenlampen-Einsatz nerven auch ungemein.

    Es wurde ja auch nie behauptet das es besser werden sollte von der Grafik her. Die Grafik ist gut und zum Spiel passend. HDR ist Geil wenn man die passende Grafikkarte hat und macht die Sache realistischer. Das stockdunkle hat auch irgendwie etwas macht die Sache einen Tick schwerer und ist meiner Meinung nach nicht übertrieben wie bei Doom3.

    > Machmal weiß man auch nicht was man tun soll: oh,
    > Autos in Antilion-Löcher schubsen, alles klar!

    Gehirn einschalten das Hilft weiter.

    > Die Munition und Gesundheit von Alyx geh auch
    > (scheinbar) nie aus.

    Gut in diesen Punkt muß ich Dir Recht geben, aber ich habe es auch schon erlebt das Alyx das ganze nicht überlebt hat. :-)

    > Ich habe gestern für mich
    > festgestellt, daß ich shootermäßig mittlerweile so
    > ziemlich satt bin, immer das gleiche,
    > Treppenhäuser, Lagerhallen, Parkhäuser und halbe
    > Straßen, schön abgegrenz, so daß man nur
    > bobbahnartig einen Weg gehen kann.

    Hm mal ehrlich was soll noch neues kommen? Es ist doch alles schonmal irgendwie irgendwo in einen Spiel verwendet wurden. Mehr als neue Grafik, neue Effekte etc. sind da nicht mehr drin.

    > Also mir macht das keine Freude mehr, solche
    > Spiele hatte ich auch schon vor zig Jahre mit
    > etwas schlechterer Grafik. Und da liest man jeden
    > Tag Reviews über die neuesten Über-Grafikkarten
    > und Über-Prozessoren, wozu das ganze ? Auch mit
    > SLI und einem Dual-Prozessor wird das Spiel nicht
    > besser aussehen oder mehr Spaß machen. Ich bin
    > satt.

    Klar die alten Games von C64, C16, Amiga und Co haben ihren Reiz auch heute noch und sind kaum mit den Games von heute zu vergleichen, es war einfach eine andere Zeit.
    Bessere Rechnerleistung bringt schon etwas die Games werden immer realistischer ob sie besser vom Spielverlauf her werden ist fraglich.
    Die Entwicklung wird weitergehen und in 10 Jahren wird man von den heutigen Games sagen oh Gott was war das.
    Ich denke das in 10 Jahren die Games von der Grafik so realistisch sind wie Spielfilme. Man wird kaum noch einen Unterschied zu der Realität sehen.


  5. Re: Ich habe genug.

    Autor: Bester 10.06.06 - 13:06

    Maceo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Keine Verbesserungen bei der Grafik, HDR-Effekte
    > nerven, und gefallen mir gar nicht. Dann diese
    > stockdunklen Doom³-mäßigen Einlagen mit
    > Taschenlampen-Einsatz nerven auch ungemein.

    Dann schalt HDR ab, wenns dich nervt. Mir isses zwar auch oft
    zu übertrieben, denn in der Realität strahlen die Häuser etc. in der Umgebung auch nicht so sehr, auch nicht bei wolkenfreiem Himmel um Mittag.

    Der Rest ist aber zweckmäßig und die Geometrie der Levels ist sehr sauber gearbeitet! Der Taschenlampen-Level erzeugt eine irre Atmosphäre.

    > Machmal weiß man auch nicht was man tun soll: oh,
    > Autos in Antilion-Löcher schubsen, alles klar! Die
    > Munition und Gesundheit von Alyx geh auch
    > (scheinbar) nie aus.

    Dann lass die mal ne längere Zeit alleine kämpfen. Die
    geht dann genauso drauf.

    > Ich habe gestern für mich
    > festgestellt, daß ich shootermäßig mittlerweile so
    > ziemlich satt bin, immer das gleiche,
    > Treppenhäuser, Lagerhallen, Parkhäuser und halbe
    > Straßen, schön abgegrenz, so daß man nur
    > bobbahnartig einen Weg gehen kann.

    Lösung: Nur alle halbe Jahr mal einen Shooter spielen
    und nicht jeden Tag. Currywurst schmeckt geil, aber
    würde ich sie jeden Tag essen würd ich auch irgendwann
    kotzen.

    > Also mir macht das keine Freude mehr, solche
    > Spiele hatte ich auch schon vor zig Jahre mit
    > etwas schlechterer Grafik. Und da liest man jeden
    > Tag Reviews über die neuesten Über-Grafikkarten
    > und Über-Prozessoren, wozu das ganze ? Auch mit
    > SLI und einem Dual-Prozessor wird das Spiel nicht
    > besser aussehen oder mehr Spaß machen. Ich bin
    > satt.
    >
    > Grüße.


    Dann kauf dir in 2 Wochen den Nintendo DS Lite, da haste
    dann Touchscreen und so super innovativa Spiele wie
    Kirbys Paintbrush. Und bald kommt der Nintendo Wii raus,
    der wäre dann auch was für dich.

  6. Re: Ich habe genug.

    Autor: germi 10.06.06 - 15:00

    Maceo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Keine Verbesserungen bei der Grafik, HDR-Effekte
    > nerven, und gefallen mir gar nicht. Dann diese
    > stockdunklen Doom³-mäßigen Einlagen mit
    > Taschenlampen-Einsatz nerven auch ungemein.
    > Machmal weiß man auch nicht was man tun soll: oh,
    > Autos in Antilion-Löcher schubsen, alles klar! Die
    > Munition und Gesundheit von Alyx geh auch
    > (scheinbar) nie aus. Ich habe gestern für mich
    > festgestellt, daß ich shootermäßig mittlerweile so
    > ziemlich satt bin, immer das gleiche,
    > Treppenhäuser, Lagerhallen, Parkhäuser und halbe
    > Straßen, schön abgegrenz, so daß man nur
    > bobbahnartig einen Weg gehen kann.
    > Also mir macht das keine Freude mehr, solche
    > Spiele hatte ich auch schon vor zig Jahre mit
    > etwas schlechterer Grafik. Und da liest man jeden
    > Tag Reviews über die neuesten Über-Grafikkarten
    > und Über-Prozessoren, wozu das ganze ? Auch mit
    > SLI und einem Dual-Prozessor wird das Spiel nicht
    > besser aussehen oder mehr Spaß machen. Ich bin
    > satt.
    >
    > Grüße.

    das ganze game ist eigentlich extrem langweilig und in ca 2h durchgespielt kann ich nicht empfehlen

  7. Re: Ich habe genug.

    Autor: UloPe 10.06.06 - 16:34

    Das geht mir genauso.
    Ich hab schon HL2 nicht durchgespielt weils es mir irgendwann (irgendwo in der Stadt mit den Kreissägenblättern) einfach zu öde wurde.

    Da spiel ich doch lieber ne Runde CS:Source oder Q3 gegen ein paar Freunde...

  8. Re: Ich habe genug.

    Autor: Bloody Mary 10.06.06 - 16:35


    > Ich denke das in 10 Jahren die Games von der
    > Grafik so realistisch sind wie Spielfilme. Man
    > wird kaum noch einen Unterschied zu der Realität
    > sehen.

    Bei der Grafik wirst du sicherlich recht behalten, aber inhaltlich? Wenn ich mir Action-Gurken wie Blazing Angels anguck, frage ich mich: Und DAFÜR soll ich meinen PC aufrüsten? Och nö!


  9. Re: Ich habe genug.

    Autor: heydudepp 10.06.06 - 16:42

    UloPe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das geht mir genauso.
    > Ich hab schon HL2 nicht durchgespielt weils es mir
    > irgendwann (irgendwo in der Stadt mit den
    > Kreissägenblättern) einfach zu öde wurde.
    >
    > Da spiel ich doch lieber ne Runde CS:Source oder
    > Q3 gegen ein paar Freunde...


    ROFL Q3 ist ja mal das einfältigste was der Shootermarkt hervorgebracht hat.

  10. Re: Ich habe genug.

    Autor: screne 10.06.06 - 16:48

    radar schrieb:

    > Hm mal ehrlich was soll noch neues kommen? Es ist
    > doch alles schonmal irgendwie irgendwo in einen
    > Spiel verwendet wurden. Mehr als neue Grafik, neue
    > Effekte etc. sind da nicht mehr drin.

    Wie wäre es mal mit mehr Handlungsspielraum? Wenn ich in das oberste Stockwerk eines Hochhauses gelangen will, warum kann ich oft nur auf eine Art und Weise dorthin? Warum kann ich nicht den Hubschrauber nehmen, aus dem Flugzeug springen, mit dem Kran einen Turm aus Autos bauen und daran hochklettern... Warum kann ich das Stockwerk nicht einfach mit Sprengstoff zu mir herunter holen, warum warum - es gibt noch so viel Neues zu entwickeln.

    Diese engen Level-Korridore (egal ob draußen oder drinnen), bei denen man nur von A nach B gehen KANN haben mich schon vor Jahren bei Dungeon Siege 1 extremst angenervt. Vom Spielprinzip sind 99% aller Spiele nur Aufgüsse eines Spiels der letzten 10-20 Jahre - wie langweilig. Zum Beispiel Doom3 - was haben wir uns nicht alle darauf gefreut, nur um dann einen Duke Nukem-3D-Spielprinzip-Klon mit besserer Grafik vorgesetzt zu bekommen. Was für eine Enttäuschung.

    Ich rüste meinen PC schon lange nicht mehr für die neuesten Spiele auf, es lohnt einfach nicht mehr.

    screne

  11. Re: Ich habe genug.

    Autor: radar 10.06.06 - 19:24

    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mal mit mehr Handlungsspielraum? Wenn
    > ich in das oberste Stockwerk eines Hochhauses
    > gelangen will, warum kann ich oft nur auf eine Art
    > und Weise dorthin? Warum kann ich nicht den
    > Hubschrauber nehmen, aus dem Flugzeug springen,
    > mit dem Kran einen Turm aus Autos bauen und daran
    > hochklettern... Warum kann ich das Stockwerk nicht
    > einfach mit Sprengstoff zu mir herunter holen,
    > warum warum - es gibt noch so viel Neues zu
    > entwickeln.

    Da gebe ich Dir Recht das wäre was neues aber auch Sachen wie Gebäude, Umgebung zu zerstören sind wichtig. Nur dies sind Dinge die Hardware benötigen und was die meisten Rechner und Engines nicht oder noch nicht schaffen. Ich freue mich schon auf Crysis mal schauen weil das ist vom Ansatz her das was ich mir Wünsche.

    > Diese engen Level-Korridore (egal ob draußen oder
    > drinnen), bei denen man nur von A nach B gehen
    > KANN haben mich schon vor Jahren bei Dungeon Siege
    > 1 extremst angenervt. Vom Spielprinzip sind 99%
    > aller Spiele nur Aufgüsse eines Spiels der letzten
    > 10-20 Jahre - wie langweilig. Zum Beispiel Doom3 -
    > was haben wir uns nicht alle darauf gefreut, nur
    > um dann einen Duke Nukem-3D-Spielprinzip-Klon mit
    > besserer Grafik vorgesetzt zu bekommen. Was für
    > eine Enttäuschung.

    Wie gesagt es kommt auf die Rechenpower an. Es ist viel möglich aber das wird noch dauern.

    > Ich rüste meinen PC schon lange nicht mehr für die
    > neuesten Spiele auf, es lohnt einfach nicht mehr.

    Ach es lohnt sich immer etwas aufzurüsten. Ich selbst bin auch nicht so ein Daueraufrüster, ich kaufe mir eher mal eine gute Hardware und die habe ich dann auch ein wenig (2-3 Jahre). Wenn es dann halt nicht mehr geht kommt was neues.

  12. 70% agree

    Autor: cykiLL 10.06.06 - 19:24

    Maceo, ich kann Deine Meinung gut nachvollziehen, finde aber, du tust der Entwicklung auch ein wenig unrecht. Gerade Grafik, Animation und Physik machen das Spiel nicht nur etwas 'realistischer', sondern schaffen auch einiges an Atmosphäre. Mit entsprechender Story, was man, wie ich finde, bei HL2 sowie bei ep1 finden kann, ist es alleine schon diese Atmosphäre und Story, die einem ans Spiel fesselt. Allein die Darstellung von Alyx ist der hammer. Allerdings gibt es für mich bei ep1 einen großen Kritikpunkt der überall schon angesprochen wurde: Es ist _verdammt_ kurz. Lag bei mir auch bei 3h.

  13. Re: Ich habe genug.

    Autor: DarkRoot 10.06.06 - 21:37

    > screne schrieb:
    > -----------------------------------------------------
    > > Wie wäre es mal mit mehr Handlungsspielraum?
    > Wenn
    > ich in das oberste Stockwerk eines
    > Hochhauses
    > gelangen will, warum kann ich oft
    > nur auf eine Art
    > und Weise dorthin? Warum
    > kann ich nicht den
    > Hubschrauber nehmen, aus
    > dem Flugzeug springen,
    > mit dem Kran einen
    > Turm aus Autos bauen und daran,

    Weil es dann ein Rollenspiel und kein Shooter wäre.

    Ich fand das Spiel saugeil, es hat niemand gesagt, dass es bessere Grafik als HL2 hat (wozu auch, ich find das mehr als ausreichend), die Story ist für einen Shooter(!) (was er nunmal ist) einfach unschlagbar, ich kenn keinen einzigen, in welchem so auf kleine Details und Story geachtet wurde.
    Und Alyx ist ne ziemliche Bereicherung, es macht viel mehr Spaß, wenn man nich' alles allein machen muss und wen hat, der ab & zu einfach mal ein wenig redet, das bringt Abwechslung.

    Unsterblich ist sie garantiert nicht, als ich sie in der Szene mit dem Fahrstuhl mal allein gelassen habe, is sie nach ein paar Granatenwerfenden Zombines auch tot umgefallen (Game Over)...

    Ich saß etwas über 4 Stunden dran (am Stück) und fand es die ganze Zeit über Spannend.
    Sowas find ich allemal besser, als irgendwelche Spiele, die 50€ kosten, wo man vllt. 50 Stunden spielen kann, was aber immer dasselbe ist und auf Dauer einfach nur nervig wird.

  14. Re: Ich habe genug.

    Autor: Duderino 10.06.06 - 22:11

    > ROFL Q3 ist ja mal das einfältigste was der
    > Shootermarkt hervorgebracht hat.

    So können die Meinungen auseinander gehen.. Q3 ist für mich nach wie vor einer der besten Deathmatch-Shooter überhaupt.. macht einfach nur Laune..
    Ansonsten ging es mir bei HL2 genauso wie den Vorpostern: nur linear, es gibt überhaupt keine Alternativen Lösungswege..von hinten anschleichen etc. gibts nicht, das ganze hat wirklich was vom Bob-Fahren: immer schön den Gang lang den sich die Designer ausgedacht haben, alles abballern, weiterlaufen. Laaaaangweilig..

    Neee dann zock ich lieber noch ne Runde ET, da gibt es taktische Möglichkeiten ohne Ende..
    Hoffentlich ist Quake Wars bald fertig.. ;-)

  15. Re: Ich habe genug.

    Autor: Maceo 11.06.06 - 16:21

    Duderino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ROFL Q3 ist ja mal das einfältigste was
    > der
    > Shootermarkt hervorgebracht hat.
    >
    > So können die Meinungen auseinander gehen.. Q3 ist
    > für mich nach wie vor einer der besten
    > Deathmatch-Shooter überhaupt.. macht einfach nur
    > Laune..

    Es gibt Unterschiede bei Q3, ET, oder BF2, was wichtig ist, ist die Gemeinschaft, die Leute, die diese Spiele spielen, bei ET gibt es meistens "vernünftige Leute", weniger TKer, bei Q3 eher Kinder/Zwischendurchspieler, bei BF2 ist es gemischt.

    > Ansonsten ging es mir bei HL2 genauso wie den
    > Vorpostern: nur linear, es gibt überhaupt keine
    > Alternativen Lösungswege..von hinten anschleichen
    > etc. gibts nicht, das ganze hat wirklich was vom
    > Bob-Fahren: immer schön den Gang lang den sich die
    > Designer ausgedacht haben, alles abballern,
    > weiterlaufen. Laaaaangweilig..

    Ja, stimmt, aber, ich hab mir das überlegt, wenn es zu schwierig wird, also der Lösungsweg, dann frustet das den Spieler(Käufer) wohl mehr an, als ein zu einfaches Spiel, ist also wahrscheinlich so gewollt.

    >
    > Neee dann zock ich lieber noch ne Runde ET, da
    > gibt es taktische Möglichkeiten ohne Ende..
    > Hoffentlich ist Quake Wars bald fertig.. ;-)

    ET ist gut, spiele ich auch sehr gerne, leider gibt es kaum "Teamplayer", es wäre dann relativ einfach ein Ziel zu erreichen, wenn z.B. ein CovOp, ein Engineer und zwei, drei Medics als Gruppe arbeiten würden. Meistens wählen die Noobs eine Soldatenklasse, die kaum was zum Erreichen des Ziels beiträgt, wenn ich z.B. bei Goldrush am Anfang den Panzer reparieren muß, dann benötige ich doch nur Engineers und nix weiter, einfach rein in die Base und das Ding reparieren, so schnell könnten Sie garnicht die alle Engis ausschalten!

    Oder bei BF2, da warten die Hirnis alle auf den Kampfhubschrauber, statt die Bases zu capturen :D

    Grüße.

  16. Re: Ich habe genug.

    Autor: doser_y 11.06.06 - 16:35

    Ganz klar, Du bist übersättigt und solltest eine längere Pause machen. Danach werden Dir Computerspiele sicherlich wieder Spaß und Freude machen! So handhabe ich es jedenfalls erfolgreich.

  17. Re: Ich habe genug.

    Autor: zZz 11.06.06 - 17:17

    ich sage hierzu nur :"AMEN"

  18. Re: Ich habe genug.

    Autor: Auweia 11.06.06 - 18:14

    screne schrieb:
    > Diese engen Level-Korridore (egal ob draußen oder
    > drinnen), bei denen man nur von A nach B gehen
    > KANN haben mich schon vor Jahren bei Dungeon Siege
    > 1 extremst angenervt. Vom Spielprinzip sind 99%
    > aller Spiele nur Aufgüsse eines Spiels der letzten
    > 10-20 Jahre - wie langweilig. Zum Beispiel Doom3 -
    > was haben wir uns nicht alle darauf gefreut, nur
    > um dann einen Duke Nukem-3D-Spielprinzip-Klon mit

    DOOM3 ist also ein Duke Nukem-3D-Spielprinzip-Klon?
    Alles klar...
    DOOM3 ist wohl eher ein DOOM-Spielprinzipklon, wobei DOOM ein W3D-Spielprinzipklon war.

    Ansonsten FACK

  19. Re: Ich habe genug.

    Autor: Duderino 11.06.06 - 18:16


    > ET ist gut, spiele ich auch sehr gerne, leider
    > gibt es kaum "Teamplayer", es wäre dann relativ
    > einfach ein Ziel zu erreichen, wenn z.B. ein
    > CovOp, ein Engineer und zwei, drei Medics als
    > Gruppe arbeiten würden. Meistens wählen die Noobs
    > eine Soldatenklasse, die kaum was zum Erreichen
    > des Ziels beiträgt, wenn ich z.B. bei Goldrush am
    > Anfang den Panzer reparieren muß, dann benötige
    > ich doch nur Engineers und nix weiter, einfach
    > rein in die Base und das Ding reparieren, so
    > schnell könnten Sie garnicht die alle Engis
    > ausschalten!

    Stimmt deshalb spiel ich auch meist mit 2-3 Freunden über Teamspeak.
    Das ist aber gerade das schöne an ET, dass man mit Teamplay wirklich einen Vorteil hat. Hoffe nur sie verpatzen Quake Wars nicht.. in den Trailern sah es doch sehr Fahrzeuglastig aus..das ist genau, was mich an BF2 so stört... könnte auf Fahrzeuge gut verzichen (wenn sie nicht gerade eskortiert werden müssen ;-) )

    >
    > Oder bei BF2, da warten die Hirnis alle auf den
    > Kampfhubschrauber, statt die Bases zu capturen :D
    >
    > Grüße.


  20. Ich könn't noch was vertragen....

    Autor: Robbson 13.06.06 - 02:10


    > Ich denke das in 10 Jahren die Games von der
    > Grafik so realistisch sind wie Spielfilme. Man
    > wird kaum noch einen Unterschied zu der Realität
    > sehen.

    Na, wenn's in die Richtung von Kino-Filmen geht: Nein, danke.
    Wo sehen Spielfilme realistisch aus? Übersättigte, unrealistische und oftmals vergilbte Farben (selbst bei aktuellen Streifen), HDR-Effekte bis das ganze Bild nur noch ein einziges "Glühen" ist, extreme Tiefenunschärfe, die in diesem Ausmaß nicht dem natürlichen Sehen des Menschen entspricht und vor allem Bewegungsunschärfe bis zum Erbrechen (u.a. da ja nur 24fps), zügige Bewegungsabläufe sind ein einziger Schmierbrei und man darf bestenfalls erahnen, Details wahrgenommen zu haben.

    Bei Shootern gibt's, abgesehen von der Grafik, doch noch Potential ohne Ende... bspw. eine hammergeile KI... mindestens auf dem Niveau, wie es damals von den HL2 Entwicklern versprochen und demonstriert wurde, die es jedoch nie in das Spiel geschafft hat.

    Kann sich noch einer an das HL2-Video erinnern, wo der Gegner angeblich non-scripted durch's Fenster geschmettert kam, weil man selbst die Eingangstür mit einem Tisch blockiert hat?
    So eine Interaktion mit der Umgebung und eine KI, die entsprechend der aktuellen Umgebung Entscheidung trifft, gibt's auch heute noch nicht.

    Selbst bei Stalker wird die KI ja nun wieder Stück für Stück aus dem Game entfernt und durch Skripte ersetzt. :-(

    Gruß,
    Robbson.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  3. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main
  4. bib International College, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.

  2. Textverarbeitung: Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365
    Textverarbeitung
    Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365

    Microsoft möchte es seinen Nutzern einfacher machen, neue Geräte oder einmal abgemeldete Geräte mit einer Office-365-Lizenz zu verknüpfen. Das soll jetzt größtenteils automatisiert und mit weniger Nutzerinteraktion funktionieren.

  3. Ericsson: Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor
    Ericsson
    Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor

    Die Swisscom beginnt ihr 5G-Netz auch indoor auszurollen. Dazu werden 5G Radio Dots von Ericsson eingesetzt. Doch der Betreiber setzt auf ein Zwei-Klassen-5G.


  1. 17:16

  2. 16:30

  3. 16:12

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:15

  8. 14:02