1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda: Systemanforderungen für…

Kann ich nicht nachvollziehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: Zuryan 25.10.17 - 09:09

    Das Spiel kommt für Konsolen mit vergleichsweise viel schwächerer Hardware heraus. Und selbst an einem Port für die Switch wird gearbeitet. Da dürfte es doch nich zu schwer sein, das ganze für schwächere Prozessoren zu optimieren. Die Grafikengine sollte doch prinzipiell vollständig kompatibel sein, damit man zum porten nur noch "Kleinigkeiten" wie Effekte, Auflösung und Texturen anpassen muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Bruker AXS GmbH, Karlsruhe
  3. über Hays AG, Hessen
  4. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,44€
  2. 4,99€
  3. 1,99€
  4. (-62%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. 5G: Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft
      5G
      Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft

      Norbert Röttgen kämpft weiter gegen Huawei in Deutschland. Doch sein Antrag für den laufenden Parteitag wurde von der Parteiführung weitgehend entschärft.

    2. Shenmue 3 angespielt: Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub
      Shenmue 3 angespielt
      Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub

      Nach 18 Jahren geht das Abenteuer von Ryo Hazuki endlich weiter: Shenmue 3 schickt Spieler in eine Welt voll mit merkwürdigen Figuren, antiquiertem Gameplay und mittelguten Faustkämpfen - für Serienfans ist das trotzdem eine Offenbarung.

    3. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
      Energiewende
      Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

      Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.


    1. 14:30

    2. 14:05

    3. 12:01

    4. 11:40

    5. 11:25

    6. 11:12

    7. 10:58

    8. 10:45