Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PlanetPenguin Racer: Tux rast weiter

Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Stefan B 20.01.05 - 10:00

    Also mal ehrlich:

    - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können nicht fliegen
    - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit einer künstlichen Hüfte
    - Pinguine sind fett
    - Pinguine stinken nach Fisch
    - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines, ineffizientes Gehirn)

    Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für andere Tiere, die über ihnen in der Nahrungskette stehen. Ein fetter Pinguin ist da immer eine willkommene Mahlzeit.

    Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.

    Stefan B

  2. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Peter Fischer 20.01.05 - 10:02

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.

    Meinst Du die lustige Laus, sprich 'Bug' der Windows User ist besser?

  3. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Holger (TM) 20.01.05 - 10:20

    Meinst Du, der Mensch ist besser?

    - Wird immer fetter
    - Zerstört seine Umwelt
    - Zerstört seinesgleichen
    - Trifft häufig unlogische Entscheidungen

    ...usw.usf...

  4. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Stefan B 20.01.05 - 10:30

    Holger (TM) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst Du, der Mensch ist besser?
    >
    > - Wird immer fetter
    > - Zerstört seine Umwelt
    > - Zerstört seinesgleichen
    > - Trifft häufig unlogische Entscheidungen
    >
    > ...usw.usf...

    Definitiv ja! Ein Teil der Menschheit hat einen Evolutionssprung gemacht und nutzt Windows. Der andere Teil sitzt im Keller und frimelt an seinem Kernel rum.

    Stefan

  5. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Ekelpack 20.01.05 - 10:34

    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können
    > nicht fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > - Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)

    Aber sie koennen:
    - klasse schwimmen
    - dank angemessener Garderobe immer eine gute Figur machen
    - in den unwirtlichsten Gebieten nicht nur leben, sonder wohnen
    - mutig Gletscher auf ihren Baeuchen runterrutschen
    - prima Teamwork...

  6. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Kaffesatz 20.01.05 - 10:34

    unglaublich .. da fühlt sich einer wirklich als Pinguin ..




    Holger (TM) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst Du, der Mensch ist besser?
    >
    > - Wird immer fetter
    > - Zerstört seine Umwelt
    > - Zerstört seinesgleichen
    > - Trifft häufig unlogische Entscheidungen
    >
    > ...usw.usf...


  7. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: loeppel 20.01.05 - 11:10

    Hehe, du hast es verstanden!

    Passt eben so gut wie das UNI in UNIX.

    cya
    loeppel

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können
    > nicht fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > - Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)
    >
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für
    > andere Tiere, die über ihnen in der Nahrungskette
    > stehen. Ein fetter Pinguin ist da immer eine
    > willkommene Mahlzeit.
    >
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >


  8. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Masterp 20.01.05 - 11:23

    Jo Löppel, wenn man dein Posting hier so liest, dann bekommt man den Eindruck , dass dein Hirn auch so klein ist.

  9. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: BEB 20.01.05 - 11:24

    loeppel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hehe, du hast es verstanden!
    >
    > Passt eben so gut wie das UNI in UNIX.
    >
    > cya
    > loeppel
    >
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben
    > verkrüppelte Flügel und können
    > nicht
    > fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine
    > 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > -
    > Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach
    > Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt
    > (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)
    >
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für
    >
    > andere Tiere, die über ihnen in der
    > Nahrungskette
    > stehen. Ein fetter Pinguin ist
    > da immer eine
    > willkommene Mahlzeit.
    >
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass
    > die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen
    > gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt
    > als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >
    >

    So ist das, wenn man nur oberflächlich etwas betrachte;
    die meißte Zeit lebt der Pinguin im Wasser, nur zur Fortpflanzung
    (Programmierung?) watschelt er an Land.

  10. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Peter Fischer 20.01.05 - 11:25

    BEB schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > So ist das, wenn man nur oberflächlich etwas
    > betrachte;
    > die meißte Zeit lebt der Pinguin im Wasser, nur
    > zur Fortpflanzung
    > (Programmierung?) watschelt er an Land.

    Was passen würde: Trolle lieben ja auch die Feuchtigkeit. Vor allem die eigene.


  11. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Vatikanbewohner 20.01.05 - 11:32

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut.


    Ne.....Was glaubst du eigentlich pickt regelmässig die grossen Eisberge ab, die dann langsam nach europa treiben und dort in die longdrinkgläser kommen?

    also! ohne die Pinguine kein Cocktail !


  12. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Proesterchen 20.01.05 - 11:39

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und ... bla ...
    >
    > ... Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >

    der schon wieder

  13. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier?

    Autor: compo_guano 20.01.05 - 11:43

    Vatikanbewohner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich sind Pinguine für nix gut.
    >
    > Ne.....Was glaubst du eigentlich pickt regelmässig
    > die grossen Eisberge ab, die dann langsam nach
    > europa treiben und dort in die longdrinkgläser
    > kommen?
    >
    > also! ohne die Pinguine kein Cocktail !
    >
    >


    ja genau,

    und selbst die sche...e die pinguine produzieren ist ein hervorragendes düngemittel. wichtig ist, was hinten rauskommt!

  14. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: CBJ_Nordmann 22.06.05 - 20:54

    Proesterchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben
    > verkrüppelte Flügel und ... bla ...
    >
    > ...
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    >
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen
    > gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt
    > als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >
    > der schon wieder
    >
    >

    Jedem das seine

  15. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Zhunli 14.02.06 - 15:26

    lieber ein pinguin als ein fenster

  16. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Robby 21.10.06 - 14:18

    Tya für LINUX brauch man halt Hirn (Das was dem Pingi fehlt)!
    Für die kunterbunte BUGGI Wintendowelt ...

  17. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Slacky 25.12.06 - 22:51

    Robby schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tya für LINUX brauch man halt Hirn (Das was dem
    > Pingi fehlt)!
    > Für die kunterbunte BUGGI Wintendowelt ...

    So können wirklich nur Leute schreiben, die nur klicki bunti Windoof verstehen und noch nie ein anderes OS ausprobiert haben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. KfW Bankengruppe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-50%) 2,50€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27