Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PlanetPenguin Racer: Tux rast weiter

Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Stefan B 20.01.05 - 10:00

    Also mal ehrlich:

    - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können nicht fliegen
    - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit einer künstlichen Hüfte
    - Pinguine sind fett
    - Pinguine stinken nach Fisch
    - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines, ineffizientes Gehirn)

    Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für andere Tiere, die über ihnen in der Nahrungskette stehen. Ein fetter Pinguin ist da immer eine willkommene Mahlzeit.

    Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.

    Stefan B

  2. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Peter Fischer 20.01.05 - 10:02

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.

    Meinst Du die lustige Laus, sprich 'Bug' der Windows User ist besser?

  3. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Holger (TM) 20.01.05 - 10:20

    Meinst Du, der Mensch ist besser?

    - Wird immer fetter
    - Zerstört seine Umwelt
    - Zerstört seinesgleichen
    - Trifft häufig unlogische Entscheidungen

    ...usw.usf...

  4. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Stefan B 20.01.05 - 10:30

    Holger (TM) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst Du, der Mensch ist besser?
    >
    > - Wird immer fetter
    > - Zerstört seine Umwelt
    > - Zerstört seinesgleichen
    > - Trifft häufig unlogische Entscheidungen
    >
    > ...usw.usf...

    Definitiv ja! Ein Teil der Menschheit hat einen Evolutionssprung gemacht und nutzt Windows. Der andere Teil sitzt im Keller und frimelt an seinem Kernel rum.

    Stefan

  5. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Ekelpack 20.01.05 - 10:34

    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können
    > nicht fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > - Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)

    Aber sie koennen:
    - klasse schwimmen
    - dank angemessener Garderobe immer eine gute Figur machen
    - in den unwirtlichsten Gebieten nicht nur leben, sonder wohnen
    - mutig Gletscher auf ihren Baeuchen runterrutschen
    - prima Teamwork...

  6. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Kaffesatz 20.01.05 - 10:34

    unglaublich .. da fühlt sich einer wirklich als Pinguin ..




    Holger (TM) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst Du, der Mensch ist besser?
    >
    > - Wird immer fetter
    > - Zerstört seine Umwelt
    > - Zerstört seinesgleichen
    > - Trifft häufig unlogische Entscheidungen
    >
    > ...usw.usf...


  7. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: loeppel 20.01.05 - 11:10

    Hehe, du hast es verstanden!

    Passt eben so gut wie das UNI in UNIX.

    cya
    loeppel

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können
    > nicht fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > - Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)
    >
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für
    > andere Tiere, die über ihnen in der Nahrungskette
    > stehen. Ein fetter Pinguin ist da immer eine
    > willkommene Mahlzeit.
    >
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >


  8. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Masterp 20.01.05 - 11:23

    Jo Löppel, wenn man dein Posting hier so liest, dann bekommt man den Eindruck , dass dein Hirn auch so klein ist.

  9. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: BEB 20.01.05 - 11:24

    loeppel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hehe, du hast es verstanden!
    >
    > Passt eben so gut wie das UNI in UNIX.
    >
    > cya
    > loeppel
    >
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben
    > verkrüppelte Flügel und können
    > nicht
    > fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine
    > 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > -
    > Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach
    > Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt
    > (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)
    >
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für
    >
    > andere Tiere, die über ihnen in der
    > Nahrungskette
    > stehen. Ein fetter Pinguin ist
    > da immer eine
    > willkommene Mahlzeit.
    >
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass
    > die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen
    > gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt
    > als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >
    >

    So ist das, wenn man nur oberflächlich etwas betrachte;
    die meißte Zeit lebt der Pinguin im Wasser, nur zur Fortpflanzung
    (Programmierung?) watschelt er an Land.

  10. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Peter Fischer 20.01.05 - 11:25

    BEB schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > So ist das, wenn man nur oberflächlich etwas
    > betrachte;
    > die meißte Zeit lebt der Pinguin im Wasser, nur
    > zur Fortpflanzung
    > (Programmierung?) watschelt er an Land.

    Was passen würde: Trolle lieben ja auch die Feuchtigkeit. Vor allem die eigene.


  11. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Vatikanbewohner 20.01.05 - 11:32

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut.


    Ne.....Was glaubst du eigentlich pickt regelmässig die grossen Eisberge ab, die dann langsam nach europa treiben und dort in die longdrinkgläser kommen?

    also! ohne die Pinguine kein Cocktail !


  12. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Proesterchen 20.01.05 - 11:39

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und ... bla ...
    >
    > ... Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >

    der schon wieder

  13. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier?

    Autor: compo_guano 20.01.05 - 11:43

    Vatikanbewohner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich sind Pinguine für nix gut.
    >
    > Ne.....Was glaubst du eigentlich pickt regelmässig
    > die grossen Eisberge ab, die dann langsam nach
    > europa treiben und dort in die longdrinkgläser
    > kommen?
    >
    > also! ohne die Pinguine kein Cocktail !
    >
    >


    ja genau,

    und selbst die sche...e die pinguine produzieren ist ein hervorragendes düngemittel. wichtig ist, was hinten rauskommt!

  14. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: CBJ_Nordmann 22.06.05 - 20:54

    Proesterchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben
    > verkrüppelte Flügel und ... bla ...
    >
    > ...
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    >
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen
    > gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt
    > als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >
    > der schon wieder
    >
    >

    Jedem das seine

  15. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Zhunli 14.02.06 - 15:26

    lieber ein pinguin als ein fenster

  16. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Robby 21.10.06 - 14:18

    Tya für LINUX brauch man halt Hirn (Das was dem Pingi fehlt)!
    Für die kunterbunte BUGGI Wintendowelt ...

  17. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Slacky 25.12.06 - 22:51

    Robby schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tya für LINUX brauch man halt Hirn (Das was dem
    > Pingi fehlt)!
    > Für die kunterbunte BUGGI Wintendowelt ...

    So können wirklich nur Leute schreiben, die nur klicki bunti Windoof verstehen und noch nie ein anderes OS ausprobiert haben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  2. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  4. ESG Mobility GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37