Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PlanetPenguin Racer: Tux rast weiter

Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Stefan B 20.01.05 - 10:00

    Also mal ehrlich:

    - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können nicht fliegen
    - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit einer künstlichen Hüfte
    - Pinguine sind fett
    - Pinguine stinken nach Fisch
    - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines, ineffizientes Gehirn)

    Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für andere Tiere, die über ihnen in der Nahrungskette stehen. Ein fetter Pinguin ist da immer eine willkommene Mahlzeit.

    Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.

    Stefan B

  2. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Peter Fischer 20.01.05 - 10:02

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.

    Meinst Du die lustige Laus, sprich 'Bug' der Windows User ist besser?

  3. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Holger (TM) 20.01.05 - 10:20

    Meinst Du, der Mensch ist besser?

    - Wird immer fetter
    - Zerstört seine Umwelt
    - Zerstört seinesgleichen
    - Trifft häufig unlogische Entscheidungen

    ...usw.usf...

  4. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Stefan B 20.01.05 - 10:30

    Holger (TM) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst Du, der Mensch ist besser?
    >
    > - Wird immer fetter
    > - Zerstört seine Umwelt
    > - Zerstört seinesgleichen
    > - Trifft häufig unlogische Entscheidungen
    >
    > ...usw.usf...

    Definitiv ja! Ein Teil der Menschheit hat einen Evolutionssprung gemacht und nutzt Windows. Der andere Teil sitzt im Keller und frimelt an seinem Kernel rum.

    Stefan

  5. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Ekelpack 20.01.05 - 10:34

    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können
    > nicht fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > - Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)

    Aber sie koennen:
    - klasse schwimmen
    - dank angemessener Garderobe immer eine gute Figur machen
    - in den unwirtlichsten Gebieten nicht nur leben, sonder wohnen
    - mutig Gletscher auf ihren Baeuchen runterrutschen
    - prima Teamwork...

  6. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Kaffesatz 20.01.05 - 10:34

    unglaublich .. da fühlt sich einer wirklich als Pinguin ..




    Holger (TM) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinst Du, der Mensch ist besser?
    >
    > - Wird immer fetter
    > - Zerstört seine Umwelt
    > - Zerstört seinesgleichen
    > - Trifft häufig unlogische Entscheidungen
    >
    > ...usw.usf...


  7. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: loeppel 20.01.05 - 11:10

    Hehe, du hast es verstanden!

    Passt eben so gut wie das UNI in UNIX.

    cya
    loeppel

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und können
    > nicht fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > - Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)
    >
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für
    > andere Tiere, die über ihnen in der Nahrungskette
    > stehen. Ein fetter Pinguin ist da immer eine
    > willkommene Mahlzeit.
    >
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >


  8. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Masterp 20.01.05 - 11:23

    Jo Löppel, wenn man dein Posting hier so liest, dann bekommt man den Eindruck , dass dein Hirn auch so klein ist.

  9. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: BEB 20.01.05 - 11:24

    loeppel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hehe, du hast es verstanden!
    >
    > Passt eben so gut wie das UNI in UNIX.
    >
    > cya
    > loeppel
    >
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben
    > verkrüppelte Flügel und können
    > nicht
    > fliegen
    > - Sie watscheln ungeschickt wie eine
    > 80jährige mit
    > einer künstlichen Hüfte
    > -
    > Pinguine sind fett
    > - Pinguine stinken nach
    > Fisch
    > - Pinguine sind völlig vertrottelt
    > (kleines,
    > ineffizientes Gehirn)
    >
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut. Nur für
    >
    > andere Tiere, die über ihnen in der
    > Nahrungskette
    > stehen. Ein fetter Pinguin ist
    > da immer eine
    > willkommene Mahlzeit.
    >
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass
    > die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen
    > gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt
    > als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >
    >

    So ist das, wenn man nur oberflächlich etwas betrachte;
    die meißte Zeit lebt der Pinguin im Wasser, nur zur Fortpflanzung
    (Programmierung?) watschelt er an Land.

  10. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Peter Fischer 20.01.05 - 11:25

    BEB schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > So ist das, wenn man nur oberflächlich etwas
    > betrachte;
    > die meißte Zeit lebt der Pinguin im Wasser, nur
    > zur Fortpflanzung
    > (Programmierung?) watschelt er an Land.

    Was passen würde: Trolle lieben ja auch die Feuchtigkeit. Vor allem die eigene.


  11. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Vatikanbewohner 20.01.05 - 11:32

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich sind Pinguine für nix gut.


    Ne.....Was glaubst du eigentlich pickt regelmässig die grossen Eisberge ab, die dann langsam nach europa treiben und dort in die longdrinkgläser kommen?

    also! ohne die Pinguine kein Cocktail !


  12. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Proesterchen 20.01.05 - 11:39

    Stefan B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben verkrüppelte Flügel und ... bla ...
    >
    > ... Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >

    der schon wieder

  13. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier?

    Autor: compo_guano 20.01.05 - 11:43

    Vatikanbewohner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich sind Pinguine für nix gut.
    >
    > Ne.....Was glaubst du eigentlich pickt regelmässig
    > die grossen Eisberge ab, die dann langsam nach
    > europa treiben und dort in die longdrinkgläser
    > kommen?
    >
    > also! ohne die Pinguine kein Cocktail !
    >
    >


    ja genau,

    und selbst die sche...e die pinguine produzieren ist ein hervorragendes düngemittel. wichtig ist, was hinten rauskommt!

  14. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: CBJ_Nordmann 22.06.05 - 20:54

    Proesterchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan B schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ehrlich:
    >
    > - Pinguine haben
    > verkrüppelte Flügel und ... bla ...
    >
    > ...
    > Irgendwie kann ich schon verstehen, dass die
    >
    > Linuxer den Pinguin zu ihrem Maskottchen
    > gemacht
    > haben! Irgendetwas braucht man halt
    > als Vorbild.
    >
    > Stefan B
    >
    > der schon wieder
    >
    >

    Jedem das seine

  15. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Zhunli 14.02.06 - 15:26

    lieber ein pinguin als ein fenster

  16. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Robby 21.10.06 - 14:18

    Tya für LINUX brauch man halt Hirn (Das was dem Pingi fehlt)!
    Für die kunterbunte BUGGI Wintendowelt ...

  17. Re: Der Pinguin, ein völlig mißratenes Tier!

    Autor: Slacky 25.12.06 - 22:51

    Robby schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tya für LINUX brauch man halt Hirn (Das was dem
    > Pingi fehlt)!
    > Für die kunterbunte BUGGI Wintendowelt ...

    So können wirklich nur Leute schreiben, die nur klicki bunti Windoof verstehen und noch nie ein anderes OS ausprobiert haben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29