Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mi Mix 2 im Test: Xiaomi mixt beim…

@golem, Fehlinformation Rom

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem, Fehlinformation Rom

    Autor: Pornstar 26.10.17 - 11:47

    Hallo golem,

    besitze das Handy seit zwei Wochen.
    Es ist problemlos möglich, ohne entsperren des Bootloaders die offizielle, stabile EU Rom aufzuspielen und das vollautomatisch mit dem xiaomi tool, selbst Treiber werden eigenständig installiert.
    http://www.xiaomitool.com

    Außerdem dauert das unlocken des Bootloaders keine 72h mehr, es sei denn man gibt nicht an, das man developer ist und hatte zuvor keinen xiaomi Account.
    Bei mir hat die Freischaltung eine - drei Stunden gedauert, getestet mit zwei Mi mix 2.

  2. Re: @golem, Fehlinformation Rom

    Autor: RaZZE 26.10.17 - 11:59

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo golem,
    >
    > besitze das Handy seit zwei Wochen.
    > Es ist problemlos möglich, ohne entsperren des Bootloaders die offizielle,
    > stabile EU Rom aufzuspielen und das vollautomatisch mit dem xiaomi tool,
    > selbst Treiber werden eigenständig installiert.
    > www.xiaomitool.com
    >
    > Außerdem dauert das unlocken des Bootloaders keine 72h mehr, es sei denn
    > man gibt nicht an, das man developer ist und hatte zuvor keinen xiaomi
    > Account.
    > Bei mir hat die Freischaltung eine - drei Stunden gedauert, getestet mit
    > zwei Mi mix 2.

    Red nicht so einen Käse. Es ist NICHT möglich ohne bootloader unlock vom chinese auf die global Rom zu Wechsel . Ich schreibe selbst grad von einem Mi Mix 2.

  3. Re: @golem, Fehlinformation Rom

    Autor: tk (Golem.de) 26.10.17 - 12:17

    Hallo!

    Danke für den Hinweis, das Tool kannte ich noch nicht. Schaue ich mir gleich mal an.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  4. Re: @golem, Fehlinformation Rom

    Autor: Pornstar 26.10.17 - 12:31

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo golem,
    > >
    > > besitze das Handy seit zwei Wochen.
    > > Es ist problemlos möglich, ohne entsperren des Bootloaders die
    > offizielle,
    > > stabile EU Rom aufzuspielen und das vollautomatisch mit dem xiaomi tool,
    > > selbst Treiber werden eigenständig installiert.
    > > www.xiaomitool.com
    > >
    > > Außerdem dauert das unlocken des Bootloaders keine 72h mehr, es sei denn
    > > man gibt nicht an, das man developer ist und hatte zuvor keinen xiaomi
    > > Account.
    > > Bei mir hat die Freischaltung eine - drei Stunden gedauert, getestet mit
    > > zwei Mi mix 2.
    >
    > Red nicht so einen Käse. Es ist NICHT möglich ohne bootloader unlock vom
    > chinese auf die global Rom zu Wechsel . Ich schreibe selbst grad von einem
    > Mi Mix 2.


    Doch ist es. Aber nur von "global Chinese" zu global EU und anders herum.
    Auf beiden Mi mix 2 von mir war die gleiche chinesische Rom, ohne playstore installiert.

    Außerdem ist es möglich mit dem offiziellen xiaomi Software suite Tool zu flashen, hier muss allerdings die chinesische Version geladen werden und die global EU manuell runtergeladen werden.
    Ein flashen ist zurzeit mit der englischen Software nicht möglich, sei es der softwarestand oder was anderes..

  5. Re: @golem, Fehlinformation Rom

    Autor: Betatester 26.10.17 - 12:32

    Dann bin ich mal gespannt, ob tk Pornstar recht gibt oder wir nur Käse bekommen haben.

  6. Re: @golem, Fehlinformation Rom

    Autor: Pornstar 26.10.17 - 14:50

    Betatester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bin ich mal gespannt, ob tk Pornstar recht gibt oder wir nur Käse
    > bekommen haben.


    Moin Betatester, anscheinend wurde der Artikel schon aktualisiert.

    "Alternativ lässt sich auch das Programm Xiaomi Tool verwenden. Mit diesem haben wir die offizielle Entsperrung umgangen, in einem Rutsch den Bootloader entsperrt und das Global ROM installiert. Bei unserem Gerät funktionierte das ohne Probleme."
    Golem.de

    Bei mir hat er den Bootloader jedoch nicht direkt entsperrt, sondern einfach nur "umgangen" ich denke hier wird einfach nur gecheckt durch Xiamomi, ob es eine offizielle und stabile aktuelle version ist, die man updaten möchte.
    Für Super SU und die Beta Miui 9 muss man hingegen die entsperrung ein mal gemacht haben.
    Dann kann man die Optionen jedoch auch problemlos über das XiaomiTool nachinstallieren.

  7. Re: @golem, Fehlinformation Rom

    Autor: Topf 26.10.17 - 15:09

    Danke für den netten Hinweis.
    Ich bin hoffentlich noch 2, 3 Jahre mit meinem S7 glücklich aber danach ziehe ich definitiv Xiaomi in Betracht (wenn sie dann nicht auch einen auf exklusiv und hochpreisig machen wie beöe. Huawei)!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ita vero GmbH, Bad Vilbel
  2. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. DIEBOLD NIXDORF, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.

  2. Mounts: KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen
    Mounts
    KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen

    Satelliten beobachten die Erde über einen langen Zeitraum und erfassen dabei auch Veränderungen, die auf bevorstehende Vulkanausbrüche hinweisen. Forscher aus Berlin und Potsdam haben ein KI-System entwickelt, das die Daten auswertet und rechtzeitig vor einem Ausbruch warnen kann.

  3. SK Telecom und Elisa: Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern
    SK Telecom und Elisa
    Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern

    Swisscom-Kunden mit einem besonders modernen Telefon können in Kürze ihre 5G-Funkeinheit auch in anderen Ländern nutzen, in denen die Entwicklung von 5G schnell voranschreitet.


  1. 14:45

  2. 14:25

  3. 14:04

  4. 13:09

  5. 12:02

  6. 12:01

  7. 11:33

  8. 11:18