1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesliga: Gucken zum Start viele…

Das kommt davon...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kommt davon...

    Autor: Hans-Werner 12.06.06 - 13:02

    Für alle die hier polemisch rumgeplärrt haben wie dooooooooof doch Premiere sei und sich hämisch gefreut haben das Premiere nicht den Zuschlag bekam, freut es mich gewaltig :-))))

  2. Re: Das kommt davon...

    Autor: eisenlauer 12.06.06 - 13:39

    Ist doch auch gerechtfertigt! Ich WAR selbst Premierekunde und hab vor einigen Monaten gekündigt. Der Hauptgrund hierfür war schlicht und ergreifend die Preissteigerungen die Premiere kontinuierlich eingeführt hat.

    Man schau sich das doch mal an... als ich noch Premiere hatte, hatte ich nur den Sportkanal und das Pluspaket mit Discovery Channel & Co. .
    Jetzt - nach den neuen Regularien ist Fußball von Sport ausgegliedert, und das wiederum bekommt man nur noch wenn man das Filmpaket mit dazu nimmt. Ach ja - WM kostet natürlich auch nochmal extra.
    Summa sumarum macht das eine Preissteigerung von knapp 100%! HALLO? Eigentlich war ich mit dem was ich hatte ganz zufrieden, und die Diktatur was ich wie nehmen muß lass ich mir ja schon 3x nicht gefallen.

    Ach ja - jetzt, nachdem ich gekündigt habe hat mir Premiere nochmals für zwei Monate SÄMTLICHE Kanäle freigeschalten, damit ichs mir evtl. ja nochmal anders überleg.

    So'n Pech - jetzt kann ich genau zur WM alle Spiele schaun und das als Dank dafür, das ich gekündigt habe :) LOL!

  3. Re: Das kommt davon...

    Autor: joey 12.06.06 - 15:56

    ich kann sie auch schauen, ohne premiere :-)
    öffentlichen-rechtlichen rulez!

  4. Re: Das kommt davon...

    Autor: Zeus 12.06.06 - 16:28

    joey schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich kann sie auch schauen, ohne premiere :-)
    > öffentlichen-rechtlichen rulez!

    Na und? Auch nur eine andere Form des Pay-TV, Stichwort "Schon GEZahlt?".

  5. Re: Das kommt davon...

    Autor: Zeus 12.06.06 - 16:32

    Hans-Werner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für alle die hier polemisch rumgeplärrt haben wie
    > dooooooooof doch Premiere sei und sich hämisch
    > gefreut haben das Premiere nicht den Zuschlag
    > bekam, freut es mich gewaltig :-))))

    Häme und Gegenhäme? Arena macht es unter dem Strich richtig: anstatt Fußball als Vehikel für einen Moloch an TV-Angeboten zu nutzen Marke Premiere, bekommt man hier nur das, was man will: Fußball - und sonst nichts. Im gewissen Sinne ist das wie damals Google vs. Portal-Politik seitens Yahoo usf. Aus ehemaligen Suchmaschinen sind aufgeblähte Portale geworden. Irgendwann stellte dann jemand eine spartanisch anmutende Website mit hervorragenden Suchergebnissen ins Netz - und voila, ab gings.

    Premiere hat sicherlich eine Vorreiterrolle gespielt und auch Standards in Sachen Übertragung geschaffen. Aber die Preispolitik usf. verlangten danach, daß endlich ein Konkurrent mal das Geschäft belebt.

    Wie arrogant und selbstherrlich man war, zeigt doch Premieres Frust und Katzenjammer im Anschluß an die Vergabe der Rechte an Arena. Premiere dachte, das wird ein Selbstläufer.

  6. Re: Das kommt davon...

    Autor: kostenlos registrieren 12.06.06 - 17:42

    Zeus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joey schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich kann sie auch schauen, ohne premiere
    > :-)
    > öffentlichen-rechtlichen rulez!
    >
    > Na und? Auch nur eine andere Form des Pay-TV,
    > Stichwort "Schon GEZahlt?".


    Das ist sogar die mafiose Steigerungsform von Pay-TV: staatlich verordnetes ZWANGS-PAY-TV !!!

    Jeden den ich "erwische", der von der GEZ ist, kriegt eins in die Fresse! Ich nenne das dann ZIVILCOURAGE !!!

  7. Re: Das kommt davon...

    Autor: Rolf_12 12.06.06 - 17:48

    > Arena macht es unter dem
    > Strich richtig: anstatt Fußball als Vehikel für
    > einen Moloch an TV-Angeboten zu nutzen Marke
    > Premiere, bekommt man hier nur das, was man will:
    > Fußball - und sonst nichts.

    Jetzt ist es auch nicht besser: Als Fan einer Randsportart, die auf Eurosport 2 ausgestrahlt wird, brauche ich das Arena Fußballpaket (14,90 + 5,-- Satelit = 19,90). Bei sechs Veranstaltungen (Weltcups) im Jahr und einem jeweils einstündigen Beitrag, macht das EURO 39,80 pro Stunde Pay-TV!!!!

  8. Re: Das kommt davon...

    Autor: kostenlos registrieren 12.06.06 - 18:01

    Zeus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie arrogant und selbstherrlich man war, zeigt
    > doch Premieres Frust und Katzenjammer im Anschluß
    > an die Vergabe der Rechte an Arena. Premiere
    > dachte, das wird ein Selbstläufer.


    Fakt ist, dass Premiere das wirtschaftlichere Angebot gemacht hat. Arena hat weniger geboten, aber aus "politischen Gründen" den Zuschlag erhalten. Über Arena versucht die DFL erste Schritte in Richtung Eigenvermarktung gehen und zweitens der Hauptgrund, warum Premiere den Zuschlag nicht erhielt war - der Zwangs-Pay-TV-Dinosaurier "ARD-Sportschau" soll in der bisherigen Form mit allen Mitteln erhalten bleiben. Warum auch immer? Einmalig so in Europa. Zumal die Fussballvereine immer mehr beklagen, dass sie aufgrund fehlender fiannzieller Mittel nicht mehr konkurrenzfähig sind im internationalen Vergleich. Na gut, wenn man bei den Fernsehrechten gerne mal wegen der Sportschau mehrere Mio Euro "verschenkt". Und nicht nur das: Mögliche gute Einnahmen über die Verwertung der Namensrechte der Bundesliga haben sich ja die Fußballligaidioten selbst aufgrund ihres bösen Lapsus (Internet-Verwertungsrechte durch T-Com) verbaut. So mussten sie die Namensrechte defacto an den Rosa-Riesen verschenken, damit dieser vorerst auf IP-TV über Kabel bzw. Satellit verzichtet, was den Todesstoß für Arena bedeutet hätte.
    Wobei ich auch keine Zukunft für Arena sehe. Was Premiere nicht mit einem breiten Angebot gelungen ist, warum sollte das Arena gelingen, zumal die direkte Konkurrenz in Forms von IP-TV (wenn auch nur über DSL/VDSL) immer stärker wird.
    Verlierer sind bei der ganzen Aktion nicht nur die Fans, sondern auch die Vereine selbst. Bringen wir es doch mal auf den Punkt:
    Der Fan der alles sehen will (BL, CL, internationale Ligen)) muss tiefer in die Tasche greifen, der Liga, wie auch den Vereinen gehen Mio durch die Lappen - und das alles wegen der Sportschau, Samstags 18.00 Uhr!!! Die Zeiten, in denen deutsche Klubmannschaften mal das Viertelfinale eines wichtigen internationalen Wettbewerbes erreichen, sind vorbei - guter Fußball wird nur noch in anderen Ländern gespielt (die haben dafür aber keine Sportschau)!

  9. Re: Das kommt davon...

    Autor: Makake 13.06.06 - 00:19

    kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zeus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie arrogant und selbstherrlich man war,
    > zeigt
    > doch Premieres Frust und Katzenjammer
    > im Anschluß
    > an die Vergabe der Rechte an
    > Arena. Premiere
    > dachte, das wird ein
    > Selbstläufer.
    >
    > Fakt ist, dass Premiere das wirtschaftlichere
    > Angebot gemacht hat. Arena hat weniger geboten,
    > aber aus "politischen Gründen" den Zuschlag
    > erhalten. Über Arena versucht die DFL erste
    > Schritte in Richtung Eigenvermarktung gehen und
    > zweitens der Hauptgrund, warum Premiere den
    > Zuschlag nicht erhielt war - der
    > Zwangs-Pay-TV-Dinosaurier "ARD-Sportschau" soll in
    > der bisherigen Form mit allen Mitteln erhalten
    > bleiben. Warum auch immer? Einmalig so in Europa.
    > Zumal die Fussballvereine immer mehr beklagen,
    > dass sie aufgrund fehlender fiannzieller Mittel
    > nicht mehr konkurrenzfähig sind im internationalen
    > Vergleich. Na gut, wenn man bei den Fernsehrechten
    > gerne mal wegen der Sportschau mehrere Mio Euro
    > "verschenkt". Und nicht nur das: Mögliche gute
    > Einnahmen über die Verwertung der Namensrechte der
    > Bundesliga haben sich ja die Fußballligaidioten
    > selbst aufgrund ihres bösen Lapsus
    > (Internet-Verwertungsrechte durch T-Com) verbaut.
    > So mussten sie die Namensrechte defacto an den
    > Rosa-Riesen verschenken, damit dieser vorerst auf
    > IP-TV über Kabel bzw. Satellit verzichtet, was den
    > Todesstoß für Arena bedeutet hätte.
    > Wobei ich auch keine Zukunft für Arena sehe. Was
    > Premiere nicht mit einem breiten Angebot gelungen
    > ist, warum sollte das Arena gelingen, zumal die
    > direkte Konkurrenz in Forms von IP-TV (wenn auch
    > nur über DSL/VDSL) immer stärker wird.
    > Verlierer sind bei der ganzen Aktion nicht nur die
    > Fans, sondern auch die Vereine selbst. Bringen wir
    > es doch mal auf den Punkt:
    > Der Fan der alles sehen will (BL, CL,
    > internationale Ligen)) muss tiefer in die Tasche
    > greifen, der Liga, wie auch den Vereinen gehen Mio
    > durch die Lappen - und das alles wegen der
    > Sportschau, Samstags 18.00 Uhr!!! Die Zeiten, in
    > denen deutsche Klubmannschaften mal das
    > Viertelfinale eines wichtigen internationalen
    > Wettbewerbes erreichen, sind vorbei - guter
    > Fußball wird nur noch in anderen Ländern gespielt
    > (die haben dafür aber keine Sportschau)!



    Im Endeffekt interessieren die Fans keine Sau. *G*
    Das einzige was alle interessiert sind die € die man mit Fußball verdient.
    Je mehr Zuschauer je mehr Werbegelder kann ich von einem Werber nehmen.
    Je mehr Kohle ich einnehme je mehr bekommen die Manager und Spieler.

    Stünden bei allem die Fans im Mittelpunkt würde man die Spiele frei empfangbar in auf den öffentlich rechtlichen zeigen.
    Aber natürlich dann könnte man sich nicht mehr horrende Spieler und Manager Gehälter leisten.

    Und die Aussage das man nur mit dem Geld einen guten Fußball spielen kann ist wohl eher ein Fadenscheiniger Grund.
    Es gibt auch andere Sportarten wo deutsche Sportler im internationalen vergleich gut bei WM'S,EM' und Olympiaden abschneiden. Auch wenn sie nicht 10 Millionen Euro das Jahr verdienen und wo die TV Übertragungen nicht eine halbe MRD € kosten.

    Ahja das ist ja dann nicht der Breitensport *G*

  10. Re: Das kommt davon...

    Autor: Goleo 13.06.06 - 01:06


    Doppelmoral!

    ich finde es gut, dass es einen Sportsendung gibt, die Fussball bis 20 Uhr zeigt, damit auch Kinder die Möglichkeit haben BuLi-Fußball zu sehen.
    Nach dem Premierevorschlag wäre dies nämlich nicht der Fall gewesen.

    Als nicht auf der einen Seite den Kinderfussball fördern wollen und dann auf der Anderen wieder blockieren. Das ist Doppelmoral.

    Ich habe die Preissteigerung auch satt gehabt. Immer mehr Sendungen liefen das nur über PPV. Musik, Boxen usw. Jetzt WM, bald hätte Premiere bestimmt für auch TOPSPIELE nochmal einen Aufschlag verlangt.
    Von den ewigen Wiederholungen der Spartenkanäle kann man auch nicht zufrieden sein.
    Irgendwann sicherlich hätte Premiere auch bestimmt wann die Spiele hätten ausgetragen werden sollen.
    Wunderbar.

  11. Re: Das kommt davon...

    Autor: müchner 20.06.06 - 16:28

    Zeus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Häme und Gegenhäme? Arena macht es unter dem
    > Strich richtig: anstatt Fußball als Vehikel für
    > einen Moloch an TV-Angeboten zu nutzen Marke
    > Premiere, bekommt man hier nur das, was man will:
    > Fußball - und sonst nichts.

    Also ich bekomm bis jetzt nicht das was ich will....nämlich fussball und zwar live und in voller länge. Da Arena sich mit KDG nicht einig werden kann wegen der übertragung und ich schua zum schluss in die röhre. und das alles nur, weil die DFL einem nicht konkurrenzfähigem sender die fussballrechte billiger verkauft als andere konkurrenten zahlen würden (Premiere) und damit die sportschau um jeden preis erhalten bleibt. also für mich ist es bis dato einfach nur mist. und ich bin nicht bereit deshalb auf sattelit umzusteigen.

  12. Re: Das kommt davon...

    Autor: Premiereseher 26.06.06 - 15:39

    eisenlauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist doch auch gerechtfertigt! Ich WAR selbst
    > Premierekunde und hab vor einigen Monaten
    > gekündigt. Der Hauptgrund hierfür war schlicht und
    > ergreifend die Preissteigerungen die Premiere
    > kontinuierlich eingeführt hat.

    Wer diese mitmacht, ist eh selber Schuld. Gut, habe auch ein Jahr zu hohe Preise gezahlt, diese dann wenigstens mit Hardware etwas relativieren können. Letztes Jahr habe ich ein Prepaid-Paket für 270€ gekauft, das sind für das komplette Programm gerade mal 22,50€ monatlich.

    Und jetzt will arena mir weis machen, dass 597,60€ für zwei Jahre für Bundesliga in unbekannter Qualität (und anderen Sendern, die während der Bundesliga nur eingeschränkt empfangbar sind) "wieder bezahlbar" ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. AOK Niedersachsen, Hannover
  3. LGC Standards GmbH, Wesel
  4. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. 59,99€ (USK 18)
  3. (-79%) 5,99€
  4. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen