Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Demonstrationen gegen DRM in den…

Boykottieren, statt demonstrieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boykottieren, statt demonstrieren

    Autor: SK 12.06.06 - 13:53

    Nieder mit den Music-Stores - einfach wieder mehr CDs kaufen! Da gibt es kein DRM, die kann man so oft kopieren, wie man will. Wenn das keine Alternative ist, kann man das DRM ja immer noch abschalten.

  2. Re: Boykottieren, statt demonstrieren

    Autor: tuxy 12.06.06 - 14:08

    SK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nieder mit den Music-Stores - einfach wieder mehr
    > CDs kaufen! Da gibt es kein DRM, die kann man so
    > oft kopieren, wie man will. Wenn das keine
    > Alternative ist, kann man das DRM ja immer noch
    > abschalten.
    >
    >

    neue CDs sind doch oft kopiergeschützt, man macht sich also strafbar wenn man sie kopiert. das kann also auch keine lösung sein ... wenn man pech hat installieren sich sogar rootkits, ich erinnere nur an sony BMG.

    einzige möglichkeit: musik live hören. da wären wir also wieder, zurück zu mozarts zeiten! :P

  3. Re: Boykottieren, statt demonstrieren

    Autor: JayBee 12.06.06 - 14:29

    > SK schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nieder mit den Music-Stores - einfach wieder
    > mehr
    > CDs kaufen! Da gibt es kein DRM, die
    > kann man so
    > oft kopieren, wie man will. Wenn
    > das keine
    > Alternative ist, kann man das DRM
    > ja immer noch
    > abschalten.

    Des weiteren sind die Dinger gemessen am Hörspaß schweineteuer. Viel besser finde ich da entweder dienste wie AllofMP3.com oder pandora.com (beim einen is die musik in angemessenen preisen zu bekommen, beim andren gibts gratis musik - zwar nicht zum speichern, dennoch super service!)

  4. Re: Boykottieren, statt demonstrieren

    Autor: Michael - alt 12.06.06 - 16:42

    JayBee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > SK schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nieder mit den Music-Stores
    > - einfach wieder
    > mehr
    > CDs kaufen! Da
    > gibt es kein DRM, die
    > kann man so
    > oft
    > kopieren, wie man will. Wenn
    > das keine
    >
    > Alternative ist, kann man das DRM
    > ja immer
    > noch
    > abschalten.
    >
    > Des weiteren sind die Dinger gemessen am Hörspaß
    > schweineteuer. Viel besser finde ich da entweder
    > dienste wie AllofMP3.com oder pandora.com (beim
    > einen is die musik in angemessenen preisen zu
    > bekommen, beim andren gibts gratis musik - zwar
    > nicht zum speichern, dennoch super service!)

    Aber wenn Du was zu teuer findest, brauchst Du doch den Dienst nicht nutzen? Aber anscheinend ist es ja zu billig, denn über teuer sein klagen und doch nutzen passt nicht zusammen. Oder würdest Du den Testarossa auch so sehen?


  5. Re: Boykottieren, statt demonstrieren

    Autor: KarlHeinz Meier 12.06.06 - 16:46

    tuxy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > neue CDs sind doch oft kopiergeschützt, man macht
    > sich also strafbar wenn man sie kopiert. das kann
    > also auch keine lösung sein ... wenn man pech hat
    > installieren sich sogar rootkits, ich erinnere nur
    > an sony BMG.

    Dann sollte man eben keine (Un-)CD mit kopierschutz kaufen, sondern nur 'ungeschützte'. Ich selber kaufe mir etwa 1 CD im Monat und komischerweise hab ich es in den letzten 2 Jahren nur einmal erlebt, das ein Kopierschutz auf einer CD drauf war, welche ich mir kaufen wollte - Tja pech gehabt, blieb sie eben im Regal. Gibt ja noch genug andere CDs die nur darauf warten gehört zu werden.

  6. Re: Boykottieren, statt demonstrieren

    Autor: Mein Name 12.06.06 - 17:12

    Besser sinnlos über teuer meckern als billige Kommentare abgeben. Das kann einen auch teuer zu stehen kommen...

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JayBee schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > SK schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nieder mit den
    > Music-Stores
    > - einfach wieder
    > mehr
    >
    > CDs kaufen! Da
    > gibt es kein DRM, die
    >
    > kann man so
    > oft
    > kopieren, wie man will.
    > Wenn
    > das keine
    >
    > Alternative ist,
    > kann man das DRM
    > ja immer
    > noch
    >
    > abschalten.
    >
    > Des weiteren sind die
    > Dinger gemessen am Hörspaß
    > schweineteuer.
    > Viel besser finde ich da entweder
    > dienste wie
    > AllofMP3.com oder pandora.com (beim
    > einen is
    > die musik in angemessenen preisen zu
    >
    > bekommen, beim andren gibts gratis musik -
    > zwar
    > nicht zum speichern, dennoch super
    > service!)
    >
    > Aber wenn Du was zu teuer findest, brauchst Du
    > doch den Dienst nicht nutzen? Aber anscheinend ist
    > es ja zu billig, denn über teuer sein klagen und
    > doch nutzen passt nicht zusammen. Oder würdest Du
    > den Testarossa auch so sehen?
    >
    >


  7. Re: Boykottieren, statt demonstrieren = Quatsch

    Autor: grumpy 12.06.06 - 20:26

    tuxy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SK schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nieder mit den Music-Stores - einfach wieder
    > mehr
    > CDs kaufen! Da gibt es kein DRM, die
    > kann man so
    > oft kopieren, wie man will. Wenn
    > das keine
    > Alternative ist, kann man das DRM
    > ja immer noch
    > abschalten.
    Wenn man keine ausreichende Öffentlichkeit erzielt wird man keinen Erfolg haben.
    Die Masse kapiert eben nicht,was bei i(gitt)Tunes u.ä. abgeht.
    >
    > neue CDs sind doch oft kopiergeschützt, man macht
    > sich also strafbar wenn man sie kopiert. das kann
    > also auch keine lösung sein ... wenn man pech hat
    > installieren sich sogar rootkits, ich erinnere nur
    > an sony BMG.
    >
    > einzige möglichkeit: musik live hören. da wären
    > wir also wieder, zurück zu mozarts zeiten! :P

    Solange mein Laufwerk nichts davon merkt - ist auch keine *strafbewehrte*copieprotection vorhanden und meine Laufwerke merken einfach nie etwas :D
    >


  8. Re: Boykottieren, statt demonstrieren

    Autor: Michael - alt 13.06.06 - 12:27

    Mein Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Besser sinnlos über teuer meckern als billige
    > Kommentare abgeben. Das kann einen auch teuer zu
    > stehen kommen...
    >
    Ein interessanter Gedanke; unklar ist mir jedoch, wie das umgesetzt werden kann? In diesem Medium gehts definitiv nicht.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-68%) 15,99€
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22