1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docker auf dem Raspberry Pi mit…

My VM is lighter (and safer) than your container

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: theonlyonee 02.11.17 - 17:44

    Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und sicherer sind?

    Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Quelle:
    https://blog.acolyer.org/2017/11/02/my-vm-is-lighter-and-safer-than-your-container/

    Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

  2. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: SchrubbelDrubbel 02.11.17 - 17:56

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?
    >
    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.
    >
    > Quelle:
    > blog.acolyer.org
    >
    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    Sehr richtig!

  3. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: RipClaw 02.11.17 - 18:31

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?

    Weil LightVM nicht auf einem Raspberry Pi läuft ?

    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    So wie ich das verstehe funktioniert das gegenwärtig nur auf AMD / Intel CPUs die entsprechende Virtualisierungstechnik an Board haben.

    Es müsste erst einen Portierung von LightVM für ARM geben. Für den Raspberry Pi 3 müsste das möglich sein da dieser eine Cortex-A53 CPU hat auf der auch Xen läuft auf dem auch LightVM basiert.

    > Quelle:
    > blog.acolyer.org
    >
    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    LightVM ist bei diesem Vergleich gegen Docker angetreten aber leichtgewichtigere Containerlösungen wie z.B. rkt könnten hier deutlich schneller sein.

    Genrell ist LightVM nicht uninteressant. Allerdings befürchte ich das es noch etwas Zeit brauchen wird bis die großen Verwaltungsoberflächen es mit einbinden.

  4. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: Schnarchnase 03.11.17 - 21:01

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?

    VMs sind langsamer und brauchen deutlich mehr Ressourcen. LightVM ist soweit ich weiß immer noch nicht stabil und ausgereift und damit noch keine Alternative.

    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Das ist irrelevant, solange es nicht mehrere Sekunden dauert. Neue Container werden in der Regel gestartet bevor die alten beendet werden.

    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    Weder noch, sie waren bzw. sind noch eine gute und ausgereifte Lösung. Es gibt auch noch weiter integrierte Lösungen wie zum Beispiel Habitat. Container eignen sich auch sicher nicht für alles und besonders Aktualisierungen sind bei Containern ein Problem (weil viele Anwender dafür keinen Ablauf einplanen).

  5. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: widdermann 07.11.17 - 07:39

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Na dann ziehe ich die VM natürlich vor. Schließlich muss ich da ja die Anwendung selbst installieren und das kostet schließlich nur ein paar Millisekunden mehr Zeit als ein "docker pull".
    Hast mich überzeugt.

  6. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.17 - 03:32

    oder ein installscript ... schnarch, wenn ihr euch über die effiziens von soetwas gedanken machen müsst, dann habt ihr beschissene arbeitgeber bzw. rendite geile arschlöcher - soetwas ist doch keine perspektive!?!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.17 03:35 durch ML82.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)
  2. 149,90€
  3. 649,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00