Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetztes Fahren: Keine…

Halte ich für einen Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halte ich für einen Fehler

    Autor: Oldy 02.11.17 - 15:21

    Gerade für das autonome Fahren in der Zukunft wäre es sinnvoll, einen Abgleich der nahen Fahrzeuge zu machen. Dadurch kann sich das Fahrzeug viel besser auf unerwartete Situationen einstellen.

  2. Re: Halte ich für einen Fehler

    Autor: tingelchen 02.11.17 - 15:57

    Insbesondere wenn man bedenkt das im letzten Jahr 37k Menschen im Verkehr gestorben sind. Das sind ~0,01% der US Bevölkerung. Das ist schon krass.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.17 15:58 durch tingelchen.

  3. Re: Halte ich für einen Fehler

    Autor: MrAnderson 02.11.17 - 19:12

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade für das autonome Fahren in der Zukunft wäre es sinnvoll, einen
    > Abgleich der nahen Fahrzeuge zu machen. Dadurch kann sich das Fahrzeug viel
    > besser auf unerwartete Situationen einstellen.

    Das wollte ich mit andere Worten gerade auch schreiben :)

    Autonomes Fahren im großen Stil wird es nach meiner Einschätzung nur geben können, wenn die Verkehrsteilnehmer miteinander "reden".
    Ist natürlich blöd, wenn der schicke SUV plötzlich automatisch verzögert, weil ein Autonom-Fahrzeug Vorfahrt hat. Nicht mehr wie bisher, kurz aufs Gas treten und noch kurz über die Kreuzung ;)

  4. Re: Halte ich für einen Fehler

    Autor: Keepo 03.11.17 - 01:12

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade für das autonome Fahren in der Zukunft wäre es sinnvoll, einen
    > Abgleich der nahen Fahrzeuge zu machen. Dadurch kann sich das Fahrzeug viel
    > besser auf unerwartete Situationen einstellen.


    Vernetzte Autos werden so oder so kommen. Eine Pflicht ist aber kacke. Noch gibt es keine autonomen Autos. Und WLAN connection ist mit Verlaub der größte Humbug. Der Wegfall der Pflicht ermöglicht es den Herstellen was ordentliches zu Entwickeln.
    Die einzige Pflicht die ich dabei gerne hätte wäre ein gemeinsames API für alle Hersteller, damit auch wirklich jedes Fahrzeug miteinander kommunizieren kann, und nicht nur BMW zu BMW und GM zu GM.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  4. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 47,89€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  4. 86,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

  1. Sharing-Economy: Elektrotretroller gehen in Europa in den Verleih
    Sharing-Economy
    Elektrotretroller gehen in Europa in den Verleih

    Der Vermieter Lime bietet in Paris und Zürich kleine Roller mit Elektromotorunterstützung an. Die Tretroller werden per Smartphone-App ausgeliehen und können überall stehen gelassen werden. In den USA hat dies Ärger verursacht.

  2. Rekord: VW I.D. R gewinnt Pikes Peak vor Verbrennern
    Rekord
    VW I.D. R gewinnt Pikes Peak vor Verbrennern

    Volkswagen hat seinen Elektrorennwagen I.D. R beim US-Bergrennen Pikes Peak antreten lassen und den ersten Platz gewonnen - vor allen anderen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

  3. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
    Video on Demand
    RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

    Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.


  1. 07:37

  2. 07:14

  3. 19:16

  4. 16:12

  5. 13:21

  6. 11:49

  7. 11:59

  8. 11:33