1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handy-TV - Flop oder…

ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: Mike 13.06.06 - 12:10

    ... wenn die in mein Handy eine DBV-T-Empfänger einbauen. 50,-Euro aufpreis wäre es mir wert. Aber wer ist denn so dämlich und zahlt eine Grundgebür für einen Dienst der frei terestrisch ausgestrahlt wird? Ich hoffe, daß bald der Erste Handy-Hersteller ein Passendes Handy anbietet. Die anderen müssen dann hinterherziehen.

  2. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: Michael - alt 13.06.06 - 12:24

    Mike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... wenn die in mein Handy eine DBV-T-Empfänger
    > einbauen. 50,-Euro aufpreis wäre es mir wert. Aber
    > wer ist denn so dämlich und zahlt eine Grundgebür
    > für einen Dienst der frei terestrisch ausgestrahlt
    > wird? Ich hoffe, daß bald der Erste
    > Handy-Hersteller ein Passendes Handy anbietet. Die
    > anderen müssen dann hinterherziehen.
    Naja, ein Grund könnte sein, daß die Akkulaufzeit sich durch das immens aufwendigere Rendering deutlich reduziert wobei das im Falle der UMTS-Methode der Server des Provider vornimmt. Dieser Dienst muß ja dann auch irgendwo bezahlt werden.


  3. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: Besserwisser 13.06.06 - 17:04

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, ein Grund könnte sein, daß die Akkulaufzeit
    > sich durch das immens aufwendigere Rendering
    > deutlich reduziert wobei das im Falle der
    > UMTS-Methode der Server des Provider vornimmt.
    > Dieser Dienst muß ja dann auch irgendwo bezahlt
    > werden.
    >

    Oh weia. Ob das Videobild nun per UMTS oder DVB übertragen wird ist Jacke wie Hose. Am Endgerät kommt jeweils nur ein Datenstrom (der sogar identisch sein kann) auf verschiedene Arten an. Mpeg2-Chips gibt es nun auch zu Hauf ... daran ist nichts mehr aufwendig.

  4. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: mmmm 13.06.06 - 17:19

    ... aber erst wenn Schweine fliegen können!!

  5. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: erjbgbrej 13.06.06 - 21:18

    mmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... aber erst wenn Schweine fliegen können!!



    jepp, gerade ist eins an mir vorbei geflogen

    ("das ist noch gut, das kann man noch essen." frei nach homer)


    *duck_und_weg*


    ^

  6. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: Michael - alt 14.06.06 - 09:55

    Besserwisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, ein Grund könnte sein, daß die
    > Akkulaufzeit
    > sich durch das immens
    > aufwendigere Rendering
    > deutlich reduziert
    > wobei das im Falle der
    > UMTS-Methode der
    > Server des Provider vornimmt.
    > Dieser Dienst
    > muß ja dann auch irgendwo bezahlt
    >
    > werden.
    >
    > Oh weia. Ob das Videobild nun per UMTS oder DVB
    > übertragen wird ist Jacke wie Hose. Am Endgerät
    > kommt jeweils nur ein Datenstrom (der sogar
    > identisch sein kann) auf verschiedene Arten an.
    > Mpeg2-Chips gibt es nun auch zu Hauf ... daran ist
    > nichts mehr aufwendig.
    >
    >

    Au weia. Wenn ein Bild von rund 700 breit auf 128 breit runtergerechnet werden soll, ist power nötig und zwar nicht zu knapp, egal welche chips es gibt (die laufen ja nicht stromlos) und um diese rechenleistung gehts. schon mal code zum verkleinern von rasterimages geschrieben?

  7. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: miccom 15.06.06 - 07:09

    erjbgbrej schrieb:
    > jepp, gerade ist eins an mir vorbei geflogen
    >
    > ("das ist noch gut, das kann man noch essen." frei
    > nach homer)

    bei mir hängt sogar eines an der wohnzimmerdecke!

  8. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: Mike 15.06.06 - 13:29

    > Au weia. Wenn ein Bild von rund 700 breit auf 128
    > breit runtergerechnet werden soll, ist power nötig
    > und zwar nicht zu knapp, egal welche chips es gibt

    dann rechner wir auch 100 Runter, dann können wir einfach 6 von 7 Pixel weglassen. MPEG-Decodercipts sind im übrigen auch nicht mher sehr groß und wenn mans nicht braucht, kann man den Chip ja abschalten. Und dienger werden ja ach immer kleiner und billiger.

    Sie sollen machen was sie wollen. Aber ich zahle für nichts monatliche Gebüren, was es schon kostenlos gibt. Wenn es andere Gibt, die das machen, dürfen die da gerne viel Geld verlangen.

  9. Re: ich würde sogar 50,-Euro zahlen ...

    Autor: aimore 16.06.06 - 15:09

    Mike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... wenn die in mein Handy eine DBV-T-Empfänger
    > einbauen. 50,-Euro aufpreis wäre es mir wert. Aber
    > wer ist denn so dämlich und zahlt eine Grundgebür
    > für einen Dienst der frei terestrisch ausgestrahlt
    > wird? Ich hoffe, daß bald der Erste
    > Handy-Hersteller ein Passendes Handy anbietet. Die
    > anderen müssen dann hinterherziehen.


    Vodafone bietet eine erste Zwischenform an. Du kannst alle WM-Spiele und alle TV-Programme ohne Kosten für den Content empfangen. Dafür benötigst du einen Tv-Tuner an deinem Computer. Das Ganze wird dann mit Hilfe einer Software auf das UMTS-handy übertragen. Da ich den "Happy Live Tarif" von VODA (5Euro/Monatlich) schon länger habe, habe ich keine Mehrkosten.
    http://www.vodafone.de/meinpc

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 29,99€ (Bestpreise mit Saturn & Media Markt)
  3. (u. a. Die Unglaublichen 2 für 8,49€ (Blu-ray), Oben für 10,69€ (Blu-ray), Alice im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie