Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2 angespielt…

Single Player Kampagne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Single Player Kampagne

    Autor: redbullface 09.11.17 - 10:33

    Mich interessiert eigentlich nur die Single Player Kampagne. Aber der Multiplayer Modus ist hier ja deutlich aufgewertet als im Vorgänger, der eigentlich nur langweilig war. Werde das auch mal ausprobieren. Schade nur wegen den Mikrotansaktionen, die einen Vorteil bringen. Das stört mich doch massiv.

    Wie viel Stunden Spielzeit ist für die Kampagne geplant? Kann man tatsächlich am PC kein Split Screen im Ko-op nutzen? Sind DLC für Kampagne geplant?

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  2. Re: Single Player Kampagne

    Autor: PiranhA 09.11.17 - 14:24

    Der Vorgänger hatte ja gar keine Kampange, sondern nur Tutorial und Bot-Kämpfe. Insofern ist das ja schon ein rießen Fortschritt. Die Kampange soll mit 5-7h auch nur das übliche Beiwerk á la Battlefield sein. Mit SP DLCs würde ich auch nicht rechnen. Der Fokus liegt und lag schon immer auf MP.

    P.S.: Was findest du denn am MP im ersten Teil langweilig? Hab mir die Ultimate Edition vor kurzem für 5 Euro im Sale geschnappt und kann mich da nicht beschweren. Die Maps im neuen Teil sehen halt besser aus, gepaart mit den Klassen und neuen Charakteren, eine deutliche Aufwertung, aber im Kern das gleiche Gameplay.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.17 14:27 durch PiranhA.

  3. Re: Single Player Kampagne

    Autor: redbullface 10.11.17 - 11:47

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P.S.: Was findest du denn am MP im ersten Teil langweilig?

    Mir hat das Konzept nicht gefallen, auch wenn alles schön aussieht und tolle Atmosphäre da ist. Ich hatte damals die Beta (erster Teil) gespielt und fand es immer ganz doof zufällig irgendwo irgendwie abgeknallt zu werden auf dem Eisgelände. Wie im Film eigentlich. Ich glaube, die Charaktere hatten keine interessante Fähigkeiten und taktisches Gameplay kam bei mir zumindest nicht auf.

    Zu der Zeit habe ich Counter Strike und Overwatch gezockt (Overwatch immer noch) und bin vielleicht verwöhnt. Titanfall 2 fand ich auch ganz interessant. Ich möchte das Spiel nicht schlecht reden, mir hat es halt damals keinen großen Spaß gemacht. Aber so eine richtig geile Star Wars Kampagne, da hätte ich mal Lust drauf. Doch dann lohnt sich vermutlich nicht den vollen Preis zu bezahlen.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  4. Re: Single Player Kampagne

    Autor: Neuro-Chef 14.11.17 - 14:48

    redbullface schrieb:
    > Aber so eine richtig geile Star Wars Kampagne, da hätte ich mal Lust drauf.
    Oh ja. Nach Jedi Knight 2, Republic Commando und KotOR kam da irgendwie nix gutes mehr.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. Advantest, Böblingen
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    2. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.

    3. Auftragshersteller: Vietnam kann China nicht ersetzen
      Auftragshersteller
      Vietnam kann China nicht ersetzen

      US-Konzerne scheitern im Handelskrieg bei dem Versuch, die Fertigung von China nach Vietnam zu verlagern. Komplexe elektronische Komponenten, wie sie etwa Foxconn in China fertigt, sind dort nicht zu erhalten


    1. 17:10

    2. 16:32

    3. 15:47

    4. 15:23

    5. 14:39

    6. 14:12

    7. 13:45

    8. 13:17