Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß…
  6. Thema

Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

    Autor: My1 10.11.17 - 17:41

    Und wozu braucht man so viele frameworks? Ich denke bspw im Browser braucht es ja sicher nicht so viel an daten...

    Asperger inside(tm)

  2. Re: Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

    Autor: opodeldox 10.11.17 - 17:43

    Entwicklerzeit ist teuer, der Speicher auf deinem Telefon umsonst.

  3. Re: Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

    Autor: My1 10.11.17 - 17:50

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entwicklerzeit ist teuer

    Seh ich ein

    > der Speicher auf deinem Telefon umsonst.

    Das ist falsch

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

    Autor: opodeldox 11.11.17 - 12:06

    Wie viel hat YouTube denn für den Speicher auf deinem Telefon bezahlt?

  5. Re: Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

    Autor: menno 12.11.17 - 11:02

    Du willst also ein Profi sein?
    Und kannst ihn nicht mal mit ein oder zwei dürren Sätzen inhaltlich korrigieren, so dass alle etwas davon haben?

  6. Re: Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

    Autor: My1 12.11.17 - 20:19

    für youtube okay kostet es nix, für den user aber schon und eine app die riesig ist handelt sich dadurch nicht gerade ruhm ein.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Dazu eine Frage in die Runde. Wieso sind die Apps so "fett"?

    Autor: My1 14.11.17 - 20:23

    also wordpad tuts auch und hat nur 4MB.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: War mir unbekannt. Schaue ich mir an

    Autor: alphaorb 14.11.17 - 21:21

    Ist wohl auch vorbei...
    https://mpc-hc.org/2017/07/16/1.7.13-released-and-farewell/

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  3. Dataport, Hamburg
  4. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    1. Deep Learning Supersampling: Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
      Deep Learning Supersampling
      Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

      Nach Kritik an Deep Learning Supersampling hat sich Nvidia geäußert: In Battlefield 5 und Metro Exodus sollen Updates die Qualität der Kantenglättung erhöhen, die bisher vor allem in 1440p und 1080p nicht überzeugt.

    2. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
      Uploadfilter
      EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

      In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

    3. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.


    1. 12:53

    2. 16:51

    3. 13:16

    4. 11:39

    5. 09:02

    6. 19:17

    7. 18:18

    8. 17:45