1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yves Guillemot: Ubisoft-Chef…

Ein echter Hellseher

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein echter Hellseher

    Autor: genussge 09.11.17 - 11:45

    Als ob Guillemot auch Details nennen dürfte. Mit der Aussage fördert er ja nur den Verkauf der jetzigen Konsolen, was in seinem und in Sonys Interesse sein dürfte.

    Die aktuellen Konsolen (Pro & OneX) müssen ja jetzt auch erst mal verkauft werden. Man findet immer noch Angebote, wo die "alte" Playstation 4 günstig und oft mit Spiel(en) angeboten wird.

    Würde Sony 2018 bereits eine neue Konsole anbieten, würde der Verkauf der Pro zurückgehen. Und es wurde ja noch viele neue Spiele vorgestellt, die wohl 2018, vielleicht auch erst 2019 erscheinen (God of War, Monster Hunter World, Red Dead Redemption oder Last of Us Part 2).

    Und Microsoft hat erst jetzt die One X auf den Markt gebracht. Thema Nachfolger ist da derzeit auch irrelevant.

    Und Nintendo wird bestenfalls eine überarbeitete Version der Switch ankündigen - aber auch eher für 2019 als 2018.

  2. Re: Ein echter Hellseher

    Autor: Dwalinn 09.11.17 - 13:00

    2019 ist ohnehin der Zeitraum den die meisten erwarten.... würde dann einfach sinn vom Alter der Konsole machen. Selbst ohne XBO X und PS4 Pro hätte ich den Zeitraum erwartet... jetzt würde ich schon eher Richtung 2020 wetten.

  3. Re: Ein echter Hellseher

    Autor: Hotohori 09.11.17 - 15:58

    Ich rechne sowieso nicht damit, dass Sony und MS im gleichen Jahr Nachfolger bringen werden. Gut möglich das MS erst später folgt, die nehmen den Konsolen Markt doch eh nicht mehr richtig ernst, denn wo sind die Exklusivtitel auf der One? Dafür verdrahten sie die Konsole immer mehr mit Win10 PCs. MS geht inzwischen seinen eigenen Weg.

    Daher gut möglich, dass Sony zuerst mit einem Nachfolger ankommt und MS erst 1-2 Jahre später und auf ein anderes Konzept setzt. Schon die XBox One X unterscheidet sich ja vom Prinzip her zur PS4 Pro, mehr RAM und UHD Laufwerk. Womit die One X schon mehr NextGen ist als die PS4 Pro.

    Vielleicht setzt Sony daher bei der PS5 auf eine komplett neue Konsole, während MS die One lediglich leistungsstärker macht, ihr mehr RAM gibt und neue Spiele nur noch auf One X und der neusten XBox spielbar macht, sprich die normale One fällt dann raus um die Spiele nicht kastrieren zu müssen damit diese auch darauf noch laufen.

    Wäre nun mal auch ein Ansatz, immer wieder eine neue stärkere Konsole, bei dem die Spiele dann zur letzten Konsole abwärtskompatibel sind.

    Ich frag mich eh wie die PS5 anders aussehen will? Die PS5 wird ebenso ein verkappter PC sein alleine schon wegen der leichten Portierbarkeit und Entwicklung für die Spiele Entwickler. Könnte nur plötzlich dann ein Intel mit NVidia drin stecken, nur als Beispiel. Ändert aber in Sachen Hardware Architektur nicht viel und damit es sich wie NextGen anfühlt bekommt es halt eine neue Benutzeroberfläche. Aber was will man sonst noch machen um eine "Revolutionäre neue Konsole" anzubieten? Am ehesten wird die PS5 halt PS5 sein, weil die neuen Spiele nur noch darauf laufen.

    Obwohl, eine Sache hätte ich da doch: PS5 könnte vielleicht komplett abwärtskompatibel gemacht werden, sprich von PS1-5 läuft alles drauf. Allerdings reden wir hier von "Abwärtskompatibilität ist nicht wichtig" Sony... daher bin ich mir da alles andere als sicher. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.17 16:08 durch Hotohori.

  4. Re: Ein echter Hellseher

    Autor: Trockenobst 09.11.17 - 16:55

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > halt eine neue Benutzeroberfläche. Aber was will man sonst noch machen um
    > eine "Revolutionäre neue Konsole" anzubieten?

    Da hätte ich einiges:
    - 4k HDR durchgehend 60fps. Keine Tricks mit niedrigen Auflösungen die man dann hochrechnet
    - Bluray 4k abspielen (die neue XBox kann das)
    - Ohne Lüfter
    - Mal eine verrückte Idee: Dual Screen Betrieb für breitere Usecases wie Autorennen oder Splitscreen Games (dazu braucht man aber eine sehr dicke GPU)

    Nach "oben" ist da zu den aktuellen Klotzen mit Staubsauger noch mehr als genug Luft.

  5. Re: Ein echter Hellseher

    Autor: Micha12345 09.11.17 - 16:58

    Hotohori schrieb:

    > Vielleicht setzt Sony daher bei der PS5 auf eine komplett neue Konsole,
    > während MS die One lediglich leistungsstärker macht, ihr mehr RAM gibt und
    > neue Spiele nur noch auf One X und der neusten XBox spielbar macht, sprich
    > die normale One fällt dann raus um die Spiele nicht kastrieren zu müssen
    > damit diese auch darauf noch laufen.

    Ich sehe im Moment keine neue Technologie am Horizont, die einen Plattformwechsel sinnvoll machen würde.
    8k-Video ist noch super-weit weg und einen Datenträger mit noch höherer Kapazität als UHD-BDs wird auch schwierig.
    Sony könnte die Themen VR und Streaming ausbauen, aber dafür müssen sie nur die Hardware weiterentwickeln und nicht die Architektur ändern.

    Vielleicht folgen MS und Sony auch den Weg der Nintendo Switch und bieten eine Konsole, die man leicht vom heimischen Fernseher abdocken kann, um unterwegs weiter zu spielen. Da das aber auch schon heute mit jedem Notebook geht, müsste man da nur in Richtung Stromverbrauch/Wärme und kostengünstige Displays entwickeln.

    Schön wäre ein solches Gerät, dass man dann auch problemlos mit einem VR-HMD verbinden kann. Dann hätte man leistungsfähige VR-Spiele ohne lästige Kabel

  6. Re: Ein echter Hellseher

    Autor: Dwalinn 09.11.17 - 17:31

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich rechne sowieso nicht damit, dass Sony und MS im gleichen Jahr
    > Nachfolger bringen werden. Gut möglich das MS erst später folgt, die nehmen
    > den Konsolen Markt doch eh nicht mehr richtig ernst, denn wo sind die
    > Exklusivtitel auf der One? Dafür verdrahten sie die Konsole immer mehr mit
    > Win10 PCs. MS geht inzwischen seinen eigenen Weg.
    Naja klar fehlen die XBO Exclusiven, aber nicht jeder Hat einen guten PC oder will überhaupt einen PC, solange es Genug Cross titel oder "Konsolen Exclusive Titel" gibt lohnt es sich schon in Konkurenz mit Sony zu gehen..... gerade in Anbetracht des Win PC muss man aber nicht zwingend die Nummer 1 sein

    > Daher gut möglich, dass Sony zuerst mit einem Nachfolger ankommt und MS
    > erst 1-2 Jahre später und auf ein anderes Konzept setzt. Schon die XBox One
    > X unterscheidet sich ja vom Prinzip her zur PS4 Pro, mehr RAM und UHD
    > Laufwerk. Womit die One X schon mehr NextGen ist als die PS4 Pro.
    Das stimmt, hätte die PS4 die Leistung einer XBO X hätte ich sie mir gleich zusammen mit PSVR geholt.... so reicht mir aber meine PS4 aus.

    > Vielleicht setzt Sony daher bei der PS5 auf eine komplett neue Konsole,
    > während MS die One lediglich leistungsstärker macht, ihr mehr RAM gibt und
    > neue Spiele nur noch auf One X und der neusten XBox spielbar macht, sprich
    > die normale One fällt dann raus um die Spiele nicht kastrieren zu müssen
    > damit diese auch darauf noch laufen.
    Das hatte ich mir neulich auch überlegt, alle 3 Jahre eine neue Version und es wird immer die aktuelle + die letzte oder die letzten 2 Konsolen unterstützt (das könnte MS optional gestalten, sodass AAA Games nicht zu stark ausgebremst werden und Indie Games dennoch einen breiten Kundenstamm haben) Die frage ist wie leicht lässt sich das unterstützen, selbst für die XBO mit ihrem Win10 unterbau ist nunmal kein 08/15 PC und erhält eine starke Anpassung auf die Hardware. (wobei man notfalls auch ganz unkreativ einfach bei der Auflösung und/oder FPS unterscheiden kann und nicht bei den Textur Details/effekte.)

    > Wäre nun mal auch ein Ansatz, immer wieder eine neue stärkere Konsole, bei
    > dem die Spiele dann zur letzten Konsole abwärtskompatibel sind.
    >
    > Ich frag mich eh wie die PS5 anders aussehen will? Die PS5 wird ebenso ein
    > verkappter PC sein alleine schon wegen der leichten Portierbarkeit und
    > Entwicklung für die Spiele Entwickler. Könnte nur plötzlich dann ein Intel
    > mit NVidia drin stecken, nur als Beispiel. Ändert aber in Sachen Hardware
    > Architektur nicht viel und damit es sich wie NextGen anfühlt bekommt es
    > halt eine neue Benutzeroberfläche. Aber was will man sonst noch machen um
    > eine "Revolutionäre neue Konsole" anzubieten? Am ehesten wird die PS5 halt
    > PS5 sein, weil die neuen Spiele nur noch darauf laufen.
    naja unterm strich war es ja schon immer so das die Spiele einfach nur besser aussahen ansonsten gab es halt Kleinigkeiten wie Funk Controller oder eingebauten Speicher :)

    > Obwohl, eine Sache hätte ich da doch: PS5 könnte vielleicht komplett
    > abwärtskompatibel gemacht werden, sprich von PS1-5 läuft alles drauf.
    > Allerdings reden wir hier von "Abwärtskompatibilität ist nicht wichtig"
    > Sony... daher bin ich mir da alles andere als sicher. ;)
    Glaube nicht das das geht... die Leistung reicht zwar für einen Emulator aber das ist immer mit Arbeit verbunden. Vll auch hier eine Abwärtskompatibilität nur zur PS4? (habe 0 Ahnung wie aufwändig das ist, beim 08/15 PC ist das ja recht simpel aber die Konsolen haben dann doch die eine oder andere "besonderheit"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  3. 989€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. 1.129€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39