1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone X im Test: Es braucht schon…

Wir haben echt das Plateau erreicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Wir haben echt das Plateau erreicht

Autor: chriz.koch 10.11.17 - 12:41

Mir ist vor ein paar Wochen mein Nexus 5 kaputtgegangen und brauchte ein neues Smartphone, und ich bin dann danach gegangen was ca 500 ¤ kostet und möglichst lange Updates anbietet. Bin dann auf ein iPhone 7 gelandet.

Und wenn ich mir jetzt mal das iPhone X anschaue, dann wüsste ich echt nicht was den doppelten Preis rechtfertigt:

Weniger Rand ist mir schon fast egal. Ich bemerke den Rand eigentlich gar nicht. Mehr oder weniger sieht man imho nur bei Tests; hat man die Handies nicht nebeneinander liegen spielt es keine Rolle.

FaceID scheint gegen TouchID zu verlieren, da hat man mit billigeren Geräten eine angenehmere Erfahrung.

Drahtlosen Laden ist ganz cool in der Theorie, habe es aber nie wirklich benutzt.

Und ansonsten halt minimal bessere Hardware die wohl nur für AR und Spiele benutzt wird. Beides interessiert mich nicht wirklich.


Generell finde ich es schon erstaunlich wie die Smartphone Preise gestiegen sind in letzter Zeit. Apple, Google und Samsung verlangen alle jetzt um die 1000¤ für deren bestes Smartphone. Aber keines dieser Handies ist wesentlich besser als Mid-Tier Geräte für ein Viertel des Preises. Hardwarepower langt bei allen Geräten schon lange für 95% der Aufgaben; so ziemlich alle Smartphones haben akzeptable Kameras; Akkulaufzeit, Speicher und Netzwerkgeschwindigkeiten sind sowieso ähnlich. Wir haben halt ein Plateau erreicht und da wird es schwierig wirklich besser zu sein. Selbst von meinem Nexus 5 zum iPhone 7 habe ich wenige Verbesserungen mitbekommen.

Soll ja jeder kaufen was er will, aber ich finde es erstaunlich wie viele Leute die überteuerten Teile kaufen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wir haben echt das Plateau erreicht

chriz.koch | 10.11.17 - 12:41
 

Re: Wir haben echt das Plateau erreicht

Trollversteher | 10.11.17 - 13:04
 

Re: Wir haben echt das Plateau erreicht

User_x | 10.11.17 - 17:26
 

Re: Wir haben echt das Plateau erreicht

Trollversteher | 13.11.17 - 09:17
 

Re: Wir haben echt das Plateau erreicht

FreierLukas | 10.11.17 - 17:50
 

Re: Wir haben echt das Plateau erreicht

User_x | 10.11.17 - 20:29
 

Re: Wir haben echt das Plateau erreicht

unbuntu | 10.11.17 - 21:35
 

Re: Wir haben echt das Plateau erreicht

Trollversteher | 13.11.17 - 09:18

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Medizinische ... (m/w/d)
    Fachhochschule Aachen, Jülich
  3. Wirtschaftsinformatiker (m/w/d) als IT-Berater Finanzmanagement
    KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

  1. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
  2. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku
  3. Bastelprojekt Altes Thinkpad bekommt E-Ink-Bildschirm

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller