1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AIM-Entwicklerwerkzeuge jetzt…

wer will aim wenns jabber gibt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: lala1 13.06.06 - 10:43

    aim ist propritaer und deshalb unsicher und nicht dezentral - also nicht brauchbar - wird zeit das sich jabber durchsetzt.

  2. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: frowinger 13.06.06 - 11:32

    lala1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aim ist propritaer und deshalb unsicher und nicht
    > dezentral - also nicht brauchbar - wird zeit das
    > sich jabber durchsetzt.


    Es gibt warscheinlich Leute, die andere kennen, die AIM haben und einen vernünftigen Client brauchen um mit denen zu kommunizieren. Wichtig wäre, dass man nicht jeden zu Jabber bekehren muss wie ein christlicher Missionar.

  3. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: screne 13.06.06 - 11:53

    frowinger schrieb:

    > Es gibt warscheinlich Leute, die andere kennen,
    > die AIM haben und einen vernünftigen Client
    > brauchen um mit denen zu kommunizieren. Wichtig
    > wäre, dass man nicht jeden zu Jabber bekehren muss
    > wie ein christlicher Missionar.

    Richtig, daher sollte die Frage auch lauten: Wozu AIM, wenn man mit anderen Clients *alle* größeren IM-Netze mit einem einzigen Programm nutzen kann, nicht nur die AOL-kontrollierten?

    screne

  4. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: Gottox 13.06.06 - 20:15

    Weil diese Programme nicht den vollen funktionsumfang bieten...

    Will man statt MSN z.B. Gaim benutzen muss man a) auf seine gewohnten (grell bunten, graesslichen, usw) Smileys verzichten, kann keine Kamera mehr verwenden (was sich in GAIM2 hoffentlich bald aendern wir) und so weiter.

    Machen wir uns nichts vor, OOS hat einen schlechten Ruf.
    Zu kompliziert; Jabber? Das ist doch mit Linux? Versteh ich doch nicht!


    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > frowinger schrieb:
    >
    > > Es gibt warscheinlich Leute, die andere
    > kennen,
    > die AIM haben und einen vernünftigen
    > Client
    > brauchen um mit denen zu
    > kommunizieren. Wichtig
    > wäre, dass man nicht
    > jeden zu Jabber bekehren muss
    > wie ein
    > christlicher Missionar.
    >
    > Richtig, daher sollte die Frage auch lauten: Wozu
    > AIM, wenn man mit anderen Clients *alle* größeren
    > IM-Netze mit einem einzigen Programm nutzen kann,
    > nicht nur die AOL-kontrollierten?
    >
    > screne
    >
    >


  5. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: screne 13.06.06 - 21:53

    Gottox schrieb:

    > Machen wir uns nichts vor, OOS hat einen
    > schlechten Ruf.
    > Zu kompliziert; Jabber? Das ist doch mit Linux?
    > Versteh ich doch nicht!

    Du meinst wohl F/OSS... Und wo hat F/OSS einen schlechten Ruf? Ich habe ein paar echte Noobs in der Familie und alle nutzen mehr oder weniger intensiv F/OSS wie Thunderbird, Firefox, OOo... Da gibts keine Probleme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  4. 5,37€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz