1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AIM-Entwicklerwerkzeuge jetzt…

wer will aim wenns jabber gibt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: lala1 13.06.06 - 10:43

    aim ist propritaer und deshalb unsicher und nicht dezentral - also nicht brauchbar - wird zeit das sich jabber durchsetzt.

  2. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: frowinger 13.06.06 - 11:32

    lala1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aim ist propritaer und deshalb unsicher und nicht
    > dezentral - also nicht brauchbar - wird zeit das
    > sich jabber durchsetzt.


    Es gibt warscheinlich Leute, die andere kennen, die AIM haben und einen vernünftigen Client brauchen um mit denen zu kommunizieren. Wichtig wäre, dass man nicht jeden zu Jabber bekehren muss wie ein christlicher Missionar.

  3. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: screne 13.06.06 - 11:53

    frowinger schrieb:

    > Es gibt warscheinlich Leute, die andere kennen,
    > die AIM haben und einen vernünftigen Client
    > brauchen um mit denen zu kommunizieren. Wichtig
    > wäre, dass man nicht jeden zu Jabber bekehren muss
    > wie ein christlicher Missionar.

    Richtig, daher sollte die Frage auch lauten: Wozu AIM, wenn man mit anderen Clients *alle* größeren IM-Netze mit einem einzigen Programm nutzen kann, nicht nur die AOL-kontrollierten?

    screne

  4. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: Gottox 13.06.06 - 20:15

    Weil diese Programme nicht den vollen funktionsumfang bieten...

    Will man statt MSN z.B. Gaim benutzen muss man a) auf seine gewohnten (grell bunten, graesslichen, usw) Smileys verzichten, kann keine Kamera mehr verwenden (was sich in GAIM2 hoffentlich bald aendern wir) und so weiter.

    Machen wir uns nichts vor, OOS hat einen schlechten Ruf.
    Zu kompliziert; Jabber? Das ist doch mit Linux? Versteh ich doch nicht!


    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > frowinger schrieb:
    >
    > > Es gibt warscheinlich Leute, die andere
    > kennen,
    > die AIM haben und einen vernünftigen
    > Client
    > brauchen um mit denen zu
    > kommunizieren. Wichtig
    > wäre, dass man nicht
    > jeden zu Jabber bekehren muss
    > wie ein
    > christlicher Missionar.
    >
    > Richtig, daher sollte die Frage auch lauten: Wozu
    > AIM, wenn man mit anderen Clients *alle* größeren
    > IM-Netze mit einem einzigen Programm nutzen kann,
    > nicht nur die AOL-kontrollierten?
    >
    > screne
    >
    >


  5. Re: wer will aim wenns jabber gibt

    Autor: screne 13.06.06 - 21:53

    Gottox schrieb:

    > Machen wir uns nichts vor, OOS hat einen
    > schlechten Ruf.
    > Zu kompliziert; Jabber? Das ist doch mit Linux?
    > Versteh ich doch nicht!

    Du meinst wohl F/OSS... Und wo hat F/OSS einen schlechten Ruf? Ich habe ein paar echte Noobs in der Familie und alle nutzen mehr oder weniger intensiv F/OSS wie Thunderbird, Firefox, OOo... Da gibts keine Probleme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  3. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ bei Bezahlung mit Amazon Pay (Vergleichspreis 427,90€)
  2. 73,50€ (Vergleichspreis 89,99€)
  3. 1.158,13€ (Vergleichspreis 1.499€)
  4. (aktuell u. a. PC-Spiele reduziert, z. B. Command & Conquer: Remastered Collection für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6