Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideenzug: Der Nahverkehr soll…

Was die Kunden möchten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was die Kunden möchten?

    Autor: NeoCronos 10.11.17 - 15:31

    Die möchten sicherlich sehr viel. Eine asiatische Masseuse wäre doch nett.

    Aber was brauchen wir denn?
    - pünktliche Züge
    - weniger Ausfälle (die scheiß Bäume weiter weg von den Schienen wäre eine erste Massnahme...)
    - Sauberkeit (mal abgesehen von den ekligen Toiletten, sieht der Rest des Zuges meistens nicht besser aus)
    - Sicherheit (sprich 2 Security in jedem Zug patrouillieren lassen, vor allem Nachts), wer sich nicht benehmen kann fliegt raus und wird gesperrt. Die Heimreise kann dann zu Fuß angetreten werden.
    - bezahlbare Preise für Leute mit geringem Einkommen bzw. Familien mit Alleinverdienern
    - gescheite Bahnhöfe bzw. Warteräume, absolut niemand friert sich gerne im Winter neben irgendwelchen Junkies den Arsch ab. Bahnhofsviertel sind da eigentlich überall ein Problem. Hier muss viel mehr dafür gesorgt werden, dass diese Leute einen warmen Platz zum schlafen haben.

  2. Re: Was die Kunden möchten?

    Autor: plutoniumsulfat 15.11.17 - 01:17

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - gescheite Bahnhöfe bzw. Warteräume, absolut niemand friert sich gerne im
    > Winter neben irgendwelchen Junkies den Arsch ab. Bahnhofsviertel sind da
    > eigentlich überall ein Problem. Hier muss viel mehr dafür gesorgt werden,
    > dass diese Leute einen warmen Platz zum schlafen haben.

    Wobei Warteräume da auch nicht reichen. Reicht für ungefähr ein paar Dutzend Menschen und das wars dann. Blöd, dass ein paar Hundert Menschen warten. Am Bahnhofsdesign könnte man aber echt mal arbeiten. Wenn ich mir Duisburg so angucke, da könnte man das Gebäude auch gleich weglassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  4. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,95€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55