Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideenzug: Der Nahverkehr soll…

Was die Kunden möchten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was die Kunden möchten?

    Autor: NeoCronos 10.11.17 - 15:31

    Die möchten sicherlich sehr viel. Eine asiatische Masseuse wäre doch nett.

    Aber was brauchen wir denn?
    - pünktliche Züge
    - weniger Ausfälle (die scheiß Bäume weiter weg von den Schienen wäre eine erste Massnahme...)
    - Sauberkeit (mal abgesehen von den ekligen Toiletten, sieht der Rest des Zuges meistens nicht besser aus)
    - Sicherheit (sprich 2 Security in jedem Zug patrouillieren lassen, vor allem Nachts), wer sich nicht benehmen kann fliegt raus und wird gesperrt. Die Heimreise kann dann zu Fuß angetreten werden.
    - bezahlbare Preise für Leute mit geringem Einkommen bzw. Familien mit Alleinverdienern
    - gescheite Bahnhöfe bzw. Warteräume, absolut niemand friert sich gerne im Winter neben irgendwelchen Junkies den Arsch ab. Bahnhofsviertel sind da eigentlich überall ein Problem. Hier muss viel mehr dafür gesorgt werden, dass diese Leute einen warmen Platz zum schlafen haben.

  2. Re: Was die Kunden möchten?

    Autor: plutoniumsulfat 15.11.17 - 01:17

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - gescheite Bahnhöfe bzw. Warteräume, absolut niemand friert sich gerne im
    > Winter neben irgendwelchen Junkies den Arsch ab. Bahnhofsviertel sind da
    > eigentlich überall ein Problem. Hier muss viel mehr dafür gesorgt werden,
    > dass diese Leute einen warmen Platz zum schlafen haben.

    Wobei Warteräume da auch nicht reichen. Reicht für ungefähr ein paar Dutzend Menschen und das wars dann. Blöd, dass ein paar Hundert Menschen warten. Am Bahnhofsdesign könnte man aber echt mal arbeiten. Wenn ich mir Duisburg so angucke, da könnte man das Gebäude auch gleich weglassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  2. regiocom SE, Magdeburg
  3. Fahrlehrerversicherung VaG, Stuttgart
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. ARM Flexible Access: Wissenschaftler können ARMs IP kostenlos nutzen
    ARM Flexible Access
    Wissenschaftler können ARMs IP kostenlos nutzen

    Die Konkurrenz durch RISC-V zeigt Wirkung: ARM öffnet seinen ARM Flexible Access für Universitäten, was bedeutet, dass Forscher kostenlos Zugriff auf unter anderem CPU- und Grafikkerne der Briten haben.

  2. Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.

  3. MSVC: Microsoft legt Standardbibliothek für C++ offen
    MSVC
    Microsoft legt Standardbibliothek für C++ offen

    Die Implementierung der C++-Standardbibliothek von Microsoft ist nun als Open Source verfügbar. Dank der Lizenz ist eine Kooperation mit dem LLVM-Projekt möglich.


  1. 14:13

  2. 14:00

  3. 13:54

  4. 13:39

  5. 13:15

  6. 13:03

  7. 12:42

  8. 12:28