Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit mit Bundesnetzagentur: Telekom…

500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

  1. Beitrag
  1. Thema

500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Autor: Eheran 11.11.17 - 10:48

Das würde ich ohnehin für einen gigantischen Konzern nicht als "hohes Bußgeld" bezeichnen.
Aber wenn man damit in einem Monat das Geld mit 1¤/Kunde schon wieder drin hat, dann wird es echt lächerlich. Bußgelder sollten anteilig berechnet werden, wie in der Schweiz bei Verkehrsgeschichten.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Eheran | 11.11.17 - 10:48
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

MonMonthma | 11.11.17 - 11:00
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Eheran | 11.11.17 - 11:15
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

cyzz | 11.11.17 - 11:08
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

ChMu | 11.11.17 - 12:47
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

M3gaFr3ak | 11.11.17 - 12:58
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

ChMu | 11.11.17 - 13:43
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Ach | 11.11.17 - 16:37
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Ach | 11.11.17 - 16:46
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Anonymer Nutzer | 11.11.17 - 16:51
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Ach | 11.11.17 - 17:26
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Anonymer Nutzer | 11.11.17 - 16:48
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Ach | 11.11.17 - 17:12
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Anonymer Nutzer | 11.11.17 - 17:18
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Ach | 11.11.17 - 17:35
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

ChMu | 11.11.17 - 18:56
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Ach | 11.11.17 - 21:36
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

dl01 | 11.11.17 - 22:34
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

ChMu | 12.11.17 - 01:13
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

dl01 | 12.11.17 - 17:21
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Spaghetticode | 12.11.17 - 18:07
 

Re: 500'000¤ Bußgeld bei 500'000 Kunden

Anonymer Nutzer | 11.11.17 - 16:45

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Steel HR Hybrid Smartwatch mit Herzfrequenz- und Aktivitätsmessung für 124,99€ statt 149...
  3. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  4. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

  1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
    Apple
    iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

    Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

  2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    Smartphone
    Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

    Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

  3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
    Akkuzellfertigung
    Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

    Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


  1. 12:55

  2. 12:25

  3. 11:48

  4. 10:46

  5. 09:00

  6. 00:02

  7. 18:29

  8. 16:45