1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphoneversicherungen im…

In Gewahrsam haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Gewahrsam haben...

    Autor: Salzbretzel 14.11.17 - 14:00

    > Denn Nutzer müssen ihr Smartphone jederzeit "im Gewahrsam" haben, damit die Versicherung bei einem Diebstahl zahlt.
    [...]
    > Andere, deutlich wahrscheinlichere Szenarien sind hingegen nicht abgesichert. Wem das Smartphone aus der Hosentasche geklaut wird, bekommt keine Leistungen

    Ich habe mein Smartphone immer in der Hosentasche. Es ist eine normale Männliche Tasche. Soll heißen - ich kann darin auch ein 7'' Tablet versenken.
    Bedeutet: Wenn jemand also mein Smartphone klauen will, muss er mir vorher die Eier kraulen.
    Und DAS gilt nicht !?

  2. Re: In Gewahrsam haben...

    Autor: Kirschkuchen 14.11.17 - 14:58

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Bedeutet: Wenn jemand also mein Smartphone klauen will, muss er mir vorher
    > die Eier kraulen.
    > [...]

    Wo bitte hast Du Deine Hosentasche?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 14:58 durch Kirschkuchen.

  3. Re: In Gewahrsam haben...

    Autor: Marentis 14.11.17 - 15:45

    Das ist eine mögliche Frage, die andere mögliche Frage: wo hat er seine Gonaden?

  4. Re: In Gewahrsam haben...

    Autor: Salzbretzel 14.11.17 - 16:14

    Seitlich - wo denn sonst. Ich will das Handy ja nicht in die Gesäßtasche stecken.
    Und durch die Größe muss ich schon die ganze Hand in die Tasche stecken um an das Smartphone zu kommen.

    Ich meine ich kenne ja frauen Taschen. Da steht das Smartphone noch halb raus. Aber bei den meisten Männer Hosen hat das Smartphone genug Platz. Da fällt die Hand doch auf. Und bei meiner Hose mit XXL Tasche ist das Smartphone knapp 20cm versenkt. Da ist das mit den Eier kraulen nicht ganz hergeholt.

  5. Re: In Gewahrsam haben...

    Autor: der_wahre_hannes 14.11.17 - 17:02

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine ich kenne ja frauen Taschen. Da steht das Smartphone noch halb
    > raus. Aber bei den meisten Männer Hosen hat das Smartphone genug Platz. Da
    > fällt die Hand doch auf.

    Tja, erstens suchen sich Taschendiebe natürlich erstmal leichte Opfer und zweitens sind sie meistens so geschickt, dass es eben nicht auffällt, auch wenn man sich das gar nicht vorstellen mag.

  6. Re: In Gewahrsam haben...

    Autor: Salzbretzel 14.11.17 - 17:22

    Wenn ich meine Hose mit dem Sacko vergleiche sind trotzdem Welten dazwischen. Ich habe es um die Brust gerne etwas luftig. Selbst bei geschlossenen Sacko würde ich den verlust nicht merken. Bei der Hose ist es da anders.

    Natürlich könnte man jetzt einbringen das man doch merkt wenn jemand vorne an einem herum krabbelt. Aber weist du was - schau mal da hinten über die Schulter. Geht es da zum Rathaus?

    Das die Versicherung nicht zahlen möchte ist eine Sache. Aber nur das als sicher zu erklären was kaum jemand im Alltag trägt ist doch Hahnebüchen.
    Vor allem weil meine Hose in dem Moment sicherer ist wie so ein doofes Sacko.

  7. Re: In Gewahrsam haben...

    Autor: chefin 15.11.17 - 09:24

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitlich - wo denn sonst. Ich will das Handy ja nicht in die Gesäßtasche
    > stecken.
    > Und durch die Größe muss ich schon die ganze Hand in die Tasche stecken um
    > an das Smartphone zu kommen.
    >
    > Ich meine ich kenne ja frauen Taschen. Da steht das Smartphone noch halb
    > raus. Aber bei den meisten Männer Hosen hat das Smartphone genug Platz. Da
    > fällt die Hand doch auf. Und bei meiner Hose mit XXL Tasche ist das
    > Smartphone knapp 20cm versenkt. Da ist das mit den Eier kraulen nicht ganz
    > hergeholt.

    Dort klaut es dir auch keiner. Also ist das ein theoretisches Scenario das praktisch nicht zum Zug kommt. Der Begriff Gewahrsam wird rechtlich viel enger gesehen, als umgangssprachlich. Für Menschen ist die Jacke die im Rücken am Haken hängt, aber die man jederzeit sehen kann, bereits Gewahrsam. Für den Richter ist es erst dann gewahrsam, wenn du es zwingend merken musst, wenn ein Dritter es nimmt. Aus der lockeren Gesässtasche bei schlapprigen Rapperjeans nimmt das jeder raus ohne das du es merkst. Das gilt aber nicht, wenn ein 6" Gerät in der knallengen Röhrenjeans steckt.

    Wird also immer ein wenig drauf rauslaufen, wie es im Einzelfall gewesen ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Zwickau, Dresden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Hays AG, München
  4. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. 16,99€
  3. 38,99€
  4. 49,99€ (Release 7. Mai)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Digitalisierung Für Homeoffice in Behörden fehlen Notebooks und Server
  2. DGB Massenhafter Lohndiebstahl im Homeoffice
  3. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner