Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Vista-Beta kratzt an…

Jetzt wirds aber laecherlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: Leggo 14.06.06 - 09:37

    Sowohl fuer Golem als auch fuer Microsoft. Ihr schreibt diesen Lachkrampf einfach mal runter und die Lachkrampfverursacher glauben wohl auch noch was sie erzaehlen.

    IT-News fuer Profis (?von Nichtswissern?)

  2. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: jojojij2 14.06.06 - 09:42

    Leggo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowohl fuer Golem als auch fuer Microsoft. Ihr
    > schreibt diesen Lachkrampf einfach mal runter und
    > die Lachkrampfverursacher glauben wohl auch noch
    > was sie erzaehlen.
    >
    > IT-News fuer Profis (?von Nichtswissern?)


    nana, wir wollen doch hoffen das nicht zu viele deinen post lesen... sonnst wird das internet überlastet und geht kaput.


    und was spricht gegen Bittorrent? Wenn m$ angst vor viren hat, sollen sie doch eigene seeds machen. Die wollen doch nur den überblick haben wer rutnerlädt und wieviel runtergeladen wird und deshalb sollen alle brav von der m$ seite ziehen...

  3. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: blubb 14.06.06 - 09:50

    jojojij2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und was spricht gegen Bittorrent? Wenn m$ angst
    > vor viren hat, sollen sie doch eigene seeds
    > machen. Die wollen doch nur den überblick haben
    > wer rutnerlädt und wieviel runtergeladen wird und
    > deshalb sollen alle brav von der m$ seite
    > ziehen...

    Jup, das vermute ich auch. Ein anderer Grund fällt mir nicht ein.
    Warscheinlich hat Billy mit Steve Jobs ne Wette am laufen. Da muss Billy natürlich wissen wie oft sein neues OS Baby so gesaugt wurde :)


  4. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: p* 14.06.06 - 09:55

    vielleicht geht es ihnen einfach nur darum, das sie verhindern wollen, das verseuchte Betas in umlauf gebracht werden... das würde einen erheblichen Imageschaden verursachen... aber stimmt schon ber torrent das ganze aufzuziehen wäre sicherlich interessant gewesen... den traffic hätte man da auch protokollieren können wenn man wollte...




    blubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jojojij2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und was spricht gegen Bittorrent? Wenn m$
    > angst
    > vor viren hat, sollen sie doch eigene
    > seeds
    > machen. Die wollen doch nur den
    > überblick haben
    > wer rutnerlädt und wieviel
    > runtergeladen wird und
    > deshalb sollen alle
    > brav von der m$ seite
    > ziehen...
    >
    > Jup, das vermute ich auch. Ein anderer Grund fällt
    > mir nicht ein.
    > Warscheinlich hat Billy mit Steve Jobs ne Wette am
    > laufen. Da muss Billy natürlich wissen wie oft
    > sein neues OS Baby so gesaugt wurde :)
    >
    >


  5. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: Der braune Lurch 14.06.06 - 12:04

    Wenn MS einen eigenen Tracker aufgemacht und eigene Seeder bereitgestellt hätte, wäre das alles gar kein Problem gewesen.

  6. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: Netzialist 14.06.06 - 12:24

    Oder einfach auf die MS Seite ne MD5 Summe und SHA1 Hash des Torrents und/oder des kompletten Images. Damit hätten sie sich gegen Schadsoftware abgesichert.

  7. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: WestIce 14.06.06 - 12:34

    Wer sowas von sich gibt, kennt wohl die Kapazitäten des transatlantischen Leitungssystems nicht und ist nicht fähig zu addieren.


    Leggo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowohl fuer Golem als auch fuer Microsoft. Ihr
    > schreibt diesen Lachkrampf einfach mal runter und
    > die Lachkrampfverursacher glauben wohl auch noch
    > was sie erzaehlen.
    >
    > IT-News fuer Profis (?von Nichtswissern?)


  8. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: Mein Name 14.06.06 - 12:59

    Netzialist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder einfach auf die MS Seite ne MD5 Summe und
    > SHA1 Hash des Torrents und/oder des kompletten
    > Images. Damit hätten sie sich gegen Schadsoftware
    > abgesichert.

    Stimmt. Hätte aber eh (fast) keiner überprüft, nach dem Download.

  9. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: h0rst 14.06.06 - 12:59

    Netzialist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder einfach auf die MS Seite ne MD5 Summe und
    > SHA1 Hash des Torrents und/oder des kompletten
    > Images. Damit hätten sie sich gegen Schadsoftware
    > abgesichert.


    Sicher... Aber welcher 0815 User (Tante Frieda und ähnliche) weiß damit umzugehen?

  10. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: Mein Name 14.06.06 - 13:01

    WestIce schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sowas von sich gibt, kennt wohl die
    > Kapazitäten des transatlantischen Leitungssystems
    > nicht und ist nicht fähig zu addieren.

    Oh, die Zahlen würden mich interessieren. Nenn sie mal bitte.

    Was mich auch interessieren würde: Wieviele Server, bzw. welche müssen abschmieren, bevor das Internet kaputt ist. ;)

  11. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: BSDDaemon 14.06.06 - 13:04

    h0rst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sicher... Aber welcher 0815 User (Tante Frieda und
    > ähnliche) weiß damit umzugehen?

    Sind nicht gerade solche Erkenntnisse der Anstoss für neue Entwicklungen?

    Was spricht denn dagegen dass Downloadmodule egal welcher Art automatisch mit dem Download nachvollziehbar vom Hersteller (inkl Link) eine Prüfsumm laden und nach Beendigung des Downloads dieses vergleichen?


    "Der Download 'Firefox-1.5.0.4.exe' ist abgeschlossen. Die Prüfsumme von [Mozilla.org] stimmt mit der eben heruntergeladenen Datei überein."

    "Der Download 'Firefox-1.5.0.4.exe' ist abgeschlossen. Die Prüfsumme von [Mozilla.org] stimmt mit der eben heruntergeladenen Datei nicht überein. Dieses kann folgende Ursachen haben: Der Download ist beschädigt oder die Datei stimmt nicht mit dem Original von [Mozilla.org] überein. Bitte versuchen Sie es erneut. sollte die Prüfusumme dann noch immer nicht stimmen wenden Sie sich bitte an den Anbieter des Downloads."

    Ich finde es erbärmlich dass Prüfsummen noch immer so ignoriert werden.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.06 13:05 durch BSDDaemon.

  12. MS BT v1.0

    Autor: graf porno 14.06.06 - 13:43

    > Sicher... Aber welcher 0815 User (Tante Frieda und
    > ähnliche) weiß damit umzugehen?

    tante frieda wird sich nicht die beta von vista laden wollen ;-)

    warum MS nicht auf bittorrent setzt? ganz einfach: MS BT v1.0 ist noch nicht released. an dem standard arbeitet man erst :-)


    (p.s. scheiss firefox 1.5.0.4... ich sehe meinen textcursor nicht mehr. weiß jemand, woran das liegt? seit dem update sehe ich ihn in keinem eingabefeld mehr. *kotz*)

  13. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: Hans 14.06.06 - 14:05

    In der Theorie sind dies 13 logische Root Server (Nicht physikalische) damit die DNS Auflösung nicht mehr funktioniert.


    Mein Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WestIce schrieb:
    >
    > Was mich auch interessieren würde: Wieviele
    > Server, bzw. welche müssen abschmieren, bevor das
    > Internet kaputt ist. ;)
    >
    >


  14. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: WestIce 14.06.06 - 14:05

    Um das Internet lahmzulegen, muss man lediglich die größten DNS-Server ausschalten, dann kannst du keine www-adressen mehr auflösen und somit ist das Internet für die meisten nutzlos/kaputt.

    Mein Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh, die Zahlen würden mich interessieren. Nenn sie
    > mal bitte.
    >
    > Was mich auch interessieren würde: Wieviele
    > Server, bzw. welche müssen abschmieren, bevor das
    > Internet kaputt ist. ;)

  15. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: Mein Name 14.06.06 - 14:33

    WestIce schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um das Internet lahmzulegen, muss man lediglich
    > die größten DNS-Server ausschalten, dann kannst du
    > keine www-adressen mehr auflösen und somit ist das
    > Internet für die meisten nutzlos/kaputt.

    Die sollten aber nicht durch zuviel Traffic down gehen, oder?

    Vorhin hast du von einer Überlastung(?) der Leitungssysteme geredet.

  16. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: SMart 14.06.06 - 15:51

    WestIce schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sowas von sich gibt, kennt wohl die
    > Kapazitäten des transatlantischen Leitungssystems
    > nicht und ist nicht fähig zu addieren.



    Nur mal so interessehalber...wie hoch sind denn die Kapazitäten des transatlantischen Leitungssystems?

    Grüße

    SMart


  17. Textcursor

    Autor: TS. 14.06.06 - 17:35

    graf porno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (p.s. scheiss firefox 1.5.0.4... ich sehe meinen
    > textcursor nicht mehr. weiß jemand, woran das
    > liegt? seit dem update sehe ich ihn in keinem
    > eingabefeld mehr. *kotz*)

    Ich glaube, ich weiß ... Ich habe seit gestern einen zweiten Textcursor. Einen zuviel sozusagen. Auf meinem 2. Monitor, der dort noch nicht war. Und immer, wenn ich FF öffne, springt er munter von Eingabefeld zu Eingabefeld. Manchmal trällert er auch ein heiteres Wanderlied. Ich glaube, es gefällt ihm hier, aber wenn Du willst, danns chicke ich ihn Dir zurück. :)

  18. Internet und DNS

    Autor: TS. 14.06.06 - 17:38

    Hans schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In der Theorie sind dies 13 logische Root Server
    > (Nicht physikalische) damit die DNS Auflösung
    > nicht mehr funktioniert.

    Das ist aber eine ganz komische Theorie. Seit wann benötigt das "Internet" denn DNS zum funktionieren? Vielleich sollten auch nur die Router ausfallen, die die Netze miteinander INTERkonnektivieren. Alles klar?

  19. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: LilaQ 14.06.06 - 19:56

    nur um mal so eine zahl in den raum zu werfen der t-com backbone hat ne übertragungsleistung von ca. 300Gbit/s D <-> USA
    >
    > Nur mal so interessehalber...wie hoch sind denn
    > die Kapazitäten des transatlantischen
    > Leitungssystems?
    >
    > Grüße
    >
    > SMart
    >
    >


  20. Re: Jetzt wirds aber laecherlich

    Autor: /dev/null 15.06.06 - 01:49

    ooh wie ich dieses "ich sage was und erklär nix dazu weil ich selbe nicht so genau bescheit weiss, dich aber doof darstehen lassen will" mag! Da mach ich doch gleich mal mit.


    WestIce schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um das Internet lahmzulegen, muss man lediglich
    > die größten DNS-Server ausschalten, dann kannst du
    > keine www-adressen

    Und wenn ich jetzt ftp-adressen auflösen will?


    > mehr auflösen und somit ist das
    > Internet für die meisten nutzlos/kaputt.

    Dir ist die genaue Aufgabe der DNS-Root-Server, so wie die Selbstheilungskultur des Netzes ansich, nicht ganz klar. Der Otto von der Straße wird absolut garnichts merken wenn die Abgeschaltet werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Orchestrierung: Kubernetes 1.16 vereinfacht API-Erweiterung
    Orchestrierung
    Kubernetes 1.16 vereinfacht API-Erweiterung

    Die Container-Orchestrierung Kubernetes stabilisiert in Version 1.16 die Custom Resources, die als Basis für API-Erweiterungen dienen. Ein Topology-Manager-Kubelet verteilt Hardware-Ressourcen feingranularer und der Cluster-Overhead wird reduziert.

  2. Handelskrieg: Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche
    Handelskrieg
    Cisco gegen weltweite Zersplitterung der Technologiebranche

    Trump hatte die US-Konzerne aufgefordert, alle Verbindung mit China abzubrechen. Der Cisco-Chef will diese Spaltung nicht und muss sie wirklich fürchten.

  3. Machine Learning: Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern
    Machine Learning
    Software maskiert Gesichter mit anderen Gesichtern

    Forscher arbeiten an einer Software, die die eigene Privatsphäre schützen soll. Deepprivacy maskiert das eigene Gesicht mit zufälligen anderen Gesichtern. Noch sieht das sehr surreal aus.


  1. 14:45

  2. 14:04

  3. 13:13

  4. 12:30

  5. 12:03

  6. 12:02

  7. 11:17

  8. 11:05