Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offiziell: S.T.A.L.K.E.R. kommt Anfang…

Stalker und der lange weg (bis zum Reaktor)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stalker und der lange weg (bis zum Reaktor)

    Autor: -=MC=- 14.06.06 - 12:23

    Ich sag nur, abwarten... ich hab das spiel seit der ersten ankündigung im auge...

    es wird trotz langer wartezeit kommen und seine innovationen werden maßstäbe setzen, es wird ein HL der neuzeit, die möglichkeiten die einem im spiel bleiben sind super, die grafik ist nicht schlecht und die story is ma kein WW2!

    Ich habe bisher eifrig die artikel der meisten zeitschriften gelesen, zuletzt den von Gamestar und natürlch hab ich auch das Video angesehen...

    Also ich werde mir stalker definitiv kaufen, werde mir wohl auch dafür einen neuen PC holen um mir dieses Spiel mit dem Maximum an details zu spielen, damit man nichts verpasst (tja muss die auspuffanlage warten...)

    Also Fazit:
    "Was lange währt wird ewig gut!"
    Stalker wird anfang 2007 sein Potenzial Zeigen und man kann nur auf den Absatz gespannt sein, selbst wenn es ein Insider oder Budjet artikel wird... es wird dennoch bei vielen Gamern im hinterkopf bleiben, als Komplexes durchdachtes Spiel, das mal nicht einfach nur geballere ist!

    MC

  2. Re: Stalker und der lange weg (bis zum Reaktor)

    Autor: FranUnFine 14.06.06 - 12:29

    -=MC=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > viel.

    Dir ist schon klar, dass sie jetzt weniger "A-Life" und mehr gescriptete Events uns "Tunnelgameplay" einsetzen wollen, oder?

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  3. Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: Mittwoch 14.06.06 - 12:34

    ob STALKER oder CrySis im Laden liegen bleibt. Ich tippe auf ersteres.

  4. Re: Stalker und der lange weg (bis zum Reaktor)

    Autor: -=MC=- 14.06.06 - 12:35

    hast du den artikel gelesen? NEIN

    Das A-Life ist komplett erhalten, die Scripts werden nur dann eingesetzt um ein ereigniss zu starten, oder eine angefangene mission aufrecht zu erhalten, genauso wird dem A-LIFE die möglichkeit genommen, das ein NPC-Stalker das rätsel lösen kann!

    Der Gulag ist zwar nicht grad die geilste lösung, da stalker entstehen und verschwinden und man die im zweifelsfall nur einmal in einer mission trifft, aber was solls...

    Hättest gern, das dein spiel das DU startest in 6-9 Spielstunden von nem NPC gelöst wird, weil du dir zeit lässt, und die umwelt erkundest und evtl. lieber umwege gehst um freundschaften zu schliessen und somit DEIN leben als Stalker gestaltest, anstatt das Spiel wieder als PUREN Baller EGO zu spielen?

    Also ich finde das ganze gerechtfertigt und ok, das A-LIFE ist immer noch zu 80% Intakt und das ist genug um in der Welt die grad ohne mission läuft ein geiles gefühl zu bekommen!

  5. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: -=MC=- 14.06.06 - 12:36

    Nenne mir EINE innovation in Crysis (gafik zählt dazu natürlich NICHT!)

  6. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: Tömme 14.06.06 - 12:47

    -=MC=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nenne mir EINE innovation in Crysis (gafik zählt
    > dazu natürlich NICHT!)

    die geile grafik!!

    :D

  7. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: []Nuker 14.06.06 - 12:47

    -=MC=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nenne mir EINE innovation in Crysis (gafik zählt
    > dazu natürlich NICHT!)

    Aber Grafik punktet bei den meisten Käufern mehr als andere Dinge wie A-Life ... die meisten Kids da wissen das nicht mal zu schätzen ... da hört man nur "Boah Krass geile Grafik Alter!! Mann is das Phatt!!! Warte, ich mach kurz ein Handybild mit meinem neuen Nokia 2239842xi mit Jamba Sparabo" ...

    Ausserdem: Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber: glaub nicht alles was du liest! Klar, Stalker wird um einiges mehr an Innovationen haben als andere Spiele, aber davon wirklich im Spiel ist und was nur angekündigt, bzw geplant war, wird sich zeigen. Die Spielehersteller haben seit Urzeiten versucht autonome, realistische Welten zu proggen ... es wurde zig mal angekündigt aber geschafft hats keiner ... Ok, es könnte sein dass es mit Stalker nun so weit ist, aber verlass dich nicht drauf. Warte ab was da kommen wird. Die ganzen Versprechungen und Features von Stalker erscheinen mir teilweise doch sehr weit her geholt ... und mit diesem Grad an Freiheit das Spiel noch Spass macht (man steht irgendwo im Walde und hat keinen Plan was als nächstes zu tun ist) oder man doch von der helfenden Skript-Hand geleitet wird, wird sich zeigen.

  8. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: -=MC=- 14.06.06 - 12:56

    aber genau das ist es ja...

    -letzter punkt bei dir

    wir sind hier mit pisa kiddys beschäftigt, die in berlin schulen unsicher machen... alle zu doof, n paar zahlen zusammenzuzählen, so wie der Bekmann gestern bei Brasilien/kroatien ... Uhr steht auf 85:30 "es sind noch fünfeinhalb minuten zu spielen" .... (wenn ichs am schirm richtig gsehn hab)

    ich will auch mal selber mein spiel spielen und nicht immer "geh dahin mach das" gesagt bekommen, halflife2 war da auch schon etwas geiler, weil man da mit der physik der umgebung einiges anstellen konnte... aber dennoch war das Gameplay linear und gescriptet!

    Ich warte ab und hoffe auf stalker ich mach hier ja keine propaganda, nur ich steh nichtmehr auf die FPS der alten schule bin jetz 23 und will mal was neues... als HL1 kam war das auch was feines!

  9. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: asdfasd 14.06.06 - 13:12

    > die FPS der alten schule bin jetz 23 und will mal
    > was neues...

    ...

  10. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: radar 14.06.06 - 13:13

    -=MC=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nenne mir EINE innovation in Crysis (gafik zählt
    > dazu natürlich NICHT!)

    - zerstörbare Umgebung (Bäume, Gebäude, etc.)
    - geile Grafik (natürlich wirkende Umgebung)



  11. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: radar 14.06.06 - 13:14

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ob STALKER oder CrySis im Laden liegen bleibt. Ich
    > tippe auf ersteres.

    um ehrlich zu sein ich würde mir beide kaufen :-)



  12. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: -=MC=- 14.06.06 - 13:24

    > - zerstörbare Umgebung (Bäume, Gebäude, etc.)
    .Red Faction (da konnte man sogar tunnel graben mit nem Rocket launcher.
    .Delta Force "1" da konnte man schon mit der barret bäume umnieten (das war um die 1996-97!)

    > - geile Grafik (natürlich wirkende Umgebung)
    .Farcry (auch von Crytec)
    .HL2
    .DooM3
    .Q4
    .Splinter Cell
    ...

  13. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 14.06.06 - 13:27

    radar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > um ehrlich zu sein ich würde mir beide kaufen :-)

    Ich bin neuerdings etwas voreingenommen gegenüber jedem Spiel das das Wort 'Oblivion' im Titel trägt.



    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  14. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: Mittwoch 14.06.06 - 13:27

    -=MC=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nenne mir EINE innovation in Crysis (gafik zählt
    > dazu natürlich NICHT!)


    Die KI und die komplett zerstörbare Umwelt. Alles aus Polygonen und nicht aus Bitmaps. Und natürlich die Effekte. Schicker gehts nicht mehr ;) Was bietet STALKER? Nichts :D

  15. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 14.06.06 - 13:28

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was bietet STALKER? Nichts :D

    1.000.0000.000^3 qm nicht frei begehbares Gelände?


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  16. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: Mittwoch 14.06.06 - 13:30

    -=MC=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > - zerstörbare Umgebung (Bäume, Gebäude,
    > etc.)
    > .Red Faction (da konnte man sogar tunnel graben
    > mit nem Rocket launcher.
    > .Delta Force "1" da konnte man schon mit der
    > barret bäume umnieten (das war um die 1996-97!)
    >
    > > - geile Grafik (natürlich wirkende Umgebung)
    > .Farcry (auch von Crytec)
    > .HL2
    > .DooM3
    > .Q4
    > .Splinter Cell
    > ...
    >

    Das bei Red Faction zählt nicht weil es nur nen mit Scripten unterstütztes Fake war. Zerstören ging nur da wo es sollte. Bei Crysis geht alles. Wie bei Predator, hmm lecker.

    Geile Grafik? Die von dir aufgezählten Spiele haben im Vergleich Steinzeitgrafik.

    Gucke dir die Entwickler Homepage an und informiere dich doch. Abgesehen davon sollte man auch mal ein deutsches Entwicklerstudio unterstützen ;)

  17. Re: Naja - Wird sich zeigen,

    Autor: -=MC=- 14.06.06 - 13:35

    ich fand das farcry sehr synthetisch aussah von der grafik her da sieht ein HL2 und ein SC besser...

    aber man muss es erstmal spielen...

    crysis wird sicherlich auch gut... nur abwarten... das kann auch noch zum "when it´s done" titel aváncieren!

  18. Crysis

    Autor: polygonmurder 14.06.06 - 13:45

    nommal zu crysis und innovation:

    crysis wird einen innovativen und dynamischen Spielverlauf bieten was die Zusammenarbeit mit deinen virtuellen Mitstreitern angeht. Je nachdem wie gut du dein Team durchbringst, werden es deine Teamkollegen es dir danken oder falls sie sterben werden Aufgaben sehr viel schwerer zu lösen sein. Das soll maßgeblich den Spielverlauf beeinflussen und auch bei mehrfachem Durchspielen keine Langeweile aufkommen lassen.

    Wer Crysis schlechtredet sollte sich mal die videos auf gametrailers.com anschauen... vor allem das Interview mit dem Geschaeftsführer Cevat Yerli is mehr als aufschlussreich.

    Crytek war schon immer ganz vorne mit dabei wenns um Innovation ging. Farcry war seinerzeit ein Sensationsspiel. Und das nicht nur wegen der Grafik.

    Zu Stalker lässt sich nur sagen "Abwarten und Tee trinken" da man die Jungs einfach nich einschätzen kann. Crytek lässt sich hingegen sehr gut einschätzen...die lassen ihren Worten Taten folgen. Garantiert.

  19. Re: Stalker und der lange weg (bis zum Reaktor)

    Autor: Tyler Durden 14.06.06 - 13:52

    -=MC=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sag nur, abwarten... ich hab das spiel seit
    > der ersten ankündigung im auge...
    >
    > es wird trotz langer wartezeit kommen und seine
    > innovationen werden maßstäbe setzen,

    Klar, man hat jahrelang an ganz neuen Innovationen getüfelt, auf die in der Zwischenzeit noch kein anderer gekommen ist.

    Mal stand die Story bei den Ankündigungen im Vordergrund, mal die Grafik, dann wieder die KI

    Je nachdem wo die restlichen, gerade aktuellen Egoshooter gerade schwächelten hat Stalker in den Ankündigungen innovative Verbesserungen versprochen.

    TD

  20. Re: Crysis

    Autor: -=MC=- 14.06.06 - 13:56

    keiner redet crysis schlecht, stalker sollte man aber genauso nicht schlechtreden, denn erst wenns final ist wird man darüber urteilen können, klar!

    man sollte sich mal eher auf das thema konzentrieren und das is stalker...

    ich persönlich würde auch noch ein jahr oder 2 warten, wenn das spiel so wird wie es ursprünglich angekündigt wurde, dann wären den worten auch taten gefolgt, nun drückt aber take2 und das merkt man!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25