Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offiziell: S.T.A.L.K.E.R. kommt Anfang…

too little, too late fürchte ich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. too little, too late fürchte ich

    Autor: lemetre 14.06.06 - 12:47

    wie bei hl2.
    äonen in der entwicklung und dabei von der technik überholt :(
    am ende kommt ein "gutes" spiel raus, was aber keine neuen maßstäbe setzt (siehe: hl2 im gegensatz zu hl1!)
    ausser natürlich sie schaffen es den veralteten mist (der zwangsläufig drin ist wenn das spiel schon 2004 erscheinen sollte und nicht komplett neu angefangen wurde) so gering wie möglich zu halten.

    ich bin mal gespannt - die chance besteht immerhin, daß es ein superspiel wird, aber nach den ewigen verzögerungen bin ich eher skeptisch...

  2. Re: too little, too late fürchte ich

    Autor: []Nuker 14.06.06 - 12:49

    lemetre schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie bei hl2.
    > äonen in der entwicklung und dabei von der technik
    > überholt :(
    > am ende kommt ein "gutes" spiel raus, was aber
    > keine neuen maßstäbe setzt (siehe: hl2 im
    > gegensatz zu hl1!)
    > ausser natürlich sie schaffen es den veralteten
    > mist (der zwangsläufig drin ist wenn das spiel
    > schon 2004 erscheinen sollte und nicht komplett
    > neu angefangen wurde) so gering wie möglich zu
    > halten.
    >
    > ich bin mal gespannt - die chance besteht
    > immerhin, daß es ein superspiel wird, aber nach
    > den ewigen verzögerungen bin ich eher skeptisch...

    Ich hoffe aber dass es für die Entwickler auch so läuft wie bei HL2 ... hat sich verkauft wie geschnitten Brot ... ob das Spiel jetzt super innovativ ist oder nicht wird sich zeigen, aber kleine Spiele-Schmieden sollten gefördert werden ...

  3. Re: too little, too late fürchte ich

    Autor: lemetre 14.06.06 - 12:54


    >
    > Ich hoffe aber dass es für die Entwickler auch so
    > läuft wie bei HL2 ... hat sich verkauft wie
    > geschnitten Brot ... ob das Spiel jetzt super
    > innovativ ist oder nicht wird sich zeigen, aber
    > kleine Spiele-Schmieden sollten gefördert werden
    > ...


    kleine schmieden sollten aber auch nur dann gefördert werden, wenn sie auch gute games produzieren ;)
    hoffentlich ist das bei stalker der fall...

  4. Re: too little, too late fürchte ich

    Autor: Mein Name 14.06.06 - 12:56

    lemetre schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > kleine schmieden sollten aber auch nur dann
    > gefördert werden, wenn sie auch gute games
    > produzieren ;)

    Große auch. ;-)

  5. Re: too little, too late fürchte ich

    Autor: don.rule 15.06.06 - 10:40

    hl2 war in meinen augen schon ein neuer meilenstein.
    die spieleschmiede ist immer nur so groß, wie der producer/publisher der dahinter steht.

    grüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Würzburg
  2. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47