1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vietnamesische Sicherheitsforscher…

"Maske soll iPhone X sofort entsperren"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: elgooG 28.11.17 - 07:41

    Infrarotaufnahmen der Augen der Zielperson aus Papier und die Maske sieht dem Sicherheitsforscher im Video natürlich rein zufällig sehr ähnlich. Zeig mir mal einer wie das Möglich wäre das alles zu bekommen, ohne die Aufmerksamkeit der Zielperson zu erregen.

    Wenn man bedenkt wie einfach es ist an Fingerabdrücke zu kommen, muss man sich schon fragen warum diese Art der Authentifizierung schlechter sein soll. Der Verweis auf Geheimnisträger ist doch eher ein seltener Fall und wenn die kritische Informationen ungesichert in einem Smartphone lagern, dann haben diese ganz andere Probleme. Aber heute kann sich ja jeder Sicherheitsforscher nennen, der mal in den Medien war.

    Der Artikel wird der Überschrift ganz und gar nicht gerecht. Die nächste Redaktionen schreiben dann wieder ab, lassen wichtige Details weg und dann geht das Ganze wieder viral durch die Medien und die Kassen klingen bei allen Qualitätsjournalisten fett.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: Luckysh0t 28.11.17 - 07:51

    Ich finde etwas schade das nicht angegeben wird, wie die Gesichtsbilder enstanden sind.
    Beim TSA Schlüssel, hat damals eine Bild im Internet gereicht um einen funktionellen 3 D Druck davon zu erstellen.Ob das für ein Gesicht in ausreichender Qualität (HD und mehr aufnahmen) reicht, kann ich nicht sagen.

    Für die 0815 Anwender dürfte das schon schwerer sein, aber bei Firmen oder anderen Staaten, sollte das alles recht leicht klappen - auch wenn die wohl noch ganz andere Mittel haben Zielpersonen effektiver auszuspionieren.Solange sich die Daten von Interesse nicht ausschlieslich auf dem iphone x befinden.

  3. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: onkel hotte 28.11.17 - 07:55

    Wie der TO schon dargelegt hat, sollte man sich als Angehöriger des militärischen oder geheimen Dienstes nicht auf Apple-Technik alleine verlassen, dass die Infos drauf geheim bleiben. Wer sowas tut, hat in der Tat dort nichts verloren und ganz andere Probleme.
    Für Hinz und Kunz wird man diesen Masken-Aufwand wohl kaum betreiben.

  4. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: frostbitten king 28.11.17 - 08:18

    Beim CCC haben die mal vor 2 Jahren darüber gesprochen dass man bei Hochauflösenden Wahlplakaten wo man die Hände sieht bzw die Finger ein iPhone entsperren kann indem man aus den Bildern mit Ballistics gel den Finger nachbaut (zb Merkel phone). Vielleicht würde es mit faceid ähnlich sein

  5. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: Topf 28.11.17 - 08:21

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim CCC haben die mal vor 2 Jahren darüber gesprochen dass man bei
    > Hochauflösenden Wahlplakaten wo man die Hände sieht bzw die Finger ein
    > iPhone entsperren kann indem man aus den Bildern mit Ballistics gel den
    > Finger nachbaut (zb Merkel phone). Vielleicht würde es mit faceid ähnlich
    > sein
    So interessant dein Beitrag auch klingt, habe ich bei dem wirren Satzbau leider nix verstanden ...

  6. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: schap23 28.11.17 - 08:25

    Bei der Einreise in viele Staaten werden routinemäßig Aufnahmen gemacht. Wenn Interesse am Inhalt der iPhone besteht, wird dieses dem Besitzer kurz abgenommen. Die Maske kann dann vollautomatisch aus dem 3D-Drucker kommen, das iPhone wird entsperrt, der Inhalt kopiert und anschließend wird das Gerät zurückgegeben. Oder dem Besitzer wird die Einreise verweigert oder gar verhaftet.

  7. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: Topf 28.11.17 - 08:26

    elgooG schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt wie einfach es ist an Fingerabdrücke zu kommen, muss man
    > sich schon fragen warum diese Art der Authentifizierung schlechter sein
    > soll.
    Okay aber wo im Artikel wird das erwähnt?
    Das hast du jetzt in den Raum geworfen.
    >Aber heute kann sich ja jeder Sicherheitsforscher >nennen, der mal in den Medien war.
    Allerdings ist dem Artikel zu entnehmen, dass es sich wohl um ein Sicherheitsforschunhsunternehmen handelt.

    > Der Artikel wird der Überschrift ganz und gar nicht gerecht. Die nächste
    > Redaktionen schreiben dann wieder ab, lassen wichtige Details weg und dann
    > geht das Ganze wieder viral durch die Medien und die Kassen klingen bei
    > allen Qualitätsjournalisten fett.
    Dann würden die von golem abschreibenden Medien ja einen ganz schön schlechten Job machen.

  8. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: happymeal 28.11.17 - 09:41

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Einreise in viele Staaten werden routinemäßig Aufnahmen gemacht.
    > Wenn Interesse am Inhalt der iPhone besteht, wird dieses dem Besitzer kurz
    > abgenommen. Die Maske kann dann vollautomatisch aus dem 3D-Drucker kommen,
    > das iPhone wird entsperrt, der Inhalt kopiert und anschließend wird das
    > Gerät zurückgegeben. Oder dem Besitzer wird die Einreise verweigert oder
    > gar verhaftet.

    Dann sollte man bei der Einreise in solche Staaten keine kompromittierenden Informationen auf seinem Smartphone bei sich führen oder - der Masterplan - FaceID vorübergehend deaktivieren.

  9. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: Dino13 28.11.17 - 10:12

    Ein vergleich zu Fingerabdrücken machst du hier. Warum denn eigentlich überhaupt?
    Die Forscher warnen davor das man so etwas im Geschäftsbereich benutzen soll wo es um viel mehr geht als ein paar Daten auf dem Smartphone. Daran ist wohl nichts verwerflich.

  10. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: ChMu 28.11.17 - 10:15

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Einreise in viele Staaten werden routinemäßig Aufnahmen gemacht.
    > Wenn Interesse am Inhalt der iPhone besteht, wird dieses dem Besitzer kurz
    > abgenommen. Die Maske kann dann vollautomatisch aus dem 3D-Drucker kommen,
    > das iPhone wird entsperrt, der Inhalt kopiert und anschließend wird das
    > Gerät zurückgegeben. Oder dem Besitzer wird die Einreise verweigert oder
    > gar verhaftet.
    Das Telefon wird dem Besitzer nicht abgenommen, sondern der Besitzer hat das Geraet vor dem Beamten zu entsperren.
    Meinst Du die warten 8h bis so eine Maske gedruckt ist? Die halten Dir das Telefon vors Gesicht und fertig.

  11. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: Trollversteher 28.11.17 - 11:37

    >Beim CCC haben die mal vor 2 Jahren darüber gesprochen dass man bei Hochauflösenden Wahlplakaten wo man die Hände sieht bzw die Finger ein iPhone entsperren kann indem man aus den Bildern mit Ballistics gel den Finger nachbaut (zb Merkel phone).

    Afaik blieb das aber bei der reinen Theorie - ich habe zumindest nichts von einer Präsentation gehört, wo sie das tatsächlich vom ersten bis zum letzten Schritt erfolgreich durchgeführt hätten.

    >Vielleicht würde es mit faceid ähnlich sein

    Da faceID ein 3D Verfahren ist, dürfte das schon sehr viel komplizierter werden. Und Wahlkampfplakate verwenden nur höchst selten Infrarotaufnahmen der betreffenden Personen ;-)

  12. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: Trollversteher 28.11.17 - 11:41

    >Bei der Einreise in viele Staaten werden routinemäßig Aufnahmen gemacht. Wenn Interesse am Inhalt der iPhone besteht, wird dieses dem Besitzer kurz abgenommen. Die Maske kann dann vollautomatisch aus dem 3D-Drucker kommen, das iPhone wird entsperrt, der Inhalt kopiert und anschließend wird das Gerät zurückgegeben. Oder dem Besitzer wird die Einreise verweigert oder gar verhaftet.

    Mal abgesehen davon, dass nicht mal eben von jedem Xten Tourist eine Maske für mehrere hundert Dollar in einem stundenlangen Prozess erstellt werden kann, das ganze funktioniert doch auch jetzt schon mit PINs und Passwörtern. Du wirst von den Beamten aufgefordert Dein Gerät zu entsperren und wenn DU Dich weigerst, geht's entweder in die Sicherheitsverwahrung oder umgehend zurück in den Flieger.

  13. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: frostbitten king 29.11.17 - 01:02

    Kaffee Mangel vermutlich. Kam bei den Fingern ohne Nachdenken raus. Egal. Google einfach CCC smartphone Wahlplakate oder so.

  14. Re: "Maske soll iPhone X sofort entsperren"

    Autor: frostbitten king 29.11.17 - 09:07

    Möglich, für mich klang das die haben das versuchsweise intern probiert also so quick n dirty smoke test und es hat tw geklappt. Keine Ahnung mehr. Is schon wieder eine zeit her. Hab das damals im Auto unterwegs gestreamed.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  3. Hays AG, Ellwangen (Jagst)
  4. Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf