1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Philips quetscht Chips in einen…

Neun Pins oder 16 Pins?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neun Pins oder 16 Pins?

    Autor: MartinP 14.06.06 - 13:46


    Ich denke eher neun Pins.


    Was wollen die denn in das Gehäuse hineinbauen?

    Leistungsstufe fällt aus, man kriegt die Verlustleistung nicht runter.

    Operationverstärker? So was altmodisches...

  2. Re: Neun Pins oder 16 Pins?

    Autor: ein Berliner 14.06.06 - 16:57

    Liebe Golems,

    habt ihr euch mal genau über das informiert was hier geschrieben wurde. Es geht aus dieser Meldung für jemanden der Ahnung von der Thematik hat nichts hervor.
    Beginnt ganz am Anfang, denn...als Package wird so ziemlich alles bezeichnet was einen irgendwie auch immer gearteten Chip enthält der clever verpackt wurde um eine elektrische Ankontaktierung und deren Schutz zu gewährleisten



    MartinP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich denke eher neun Pins.
    >
    > Was wollen die denn in das Gehäuse hineinbauen?
    >
    > Leistungsstufe fällt aus, man kriegt die
    > Verlustleistung nicht runter.
    >
    > Operationverstärker? So was altmodisches...
    >
    >


  3. Re: Neun Pins oder 16 Pins?

    Autor: phil 15.06.06 - 21:08

    ein Berliner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Liebe Golems,
    >
    > habt ihr euch mal genau über das informiert was
    > hier geschrieben wurde. Es geht aus dieser Meldung
    > für jemanden der Ahnung von der Thematik hat
    > nichts hervor.
    > Beginnt ganz am Anfang, denn...als Package wird so
    > ziemlich alles bezeichnet was einen irgendwie auch
    > immer gearteten Chip enthält der clever verpackt
    > wurde um eine elektrische Ankontaktierung und
    > deren Schutz zu gewährleisten
    >
    > MartinP schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich denke eher neun Pins.
    >
    > Was wollen die denn in das Gehäuse
    > hineinbauen?
    >
    > Leistungsstufe fällt aus,
    > man kriegt die
    > Verlustleistung nicht
    > runter.
    >
    > Operationverstärker? So was
    > altmodisches...
    >
    >

    jo, ich fand den artikel auch irgendwie ohne aussage...
    aber wie so nen chip gekühlt werden soll, frage ich mich auch, da aufgrund der kompakten bauweise die leistungsdichte dann doch erheblich höher ist wie bei vergleichsweise größeren bausteinen.
    achja noch was: nennt man die kontakte an der unterseite der chips nicht "balls"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. Stadt Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 11€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme