Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cedega 5.2 unterstützt Oblivion unter…

haha

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. haha

    Autor: Feed me! 14.06.06 - 13:47

    Tja, wer Linux benutzt muss halt selbst fürs zocken zahlen ^^

  2. Re: haha

    Autor: CDJM 14.06.06 - 13:54

    Feed me! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, wer Linux benutzt muss halt selbst fürs
    > zocken zahlen ^^


    Klasse Aussage.
    150€ für ein Windows XP Professional oder
    15€ für Cedega.

    (Das man bei eMule beide bekommt, ist natürlich auch klar...)

  3. Re: haha

    Autor: Winamper 14.06.06 - 13:54

    Feed me! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, wer Linux benutzt muss halt selbst fürs
    > zocken zahlen ^^

    Muss da auch voll und ganz zustimmen, als Schüler muss man das Geld dafür auch erstmal aufbringen!

  4. Windows geschenkt?

    Autor: Hauke 14.06.06 - 13:55

    cool

    Wo hast du denn dein Windows geschenkt bekommen?

    Kannst du mir mal die Adresse sagen damit ich mir da auch mal ein paar Versionen besorgen kann, weil man sonst mindestens 80€ ausgeben muss.

  5. Schwachsinn

    Autor: GNU Gerk 14.06.06 - 13:55

    Und du hasst für dein ach so tolles Windows xp nicht bezahlt ????,
    du Raubkopierer!!!.


    Übrigens gibt es auch die Open-source Version von Cedega, Cedega CVS zum gratis download.
    Zudem lassen sich viele Spiele auch Problemlos mit Wine Spielen und das ist GPL und somit frei verfügbar.

  6. Re: haha

    Autor: Winamper 14.06.06 - 13:56

    CDJM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Feed me! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, wer Linux benutzt muss halt selbst
    > fürs
    > zocken zahlen ^^
    >
    > Klasse Aussage.
    > 150€ für ein Windows XP Professional oder
    > 15€ für Cedega.
    >
    > (Das man bei eMule beide bekommt, ist natürlich
    > auch klar...)
    >

    Und das ich keine 100€ (nicht 150€) für ein XP Pro bezahl ist dir auch klar oder? Windows ist im System inbegriffen (Ja es gibt Ausnahmen, aber die dürften unter 1% liegen)

  7. Re: haha

    Autor: Marcus 14.06.06 - 13:57

    Winamper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > CDJM schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Feed me! schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Tja, wer Linux benutzt muss
    > halt selbst
    > fürs
    > zocken zahlen ^^
    >
    > Klasse Aussage.
    > 150€ für ein
    > Windows XP Professional oder
    > 15€ für
    > Cedega.
    >
    > (Das man bei eMule beide
    > bekommt, ist natürlich
    > auch klar...)
    >
    > Und das ich keine 100€ (nicht 150€) für ein XP Pro
    > bezahl ist dir auch klar oder? Windows ist im
    > System inbegriffen (Ja es gibt Ausnahmen, aber die
    > dürften unter 1% liegen)
    >

    Wenn Du den Dünnpfiff, den Du da von Dir gibst wirklich selber glaubst, bewirb Dich doch mal bei der Blöd Zeitung

  8. Re: Schwachsinn

    Autor: Winamper 14.06.06 - 13:58

    GNU Gerk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und du hasst für dein ach so tolles Windows xp
    > nicht bezahlt ????,
    > du Raubkopierer!!!.
    >
    > Übrigens gibt es auch die Open-source Version von
    > Cedega, Cedega CVS zum gratis download.
    > Zudem lassen sich viele Spiele auch Problemlos mit
    > Wine Spielen und das ist GPL und somit frei
    > verfügbar.
    >

    Was man erstmal wissen muss, wenn ich zocken will will ich zocken und mich nicht mit Software zum spielen rumschlagen.

    WindowsXP ist in 99% der Systeme inbegriffen somit ist es für den User praktisch gefühlt kostenlos.

  9. Re: haha

    Autor: globermanmn 14.06.06 - 13:59

    Das Cedega CVS ist übrigens Kostenlos und damit hab ich bei mir auch viele Games zum Laufen gebracht, unter anderem Half-Life 2.

  10. Re: haha

    Autor: Winamper 14.06.06 - 13:59

    Marcus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Winamper schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > CDJM schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Feed me! schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Tja, wer Linux benutzt
    > muss
    > halt selbst
    > fürs
    > zocken zahlen
    > ^^
    >
    > Klasse Aussage.
    > 150€
    > für ein
    > Windows XP Professional oder
    > 15€
    > für
    > Cedega.
    >
    > (Das man bei eMule
    > beide
    > bekommt, ist natürlich
    > auch
    > klar...)
    >
    > Und das ich keine 100€
    > (nicht 150€) für ein XP Pro
    > bezahl ist dir
    > auch klar oder? Windows ist im
    > System
    > inbegriffen (Ja es gibt Ausnahmen, aber die
    >
    > dürften unter 1% liegen)
    >
    > Wenn Du den Dünnpfiff, den Du da von Dir gibst
    > wirklich selber glaubst, bewirb Dich doch mal bei
    > der Blöd Zeitung
    >
    >

    Glaubst du nicht das eine Gegenargumentation besser wäre als das was du da von dir gibst? Nicht jeder sitzt 10 Stunden am Tag vorm PC um zu coden o.ä.

  11. Re: Schwachsinn

    Autor: ~The Judge~ 14.06.06 - 14:06

    Nur mal einen Stundenlohn von 7.50 Euro angenommen. Die Zeit die man in Linux stecken kann - bis alles so läuft wie man es will (USB-Devices, WLAN, Gamepads, Grafikkarte + Monitor, Soundcodecs, Videocodecs, Nutzerrechte, Gaming etc. etc.) - ist bekanntermassen nach oben hin offen, beträgt wohl aber mindestens 10 Stunden. Zack, hat man das Geld für nen WinXP auch wieder drin.

    Was ich sagen will: Diese Kosten/Nutzen-Rechnungen aus beiden Lagern sind absoluter Schwachsinn, liegt es doch einzig und alleine in den persönlichen Gewohnheiten, Erfahrungen und Präferenzen des jeweiligen Users welches OS zu welchem Preis die sinnvollere Wahl darstellt.

    Amen, Over & Out,
    Ein merkender Dual-Booter

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  12. Re: Schwachsinn

    Autor: Daumeier 14.06.06 - 14:06

    Tja aber es ist auch nur für einige gefühlt "kostenlos" selbst bei einem Komplettsystem zahlt man immer noch 60-80 Euro für die Winkacke.
    Wenn man sein eigenes System selbst zusammenstellt, so wie ich dann merkt man das schon gewaltig.

    Die installation von Cedega ist wirklich ziemlich einfach, für wine gibt es "Winetools" mit einem schönen grafischen GUI zum einrichten von wine.
    Das Kompelieren von Cedega CVS dürfte eigentlich auch jeder DAU hinkriegen da der ganze Prozess mit Hilfe eines Auswahlmenue schön erleichtert ist.
    Lediglich der Download Link für Cedega CVS ist etwas schwer zu finden da der Hersteller es wohl lieber hat wenn man die Bezahlversion kauft.

  13. Re: haha

    Autor: Marcus 14.06.06 - 14:07

    Winamper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marcus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Winamper schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > CDJM schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Feed me!
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Tja, wer Linux
    > benutzt
    > muss
    > halt selbst
    > fürs
    >
    > zocken zahlen
    > ^^
    >
    > Klasse
    > Aussage.
    > 150€
    > für ein
    > Windows XP
    > Professional oder
    > 15€
    > für
    >
    > Cedega.
    >
    > (Das man bei eMule
    >
    > beide
    > bekommt, ist natürlich
    > auch
    >
    > klar...)
    >
    > Und das ich keine
    > 100€
    > (nicht 150€) für ein XP Pro
    > bezahl
    > ist dir
    > auch klar oder? Windows ist im
    >
    > System
    > inbegriffen (Ja es gibt Ausnahmen,
    > aber die
    >
    > dürften unter 1%
    > liegen)
    >
    > Wenn Du den Dünnpfiff, den
    > Du da von Dir gibst
    > wirklich selber glaubst,
    > bewirb Dich doch mal bei
    > der Blöd
    > Zeitung
    >
    > Glaubst du nicht das eine Gegenargumentation
    > besser wäre als das was du da von dir gibst? Nicht
    > jeder sitzt 10 Stunden am Tag vorm PC um zu coden
    > o.ä.
    >
    >


    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil - guck doch einfach 2-3 Einträge weiter unten OMFG

  14. Re: Schwachsinn

    Autor: jenss 14.06.06 - 14:09

    Winamper schrieb:
    > WindowsXP ist in 99% der Systeme inbegriffen somit
    > ist es für den User praktisch gefühlt kostenlos.

    Wie kommst du denn da drauf?! Ok bei Aldi und Lidl ist die Home Version dabei, wenn du dir aber einen PC zusammenstellst oder in einen anderen Laden gehst bezahlst fei schon das Windows mit.

    Und mit Software dem Spiel selbst zum Beispiel musst du dich auch unter Windows auseinander setzen ... denn geh mal in den Laden kauf dir BF2 installier es ... und?! meinste du kannst es spielen im Internet ... noe weil du erstmal ca 350 MB Patch runterladen musst. Installier dir HL2 .. und kannste es spielen? noe erstmal freischalten. Ergo kaufen, installiere, zocken ist schon lange vorbei

  15. Re: haha

    Autor: mattes 14.06.06 - 14:11

    Feed me! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, wer Linux benutzt muss halt selbst fürs
    > zocken zahlen ^^

    Dein Name ist Programm und es wirkt tatsächlich.

    Fröhliches Trollen noch,
    /me


  16. Re: Schwachsinn

    Autor: GNU Gerk 14.06.06 - 14:26

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur mal einen Stundenlohn von 7.50 Euro
    > angenommen. Die Zeit die man in Linux stecken kann
    > - bis alles so läuft wie man es will (USB-Devices,
    > WLAN, Gamepads, Grafikkarte + Monitor,
    > Soundcodecs, Videocodecs, Nutzerrechte, Gaming
    > etc. etc.) - ist bekanntermassen nach oben hin
    > offen, beträgt wohl aber mindestens 10 Stunden.
    > Zack, hat man das Geld für nen WinXP auch wieder
    > drin.

    Also bei meinem Ubuntu hat meine Externe USB Festplatte, Mein Externer USB Multifunktionsdrucker mit eingebautem Fax und scanner und mein alter USB Flachbettscanner ohne jeden Konfigurationsaufwand auf Anhieb Funktioniert.

    Mittlerweile ist ein gr0ßer Teil aller Wlan geräte Linux kompatibel, es gibt allerdings ein par Geräte die noch nicht auf Anhieb Funktionieren aber hierfür gibt es aber schließlich den NDIS WRAPPER http://ndiswrapper.sourceforge.net/ mit dem sich die Orginal Windows treiber mit ein par mausclikc installieren lassen.

    Nvidia, ATI, MSI und Intel Grafikkarten werden vom Xorg allesamt erkannt so das man sie vernünftig benutzen kann, wer die allerneusten High End Games unter Linux zocken will der sollte aber aus Performance gründen genau wie unter windows auch die neusten Treiber des jeweiligen Herstellers verwenden.

    Hab noch nie davon gehört das ein Monitor nicht unter Linux funktionieren soll??

    Sound und Video Codecs für Linux gefällig ??? wozu gibts den den VLC Player der sich mit Hilfe des Synaptic installers mit ein par Mausclicks installieren läßt?.
    Die Codecs Lizenzen kosten halt geld deswegen werden die codecs bei den meisten gratis Distributionen nicht mitgeliefert.

    Klar ich geb zu Linux ist im Moment noch keine Gaming Platform, wer seinen PC ausschließlich zum Zocken nutzt der soll halt bei Windows bleiben.
    Aber das könnte sich mit der Playstation 3 ändern, schließlich wir die PS3 mit vorinstalliertem Linux ausgeliefert.

    Nutzerrechte ??? unter Linux werd ich wohl mehr Rechte haben als unter windows wo ich vor der installation und bei jedem update fragwürdigen Nutzungsbedingungen zustimmen muss.

    Die hier aufgeführten Argumente mögen vieleicht für das Linux von vor 8 Jahren gegolten haben, aber wer eine Dektop Distribution wie Ubuntu, Suse, Fedora Core, Debian usw einsetzt wird in der Regel ganz gut damit auskommen.
    Zusätzlich sollte man auch beachten das man mit Linux nicht nur das Betriebsystem kostenlos bekommt sondern auch eine ganze Menge an Programmen für die man unter Windows ordentlich zahlen müste.

  17. Re: Schwachsinn

    Autor: BSDDaemon 14.06.06 - 14:30

    Winamper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WindowsXP ist in 99% der Systeme inbegriffen somit
    > ist es für den User praktisch gefühlt kostenlos.

    Raubkopierer unter sich... interssannt... möchtest du weitere Straftaten gestehen?

    Cedega kann man auch kostenfrei nutzen.

    Und ... der grosse Teil ist noch immer das Spiel selber.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  18. Re: Schwachsinn

    Autor: BSDDaemon 14.06.06 - 14:34

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur mal einen Stundenlohn von 7.50 Euro
    > angenommen. Die Zeit die man in Linux stecken kann
    > - bis alles so läuft wie man es will (USB-Devices,
    > WLAN, Gamepads, Grafikkarte + Monitor,
    > Soundcodecs, Videocodecs, Nutzerrechte, Gaming
    > etc. etc.)

    USB Devices arbeiten weit besser als unter Windows.
    WLan hängt vom Chip ab und zickt auch unter Windows rum.
    Gamepad? Wo ist das Problem.
    Grafikkarte arbeitet reibungslos und Quad-Display ist sehr schön... geht unter Windows nicht mal eben so.
    Sound klappt perfekt, freie Videocodecs sind mit einem Klick installiert.
    Nutzerrechte arbeiten absolut perfekt und Spiele... tja... bessere Performance.

    > - ist bekanntermassen nach oben hin
    > offen, beträgt wohl aber mindestens 10 Stunden.
    > Zack, hat man das Geld für nen WinXP auch wieder
    > drin.

    Jetzt rechne bei dem Stundenlohn die Kosten für Systemverwaltung, Treiberkämpfe und User/Admin Probleme und du kannst dir einen Server kaufen.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  19. Re: Schwachsinn

    Autor: ~The Judge~ 14.06.06 - 14:44

    GNU Gerk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei meinem Ubuntu hat meine Externe USB
    > Festplatte, Mein Externer USB
    > Multifunktionsdrucker mit eingebautem Fax und
    > scanner und mein alter USB Flachbettscanner ohne
    > jeden Konfigurationsaufwand auf Anhieb
    > Funktioniert.

    Mein USB-Gamepad (PS2 Pad) nicht. Hat eine gute Stunde Recherche gekostet das ans Rennen zu bekommen. Das Wheel läuft bis zum heutigen Tage nicht. :\

    > Mittlerweile ist ein gr0ßer Teil aller Wlan geräte
    > Linux kompatibel, es gibt allerdings ein par
    > Geräte die noch nicht auf Anhieb Funktionieren
    > aber hierfür gibt es aber schließlich den NDIS
    > WRAPPER ndiswrapper.sourceforge.net mit dem sich
    > die Orginal Windows treiber mit ein par mausclikc
    > installieren lassen.

    Gut, werde ich mal so weiterleiten.

    > Nvidia, ATI, MSI und Intel Grafikkarten werden vom
    > Xorg allesamt erkannt so das man sie vernünftig
    > benutzen kann, wer die allerneusten High End Games
    > unter Linux zocken will der sollte aber aus
    > Performance gründen genau wie unter windows auch
    > die neusten Treiber des jeweiligen Herstellers
    > verwenden.

    Also den nVidia-Treiber musste ich von Hand installieren und nach Anleitung konfigurieren, sonst hat er Schmarrn gebaut. Zeitaufwand (inkl. Recherche): Gut über eine Stunde.

    > Hab noch nie davon gehört das ein Monitor nicht
    > unter Linux funktionieren soll??

    Direkt nach Ubuntu-Installation wurde mein Monitor (Flatron 915ft plus) mit bis zu maximal 1024x... auf 60Hz erkannt. Modifikation der xorg.conf (inkl. Recherche und Fehlschlägen): Um und bei 2 Stunden.

    > Sound und Video Codecs für Linux gefällig ??? wozu
    > gibts den den VLC Player der sich mit Hilfe des
    > Synaptic installers mit ein par Mausclicks
    > installieren läßt?.
    > Die Codecs Lizenzen kosten halt geld deswegen
    > werden die codecs bei den meisten gratis
    > Distributionen nicht mitgeliefert.

    Recherche inkl. Repository-Erweiterung inkl. Player-Auswahl inkl. Installation inkl. Deinstallation inkl. erneuter Recherche inkl. erneuter Player-Auswahl inkl. Installation inkl. Konfiguration: Gut zwei Stunden.

    > Klar ich geb zu Linux ist im Moment noch keine
    > Gaming Platform, wer seinen PC ausschließlich zum
    > Zocken nutzt der soll halt bei Windows bleiben.
    > Aber das könnte sich mit der Playstation 3 ändern,
    > schließlich wir die PS3 mit vorinstalliertem Linux
    > ausgeliefert.

    Wird sich zeigen, wäre natürlich zu begrüssen. Wobei ich sage das es weniger an Linux als vielmehran den Herstellern/Distributoren liegen dürfte. Die Games die nativ unter Linux laufen laufen nämlich hervorragend (Darwinia, UT2004, beide ohne Pad oder Wheel).

    > Nutzerrechte ??? unter Linux werd ich wohl mehr
    > Rechte haben als unter windows wo ich vor der
    > installation und bei jedem update fragwürdigen
    > Nutzungsbedingungen zustimmen muss.

    Ich kann aus o.g. Commandern nicht eine Datei ausserhalb meines Home-Verzeichnisses erstellen, kopieren, verschieben oder editieren.

    > Die hier aufgeführten Argumente mögen vieleicht
    > für das Linux von vor 8 Jahren gegolten haben,
    > aber wer eine Dektop Distribution wie Ubuntu,
    > Suse, Fedora Core, Debian usw einsetzt wird in der
    > Regel ganz gut damit auskommen.

    Nein, es gilt für das Linux von heute (s.o.). Es wird aber stetig besser, das darf man an dieser Stelle auch nicht verschweigen.

    > Zusätzlich sollte man auch beachten das man mit
    > Linux nicht nur das Betriebsystem kostenlos
    > bekommt sondern auch eine ganze Menge an
    > Programmen für die man unter Windows ordentlich
    > zahlen müste.

    Siehe dazu das Statement hinsichtlich des Zeitaufwands zum Einrichten von (aktuellen) Linux-Distributionen.

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  20. Re: Schwachsinn

    Autor: rm -rf / 14.06.06 - 14:49

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur mal einen Stundenlohn von 7.50 Euro
    > angenommen. Die Zeit die man in Linux stecken kann
    > - bis alles so läuft wie man es will (USB-Devices,
    > WLAN, Gamepads, Grafikkarte + Monitor,
    > Soundcodecs, Videocodecs, Nutzerrechte, Gaming
    > etc. etc.) - ist bekanntermassen nach oben hin
    > offen, beträgt wohl aber mindestens 10 Stunden.
    > Zack, hat man das Geld für nen WinXP auch wieder
    > drin.

    Ganz zu schweigen von der verlorenen Zeit die man in Opensource investiert hat. Denn merke: bei der nächsten kleinen Änderung geht dieses ganze Gefrickel wieder von vorne los. Wenn man pech hat, funktioniert dann die Hardware garnicht mehr.

    Opensource ist und bleibt unbenutzbar.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Ãœbersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19