1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Imperium Games: Verkauf von…

Viel Aufregung um eigentlich was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Aufregung um eigentlich was?

    Autor: Hotohori 29.11.17 - 21:01

    Über was regen sich die Spieler eigentlich auf?

    Meine erste Reaktion eben war auch "was zum...". Aber nach dem ich die News gelesen habe und mir die Größe des SC Universums, die allein im letzten 3.0er Video gezeigt wurde, vor Augen geführt habe... allein um einen einzigen kleineren Mond mit Spielern voll zu kriegen hat SC aktuell viel zu wenig Spieler. Was soll man da erst bei großen Planeten sagen?

    Davon ab ist SC ein MMORPG und es setzt mit solchen Dingen gleich mal ein richtiges Zeichen: ein MMORPG ist nicht dazu da das Jeder alles haben kann. SC ist dafür ohnehin viel zu groß. Je früher den Spielern klar wird, das sie ihren eigenen Weg finden müssen wie sie SC spielen und was sie für sich erreichen können um so besser.

    Dann kaufen sich halt jetzt ein paar Spieler "Grundstücke", ja und? Dann haben sie es halt früher als ich. Vielspieler werden auch vieles deutlich früher haben als Andere, das ist in einem solchen MMO eben so. Diese ganzen Versuche dieses Genre an Wenigspieler anzupassen hat das Genre kaputt gemacht. Lebt damit das Andere in dem Spiel mehr haben werden als ihr, es ist völlig normal und nicht anderes wie das echte Leben. Ein MMO ist kein Wunschkonzert.

    Ihr habt also im Grunde 4 Möglichkeiten.

    1. Ihr bleibt stur in eurer Denkweise und wendet euch von SC ab.

    2. Ihr investiert selbst Geld dafür und nehmt euch damit schon mal selbst einen Spielinhalt weg.

    3. Ihr spart euch das und erspielt es lieber, habt dadurch auch mehr Spielinhalte die euch länger beschäftigen.

    4. Ich spart es euch komplett, weil ihr gar kein eigenes Grundstück braucht, da ihr bei anderen Spielern in eurer Gruppe wohnt oder schlicht euer Raumschiff euer Zuhause ist.

    Ich entscheide mich lieber für 3 oder 4.

    Wenn Jemand meint Geld investieren zu müssen um sich ein Grundstück zu sichern, bitte. Das Universum ist derart groß, das noch mehr als genug gute Plätze übrig sind. So viele Spieler wird SC niemals haben als das alle interessanten Plätze zugebaut sind. Wir reden hier von Planeten teils größer als unsere Erde.

  2. Re: Viel Aufregung um eigentlich was?

    Autor: Prypjat 30.11.17 - 15:17

    Sehr schön auf den Punkt gebracht.

    Die Diskussion um P2W ist ohnehin die Absurdeste im Forum.
    Der einzige Vorteil ist das sofortige Vorhandensein nach Release. Diese Spieler haben einen Vorsprung im Fortschritt des Spiels. Nicht mehr und nicht weniger.
    Ob mich nun ein anderer Spieler mit seiner Mustang in die weiten des Weltalls pustet oder mit einer Vanduul bleibt für mich das gleiche.
    Die Lösung wird die Flucht oder eine Gruppe von Spielern sein.
    Jedem bleibt selbst überlassen, wie er SC später erleben möchte. Wer die Abkürzung durch Echtgeld nimmt, hat sich einfach nur Zeit und Mühe gespart, aber auch um Erfolge betrogen.
    Doch nicht jeder hat Lust und Zeit, um sich Mühevoll nach oben zu wirtschaften.

    Fazit: Jedem das seine ...... und mir das Meiste :D

  3. Re: Viel Aufregung um eigentlich was?

    Autor: Hotohori 30.11.17 - 20:42

    Eben, man kauft sich runtergebrochen nur ein Zeitvorteil, nicht mehr und nicht weniger. Und dieses kaufen hat eben nicht nur Vorteile, man bringt sich selbst um einen Aspekt des Spiels, nämlich auf das Schiff hin zu spielen, es zu kaufen und das Glücksgefühl dafür als Belohnung zu bekommen.

    Gut, Manche kennen das eh nicht, die sind so abgestumpft, das sie keinerlei Glücksgefühl erleben, außer wenn sie einem anderen Spieler das Spiel verderben vielleicht. ;)

    Star Citizen ist ein Sandbox Spiel und es ist ein Spiel bei dem Spielerskill zählt, nicht Spielglück.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.17 20:43 durch Hotohori.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln
  3. Dürkopp Adler AG, Bielefeld
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 89,99€ (Release: 17. Juli)
  2. 4,99€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Vierter Starship-Prototyp explodiert in gewaltigem Feuerball
  3. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet

Space Force: Die Realität ist witziger als die Fiktion
Space Force
Die Realität ist witziger als die Fiktion

Über Trumps United States Space Force ist schon viel gelacht worden. Steve Carrell hat daraus eine Serie gemacht. Die ist allerdings nicht ganz so lustig geworden.
Von Peter Osteried

  1. Videostreaming Netflix deaktiviert lange nicht genutzte Abos
  2. Corona und Videostreaming Netflix beendet Drosselung der Bitrate, Amazon nicht
  3. Streaming Netflix-Comedyserie zeigt die Anfänge der US Space Force

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen