Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet…

Was soll uns diese persönliche Kritik eines Autor als Zuschauer und Gebührenzahler sagen??

  1. Beitrag
  1. Thema

Was soll uns diese persönliche Kritik eines Autor als Zuschauer und Gebührenzahler sagen??

Autor: ZDF-Zuseher 11.12.17 - 17:35

Der Autor, Sebastian Grüner, hat ja schon fast als Wüterich über das ZDF abgelästert, weil es keine UHD-Bildauflösung ausstrahlt.

Woran hat er nicht gedacht?

1. An die Gebührenzahler - denn auch neue Technik der ÖR-Sender muss schließlich (re-)finanziert werden.
2. An den Nutzen der UHD-Bildqualität in der Praxis - bei welchen Bildschirmdiagonalen macht das überhaupt noch Sinn?? Schließlich skalieren neu(ere) TV-Modell erheblich gut die Auflösung auf, wie man bspw. bei OLED sieht. Da sieht auch die SD-Bildauflösung (576i) noch gut aus.
3. Den Inhalt bzw. TV-Content: Möchten Sie beispielsweise schockierende TV-Nachrichten mit Schlagzeilen aus Syrien, etc. wirklich in UHD gestochen scharf sehen, damit man mit der Kamera noch mehr Menschenleid sieht? Das ist zugespitzt schon eine Verharmlosung!
4. Ist heute noch nicht sicher, in wie weit effektiv eine noch höhere Auflösung vor den Fernsehgeräten noch Sinn macht. Kein Mensch sitzt 10 cm wie ein Kleinkind vor dem Gerät entfernt, um bis in die Nasenlöcher eines Menschen zu schauen.
5. Abgesehen von dem wirklichen Nutzen, müssten die technischen Gegebenheiten auch bei -jedem- Gebührenzahler vorhanden sein, um die sehr hohen Datenströme (die ja schon bei Full HD ziemlich groß sind) zu übertragen! Und die 50 MBit/s für alle Haushalte in Deutschland sind noch lange nicht realität!
6. Vielmehr wollen viele Verantwortlichen in der TV-Industrie auf mehr Farbraum und Gestaltung, sprich HDR, setzen!

https://www.dwdl.de/nabshow17/61224/wir_sollten_hdr_statt_uhd_in_den_mittelpunkt_rcken/

Außerdem, auf die Überschrift bezogen:
Bedeutet es gleichzeitig dem ZDF deswegen zu unterstellen, das Internet nicht verstanden zu haben??

Ich rege mich heute schon auf, dass das Fernsehbild in vielen Situationen zu scharf ist (Samsung 32-Zoll LED-TV im Wohnzimmer); realistisch ist allerdings, dass es immer auf die Bilddiagonale und v.a. auf die Bildeinstellungen des Fernsehers ankommt! Ob Ultra HD oder Full HD spielt da kein Rolle.

Und: Das ZDF ist ja kein Web-Sender im dunklen Kämmerchen, sondern ein vollwertiger, und in erster Linie, Fernsehsender, der sein Programm über Kabel, Sat, Antenne (also die Ausstrahlungswege die für das Digital Video Broadcasting bestimmt sind) übertragt.
Laut letzter Analyse eines Instituts sind Kabel, und Satellit als beide Übertragungswege deutlich mit jeweils mehr als 40 Prozent von allem Empfangsmöglichkeiten am beliebtesten bzw. meist genutzten. Da liegen nur 1-2 Prozentpunkte dazwischen, was sich zu Gunsten des Satellits in den letzten paar Jahren etwas verändert hat:

Statistik TV-Empfang, 2017:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/28511/umfrage/marktanteile-der-jeweiligen-empfangsarten-am-deutschen-tv-markt/


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Was soll uns diese persönliche Kritik eines Autor als Zuschauer und Gebührenzahler sagen??

ZDF-Zuseher | 11.12.17 - 17:35
 

Re: Was soll uns diese persönliche...

clusterbomb107 | 12.12.17 - 12:57
 

Re: Was soll uns diese persönliche...

ZDF-Zuseher | 12.12.17 - 14:07
 

Re: Was soll uns diese persönliche...

/mecki78 | 13.12.17 - 17:08

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,70€
  2. 79,99€ (Vergleichspreis ca. 100€)
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08